Forum: Gesundheit
Nachgeforscht: Das Haarwunder aus der Dose
Getty Images

Täglich ein bisschen Schaum auf die Kopfhaut einmassiert - und schon hört der Haarausfall auf, ja es wachsen sogar Haare nach: So verspricht es die Werbung. Funktioniert das tatsächlich?

Seite 4 von 10
globalundnichtanders 11.03.2016, 11:48
30. Blutdruckmedikament

Ein Bekannter musste ein Blutdruckmedikamnent mit besagtem Wirkstoff nehmen. Der im Beipackzettel aufgeführte Nebeneffekt des vermehrten Haarwuchses stellte sich auch ein. Die Haare wurden dichter, die seit Jahren ergraute Matte erreichte wieder ihre ursprüngliche Haarfarbe. Klingt wunderbar und führte zur Verwunderung beim Friseur.

Leider sprießten überall vermehrt Haare... auch nicht unbedingt zuträglich... Aus anderen Gründen wurde das Medikament nach einem halben Jahr wieder abgesetzt und der Effekt bildete sich zurück.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefanbodensee 11.03.2016, 11:51
31. die spezialkämmer

Am herrlichsten finde ich immer die 'geometrie-kämmer', die sind wirklich eine kathegorie für sich. von hinten nach vorne, von der seite komplett drüber - von hinten nach vorne UND dann im kreis, von beiden seiten in die mitte - wenn dann noch der wind weht, wird es richtig spaßig. dabei sieht sowas 10mal 'schlimmer' aus, als wenn man sich gleich die haare kurz rasiert. keine ahnung wie betriebsblind man vor dem spiegel sein muss bzw. wie optisch leidensfähig ehefrauen sind - da gibts noch luft für verbesserung, ganz klar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jujo 11.03.2016, 11:52
32. ...

Zitat von oidahund
Was ist schlimm an lichtem Haar bei einem Mann - nichts! Meine Haarpracht ist an der Vorderseite geschwunden - ja und? - Meine Friseurin sagte enmal, bei Männern verschwinden die Haare nicht - sie wachsen nur wo anders. Leider hat sie recht, es gibt weniger Haare auf dem Kopf zu schneiden, aber dafür mehr in den berüchtigen Stellen am Kopf.
Als ich das letzte mal beim Friseur war, mit dem Haarschneider war er nach einer Minute fertig, habe ich mich geweigert seinerzeit 22DM zu zahlen. Ich habe ihm 11DM für Kinderschnitt auf den Tresen gelegt und bin gegangen. Seitdem macht das meine Frau mit dem Trimmer einmal im Monat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
omguruji 11.03.2016, 11:53
33. Und in zehn Jahren dann Gehirntumor?

Steht zu der Glatze, rasiert Euch den Haarkranz ab, viele Frauen stehen drauf, wenn die Kopfform passt ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moeter1976 11.03.2016, 11:54
34. Da kann ich sie beruhigen...

Zitat von bluemetal
Ihr Medikament ist eine starke Hormonbehandlung mit erheblichen Nebenwirkungen: Aber weiterhin viel "Spaß" damit ;) "Die unerwünschten Wirkungen von Finasterid sind erheblich. Die Anzahl der Spermien in der Samenflüssigkeit sinkt, und auch die Lust auf Sex kann nachlassen. Selten vergrößern sich die Brustdrüsen der Männer" "Aus einer Fertilitätsklinik in Toronto/Kanada kam jetzt ein Bericht zu 27 Männern (mittleres Alter 37 Jahre), die ungewollt kinderlos waren und Finasterid im Mittel seit 57 Monaten eingenommen hatten.1,2 Bei den meisten waren im Sperma die Menge und die Konzentration der Spermien erniedrigt. Etwa sechs Monate nachdem sie Finasterid abgesetzt hatten, waren die Menge der Spermien und ihre Konzentration um fast das 12-Fache gestiegen. Es wurden zudem mehr bewegliche Spermien gemessen"
Die Hautärztin wies mich auf diese Möglichkeit hin, dass die Lust auf Sex und auch die Potenz bei manchen Männern leiden können. Es scheint nicht jeder zu vertragen.

Bei mir hat die Einnahme zu keinerlei Nebenwirkungen geführt und ich habe mich sowohl vor als auch nach der Einnahme medizinisch untersuchen lassen (Blutabnahme bei Hautärztin). Das sollte auch jeder machen und sich da sich nicht einfach aus dem Internet besorgen.

Ich hab ungefähr 5 Jahre nach Beginn der Einnahme ein Kind bekommen (ging ziemlich schnell ) und die Planung ist bei mir abgeschlossen.
Wie schnell meine Spermien jetzt sind ist mir daher eher wurscht, falls dem wirklich so sein sollte.

Ich hab volles Haar, ein Kind und immer noch Lust auf Sex ohne bei der Ausführung Probleme zu haben.

Hätte ich Probleme bekommen hätte ich die Einnahme abgesetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Der_Scheich 11.03.2016, 11:55
35.

Zitat von jondon
Nach meinem Kenntnisstand kostet eine 3-Monats-Packung fast 150 EUR (Propecia)! Das wären 50 EUR / Monat. An einer Alternative und einen entsprechenden Tipp wäre ich sehr interessiert. Danke :-)
Finasterid als Generika. Gibt es von diversen Herstellern. Hab letzte Woche für eine 100er Packung 5mg Tabletten etwas über 52 Euro bezahlt. Mit einem Tablettenteiler werden daraus 400 Tagesdosen.
Die "Originale" Proscar und Propecia liegen bei einer Packungsgröße von 30 5mg-Tabletten in ähnlichen Preisklassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moeter1976 11.03.2016, 11:58
36. Arzt

Zitat von jondon
Nach meinem Kenntnisstand kostet eine 3-Monats-Packung fast 150 EUR (Propecia)! Das wären 50 EUR / Monat. An einer Alternative und einen entsprechenden Tipp wäre ich sehr interessiert. Danke :-)
Finasterid Hexal. Die meisten Hautärzte werden es ihnen verschreiben (Rezeptpflichtig ).

Der Wirkstoff ist ursprünglich gegen Prostatabeschwerden entwickelt worden und dafür ist das Medikament auch ausgewiesen.

Es ist aber exakt der gleiche Wirkstoff.
Sie müssen die Tabletten nur vierteln

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mitai 11.03.2016, 12:05
37. grudsätzlich skeptisch

...bin ich bei Artikeln, die mehmals betonen, dass etwas funktioniert, und dabei einen oder mehrere Hersteller namentlich erwähnen. Und auch deswegen, weil man erst 90 Eur ausgeben muss, um es herauszufinden, ohne Zeitaufwand, Wasser- und Stromkosten dazu zu rechnen. Eine Abo Falle ist günstiger und ich habe mehr davon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirkozoid 11.03.2016, 12:08
38. @jondon

Sie lassen sich statt Propecia Proscar verschreiben bzw. ein generika. Das sind dann Tabletten zu 5 mg statt 1 mg. Diese müssen Sie dann vierteln und sind dann bei den Kosten, die moeter1976 genannt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
werner-xyz 11.03.2016, 12:11
39. Ich habe zwar fast keine Probleme

mit Haarausfall (Anfang 50) aber trotzdem fast ne Glatze. Wenn ich die vergeudete Lebenszeit die andere mit Haare waschen, kämmen, fönen etc. aufrechne, bin ich froh mich vor vielen Jahren für 3mm entschieden zu haben. PS: Fahre keinen SUV und habe trotzdem noch Sex :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 10