Forum: Gesundheit
Neues Gesetz: Kalifornien verbietet das Rauchen an Stränden
DPA

Kaliforniens Strände sind weltbekannt - und nun sind sie eine Rauchverbotszone. Wer dort künftig am Strand raucht, muss zahlen, egal ob er Zigarette, Joint oder E-Zigarette raucht.

Seite 1 von 12
senapis 12.10.2019, 20:48
1. Richtig so!

Selbst wenn die frische Meeresbrise häufig die Belästigung durch den Rauch reduziert, bleiben die Kippen mit ihren hohen Nikotinbelastungen. Die sind wirklich Giftmüll! Diese sind ohne Weiteres in der Lage, kleine Lebewesen zu töten oder zu schädigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kzr 12.10.2019, 20:50
2. Endlich

Weg mit dem Mief..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ein_denkender_Querulant 12.10.2019, 20:52
3. Mikrokunststoff

Zigarettenfilter machen 50% des Mikrokunststoff im Meer aus. Es ist sinnvoll, diese tickenden hochgiftigen Zeitbomben zu bekämpfen. Solange Raucher meinen, Kippen iederzeit und überall hinschmeißen zu können, solange muss es leider Verbote geben.
siehe: https://www.spektrum.de/news/zigarettenfilter-der-haeufigste-muell-im-meer/1588594

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 12.10.2019, 20:56
4. Was für ein Blödsinn!

Welche Gefahr sollen bitte E-Zigaretten an Stränden darstellen? Eine Brandgefahr durch "normale" Zigaretten ist an Stränden auch nicht zu begründen. In Wäldern natürlich schon. Warum bestraft man nicht einfach die illegale Entsorgung von Kippen an Stränden mit 100, 500 oder gar 1000 Dollar?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
binsky 12.10.2019, 21:14
5. Australien hat‘s erfunden

Das gibt es in Australien schon seit Jahren. Wer raucht, wird von den Lifeguards auf das Rauchverbot hingewiesen. Hat mehr mit Umweltschutz und der Gesundheit der anderen Strandbesucher als mit Waldbrandschutz zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andre_36 12.10.2019, 21:14
6.

Sie Begründung für das Verbot von E-Zigaretten hätte ich gern erfahren. Die hinterlassen keinen Dreck und Brandgefahr gibt es auch nicht. Populistischer Schwachsinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 12.10.2019, 21:15
7. Da gibt es reichlich Gründe

Zitat: "Warum bestraft man nicht einfach die illegale Entsorgung von Kippen an Stränden...". Beispielsweise weil es einfacher ist sich die Arbeit zu sparen den Nachweis erbringen zu müssen daß die Kippe auch vom mutmaßlichen Sünder kommt. Und wer nicht erwischt wird läßt den Dreck und zahlt nicht. Ganz nach "und führe uns nicht in Versuchung".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drarminherbert 12.10.2019, 21:23
8. Wahrscheinlich kein Unsinn ....

natürlich spielt das Rauchen von e-Zigaretten für den Umweltschutz nicht die dominante Rolle, aber wohl für Public Health, denn durch den Konsum von Giftsubstanzen entstehen der Solidargemeinschaft erhebliche Gesundheitskosten, und es soll auch in der Öffentlichkeit - und dort vor allem für Kinder und Jugendliche - der falsche Eindruck vermieden werden, daß der Konsum von Giftsubstanzen irgendetwas Normales wäre ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
birdseedmusic 12.10.2019, 21:30
9. Danke!!!

Wer einmal mit Kleinkindern an einem Raucherstrand war, wo das Kind über ausgedrückte Zigaretten robbt und dann eine Kippe in den Mund steckt, der versteht sehr schnell den Sinn dieses Verbots. Generell begegnen mir sehr viele Raucher, die ihre Kippe einfach achtlos wegwerfen. Das macht dann jeden Ansatz von Verständnis zunichte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12