Forum: Gesundheit
Mythos oder Medizin: Wird man krank, wenn man zu dünn angezogen ist?
Corbis

"Zieh dich warm an, sonst erkältest du dich", warnt Oma bei jeder Gelegenheit. Kälte bringt Erkältungen, das leuchtet ein. Doch die Wissenschaft zeigt, dass der Zusammenhang nicht so eindeutig ist.

Seite 1 von 8
großwolke 18.12.2014, 11:28
1.

Im Gegenteil: gerade wenn der eigene Lebenswandel sich überwiegend drinnen abspielt, ruhig mal den Körpfer schocken bei den wenigen Gelegenheiten, die sich bieten. Hatte mal für so ca. zwei Jahre das zweifelhafte Vergnügen, bei der Arbeitspendelei einen jungen Kerl zu sehen, der fast das ganze Jahr im T-Shirt unterwegs war. Nicht billig gekleidet, nur eben sparsam. Gesund wie der Baum im Wald, das Kerlchen. Hab mich aber mit meinem fortgeschrittenen Alter (immerhin schon auf der falschen Seite der 30 ;) ) vor mir selber herausgeredet, um das nicht selber probieren zu müssen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yael.schlichting 18.12.2014, 11:28
2. Man wird krank, wenn einen irgendein Ferkel anhustet

Im Bus, im Zug, im Büro,....... Überall sind sie, die Superspreader!

Sie waschen sich nach dem Scheißen nicht die Hände (Männlein wie Weiblein).
Sie halten sich nicht die Hand vor den Mund, wenn sie husten oder nießen.
Sie wischen sich den Rotz mit der Hand ab und geben dir danach die Hand.
Sie wechseln die Unterhose nur jeden fünften Tag und behalten sie auch in der Nacht an.
.......
Kälte ist nicht gut, wenn Du eh schon krank bist. Sie ist nicht gut, wenn's zu kalt ist und Du Dir Erfrierungen holst, Sie ist nicht gut, wenn Du (meistens Frauen) ein bisserl empfindlich bist, aber auch bakterielle Harnwegsinfekte haben ihre Ursache primär nicht in Kälte sondern in mangelnder eben in Bakterien. Man muß sich einfach ein paar Fragen stellen.
1. Wie sind die Bakterien dahin gekommen
2. Wie konnten sie sich dort schließlich ansiedeln.
Es gibt ein paar gute Mittelchen, um Harnwegsinfekte zu vermeiden. Wärme ist keines davon. Die braucht man nur, wenn man den Infekt bereits hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zizarazou 18.12.2014, 11:43
3. Gesunder Lebensstil???

Ich kann von mir behaupten, alle Erfordernisse eines gesunden Lebensstils zu erfüllen. Ich rauche nicht, trinke keinen Alkohol, bin bei Wind und Wetter draußen und das täglich...Ich bin trotzdem ständig krank. Ach ja, die Hände wasche ich mir auch und öffentliche Verkehrsmittel benutze ich überhaupt nicht. Allerdings habe ich ein Kind im Kindergarten und das ist das reinste Bakterien- und Virenparadies. Was wir uns von dort schon alles eingefangen haben, kann ich schon gar nicht mehr zählen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dergroßeradler 18.12.2014, 11:48
4. Danke

Endlich (sicher nicht zum ersten Mal) wird mit dieser Mär aufgeräumt. Man soll sich so dick oder dünn anziehen, dass man sich wohlfühlt - dann geht es einem gut und man senkt so das Erkrankungsrisiko. Ich fühle mich mit dünnerer Kleidung wohl als viele andere Menschen, aber eine Tochter hat es gerne noch kühler - und sie wird nicht krank. Die andere Tochter ist eher verfroren, zieht sich wärmer an. So ist es halt.
Liebend gerne radele ich bei richtig niedrigen Temperaturen im Bürojackett plus Regen- bzw. Windjacke. Kopf und Hände müssen warm sein, dann ist alles gut. Schon ewig keinen Schnupfen und keinen grippalen Infekt mehr gehabt. Trotz Weingenusses :)!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dr. Seltsam 18.12.2014, 11:59
5. Wirklich?

Ein "gesunder Lebensstil" senkt das Krankheitsrisiko?
Ich hoffe diese Studien wurden mit Millionen von der EU finanziert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lordofaiur 18.12.2014, 12:07
6. Veranlagung

Zitat von zizarazou
Ich kann von mir behaupten, alle Erfordernisse eines gesunden Lebensstils zu erfüllen. Ich rauche nicht, trinke keinen Alkohol, bin bei Wind und Wetter draußen und das täglich...Ich bin trotzdem ständig krank. Ach ja, die Hände wasche ich mir auch und öffentliche Verkehrsmittel benutze ich überhaupt nicht. Allerdings habe ich ein Kind im Kindergarten und das ist das reinste Bakterien- und Virenparadies. Was wir uns von dort schon alles eingefangen haben, kann ich schon gar nicht mehr zählen....
Sehe ich genauso. Seit ich zwei kleine Kinder im Kindergartenalter habe bin ich "ständig" erkältet. Man kann seinem kleinen Kind schlecht sagen "Geh weg jetzt, du steckst mich nur an", wenn es die körperliche Geborgenheit sucht. Ein ehemaliger Kollege hat geraucht wir ein Schlot und teilweise auch einen zu viel hinter die Binde gekippt. Der Hund war nie krank... alles Veranlagung denke ich mal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cassandros 18.12.2014, 12:09
7. Tag 6

Zitat von yael.schlichting
Im Bus, im Zug, im Büro,....... Sie wechseln die Unterhose nur jeden fünften Tag und behalten sie auch in der Nacht an. .......
Um sich da die Seuche zu holen, muss man den Menschen aber schon ... "recht gut" kennen ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KV491 18.12.2014, 12:10
8.

"Bewegung an der frischen Luft, viel frisches Obst und Gemüse, ausreichend Schlaf und der Verzicht auf Alkohol und Zigaretten halten den Körper gesund, sodass er sich besser gegen Krankheitserreger wehren kann", so Gerstner. "Es kommt auf das Gesamtpaket an."

Der Hammer! Wenn wir das früher gewusst hätten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
archback 18.12.2014, 12:26
9.

Man wird krank, weil man sich ansteckt. 30 Jahre war ich nicht krank. Seit ich kleine Enkelkinder habe, fast nach jedem Besuch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8