Forum: Gesundheit
Mythos oder Medizin: Warum spucken Fußballer?
imago

Der Einwechselspieler ist kaum auf dem Feld, da spuckt er schon auf den Rasen. Das Ritual gehört zum Fußballspielen wie das Jubeln nach einem Tor. Muss das sein?

Seite 2 von 17
udo46 30.06.2014, 09:10
10.

Zitat von BeatDaddy
Berres, vielleicht sollten Sie auch einmal Hochleistungssport betreiben, dann werden Sie sehen, dass es absolut notwendig ist, den Rotz loszuwerden! Das passiert auch in jeder anderen .....
Das ist Unsinn.
Denn es erklärt nicht, warum in anderen Sportarten eben nicht oder viel weniger gespuckt wird. Und bei den Frauen kommt das - wie schon im Artikel gesagt - fast überhaupt nicht vor.
Auch die Asiaten spucken viel weniger.
Nein, ich kann es Ihnen sagen, warum viele Fussballer gern rotzen:

1. Irgendwann in grauer Vorzeit hat mal einer damit angefangen und alle machen es nach. Bei Fussballern ist der Nachahmungstrieb und der Gruppenzwang ohnehin sehr hoch (siehe Frisuren oder Tatoos).

Das wird begünstigt durch:

2. das sozialen Milieu, aus dem sie meistens kommen. In bestimmten sozialen Schichten - ich sag jetzt nicht welche - wird auch ausserhalb des Sports viel und gern gespuckt. Da ist die Hemmschwelle dann auf dem Fussballplatz auch entsprechend niedrig.
Daher auch die Beobachtung, dass beim Tennis, Feldhockey, bei der Leichtathletik, etc. kaum gespuckt wird.

3. Der Fussballplatz eignet sich auch viel besser zum Spucken als z. B. der Boxring oder die Halle.
Ganz zu schweigen vom Schachbrett. ;-)

Beitrag melden
contra3114 30.06.2014, 09:12
11. viskös ist hier gar nichts

.....denn das Adjektiv zu Viskosität ist viskos. Wenn schon denn schon!

Beitrag melden
raman 30.06.2014, 09:14
12. hahaha

Da spekulieren die Theoretiker =))) Einfach mal Sport treiben , bis an die Grenzen gehen und noch etwas weiter, dann werdet Ihr merken wieso ...

Beitrag melden
JürgenAmm-Borgetto 30.06.2014, 09:14
13. widerliche Unart!

Zitat von sysop
Der Einwechselspieler ist kaum auf dem Feld, da spuckt er schon auf den Rasen. Das Ritual gehört zum Fußballspielen wie das Jubeln nach einem Tor. Muss das sein?
Zugegeben, dass ich A-Jugend gespielt habe, liegt rund 30 Jahre zurück, genug Zeit also, in der sich die Welt verändern konnte. In diesem Fall leider zum Schlechten! Wenn man nämlich damals auf den Platz gespuckt hat, wurde man schlicht wegen grob unsportlichen Verhaltens vom Platz gestellt. Im übrigen erinnere ich mich nicht an Bilder, auf denen ein Uwe Seeler , ein Gerd Müller, ein Paul Breitner usw. spucken wie ein Lama. Es ist einfach ein Unart von "Rotzbuben", die einfach kein Benehmen haben! Es wäre gut, wenn es für's Spucken "Gelb" gäbe und dann eben "Rot" für einen Unbelehrbaren.

Beitrag melden
Wunderläufer 30.06.2014, 09:24
14. Lustig

Immer wieder lustig, wenn sich Nichtsportler meinen, sich zu Sportthemen äußern zu müssen.
Spucken ist auch bei sehr vielen Langstreckenläufern weit verbreitet. Wenn ich laufe (bis zu 20 KM) müssen die Atemwege (Mund UND Nase) frei sein: ab einer bestimmten Intensität muss ich auf Mundatmung umschalten; über die Nase allein bekomme ich dann nicht mehr genügend Sauerstoff

Beitrag melden
themistokles 30.06.2014, 09:35
15.

Diese Artikel bzw. dessen Inhalt ist, sorry, absoluter Blödsinn. Wäre es wirklich so, müssten auch Männer (und nur um die scheint es ja zu gehen) auch in anderen Sportarten Spucken wie die Lamas. Tuen sie aber nicht. Das ist einfach eine unappetitliche Unsitte von Fußballern. Genauso wie das Pullern am Spielfeldrand.

Beitrag melden
mcvitus 30.06.2014, 09:39
16. Spucken ein menschliches Bedürfnis?

Vor nicht allzu länger Zeit war es normal, dass Menschen regelmäßig spuckten. Dafür gab es z. B. in den USA sogar in allerorts extra dafür aufgestellte Spucknäpfe! Allerdings waren die in erster Linie für Freunde des Kautabaks vorgesehen. Vielleicht haben Fußballspieler aufgrund der Daueranstrengung während eines Spiels das gleiche Bedürfnis unangenehme Speichelansammlungen loszuwerden.

Beitrag melden
themistokles 30.06.2014, 09:40
17.

Zitat von BeatDaddy
Berres, vielleicht sollten Sie auch einmal Hochleistungssport betreiben, dann werden Sie sehen, dass es absolut notwendig ist, den Rotz loszuwerden! Das passiert auch in jeder anderen Sportart, nur haben diese Sportler nicht überall Kameras in den Nasen.
Zitat von raman
Da spekulieren die Theoretiker =))) Einfach mal Sport treiben , bis an die Grenzen gehen und noch etwas weiter, dann werdet Ihr merken wieso ...
Blödsinn. Ich ware lange, lange Jahre lang Hochleistungsportler. Auch in verschiedenen Disziplinen. Weder ich noch meine Mitstreiter hatten je das Bedürfnis, rumzuspucken oder noch ekliger rumzurotzen.

Beitrag melden
Ratzbär 30.06.2014, 09:42
18. Spam

Zitat von tatjana.popovic
Das ist ja interessant, endlich wird darüber berichtet. Seit Jahren wundere ich mich schon darüber, warum in den Fußballstadien immer so viel gespuckt wird, ich empfinde das als richtig unangenehm. Ich hatte mich schon mal beim Fußballverband......
Sie haben sich darüber beim DFB beschwert? - Kein Wunder, dass die soviel Geld für Spamfilter ausgeben ...

Beitrag melden
mischpot 30.06.2014, 09:43
19. Nicht Leistungsfähig oder einfach nur Rotzer

"Wenn sich viel Adrenalin im Blut befindet und man leistungsbereit ist, wird die Speichelproduktion gehemmt", sagt Deitmer. "Das ist auch der Hintergrund des Spruchs 'Da bleibt einem die Spucke weg'."
Scheinbar sind die Millionäre auf dem Platz nur von dem Publikum angeekelt.

Beitrag melden
Seite 2 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!