Forum: Gesundheit
Parasitenbefall bei Kindern: Wenn der Wurm drin ist
Corbis

Wurmerkrankungen bei Kindern sind ein Pfui-Thema, über das Eltern nicht gerne sprechen. Dabei sind etliche Familien betroffen. Könnte der Bio-Trend für eine Zunahme des Befalls verantwortlich sein?

Seite 1 von 7
fatherted98 22.01.2016, 07:46
1. Rohkost....

...fördert Parasitenbefall...ist doch logisch. Die Kleinstlarven lassen sich auch durch das Waschen der Produkte nicht ablösen....alter Tip: kochen, braten, schälen...überall auf der Welt gültig....nur scheinbar nicht bei uns in Deutschland, weil viele meinen unsere Lebensmittel seien Keimfrei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eggie 22.01.2016, 08:23
2.

Dass sich hierzulande kaum einer die Hände wäscht, weder Kinder noch Erwachsene, lässt sich im medizinischen Bereich auch an der Häufigkeit von MRSA im Krankenhaus ablesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelleserin57 22.01.2016, 08:43
3. nicht nur Händewaschen!

Zitat von eggie
Dass sich hierzulande kaum einer die Hände wäscht, weder Kinder noch Erwachsene, lässt sich im medizinischen Bereich auch an der Häufigkeit von MRSA im Krankenhaus ablesen.
wer mal beobachtet wie schmutzig unsere Städte und auch s-und U-Baknen sind wundert sich nicht mehr über diese Erscheinungen. Händewaschen ist zum Fremdwort geworden obwohl doch Seife immer billig ist.
Man hat auf Toiletten beobobachter wieviele Leute sich eigentlich die Hände waschen...besser nicht hinsachauen!
Man kann sich auch mal vor dem Gang auf das Häuschen die Hände waschen da auch in der Umwelt sehr viele ungesunde Erreger sind die man doch nicht an der Unterwäsche haben möchte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelleserin57 22.01.2016, 08:45
4. diese Mitbewohner gab schon immer..

und hat mit dem Biotrend in keiner Weise etwas zu tun eher mit der immer größer werden mangelnden Hygiene der Menschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danido 22.01.2016, 08:46
5.

Ich hatte letztens meinen Apfel vergessen also musste ich mir unterwegs Äpfel kaufen. Ich also in den nächstbesten Supermarkt wo ich mit Erstaunen feststellen musste, dass die nur Bio-Äpfel haben. Normalerweise kaufe ich so Bio Zeugs nicht sondern wenn es geht nur Äpfel aus Käfighaltung, aber diesmal war ich gezwungen.
Nun wollte ich also anfangen die Äpfel zu verspeisen als ich beim Auspacken der Äpfel, aus einer Plastikverpackung, mit großer Verwunderung feststellen musste, dass die Äpfel absolut perfekt geformt und ohne jeden Makel waren. Sogar die Farbgebung und Größe waren absolut identisch als wären es Zwillinge.

Nun meine ernstgemeinte Frage an die Bio-Fraktion: Wie ist so etwas möglich bei Naturprodukten die angeblich nicht chemisch behandelt werden, dass die Bio-Äpfel perfekter aussehen als meine Äpfel aus Käfighaltung? Theoretisch müsste es umgedreht sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diskantus 22.01.2016, 09:10
6. Mangelnde Hygiene!

die meisten gehen aufs WC und waschen sich danach nicht die Hände. Der nächste greift die WC-Tür an, geht aufs WC ... und selbst wenn er sich danach die Hände wäscht, kann er schon Ungeziefer am Körper haben!
Ungewaschene Hände an Griffen in öffentl. Verkehrsmitteln, auf Rolltreppen-Gummigeländern (! Gummi hält alles fest!) - ungewaschene Kleidung auf Sitzpolstern, auf denen man danach zu sitzen kommt ...

Bio die Schuld zuschieben, ist wirklich Unsinn.
Es ist immer mangelnde Hygiene.

Rohkost - auch wenn sie für den Organismus nicht so gut ist, wie immer gesagt wird - trägt da nicht die Schuld. Heiß abwaschen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
D_v_T 22.01.2016, 09:13
7.

Nachdem ich hier letztens einen abstrusen Artikel über die morgendlichen Psycho-Kämpfe beim Anziehen von (Kleinst-)Kindern las, wundert mich diese Entwicklung überhaupt nicht.
Wahrscheinlich ist heutzutage Händewaschen für manche Kinder auch schon schwerst traumatisierend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cindy2009 22.01.2016, 09:16
8. Sendung

Zitat von danido
Nun meine ernstgemeinte Frage an die Bio-Fraktion: Wie ist so etwas möglich bei Naturprodukten die angeblich nicht chemisch behandelt werden, dass die Bio-Äpfel perfekter aussehen als meine Äpfel aus Käfighaltung? Theoretisch müsste es umgedreht sein.
Es gab mal vor nicht allzulanger Zeit eine Sendung über den Obst-Anbau am Beispiel von Äpfeln in Südtirol. Da wurden Bio- und Konventionelle Äpfel nach dem gleichen Schema sortiert. Nur makellose Ware kommt in den direkten Verkauf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bakturs 22.01.2016, 09:19
9.

Zitat von danido
Ich hatte letztens meinen Apfel vergessen also musste ich mir unterwegs Äpfel kaufen. Ich also in den nächstbesten Supermarkt wo ich mit Erstaunen feststellen musste, dass die nur Bio-Äpfel haben. Normalerweise kaufe ich so Bio ......
Nicht-Bio oder Bio... ein Apfel ist ein Naturprodukt. Da ändern auch eine chemische Düngung oder Schädlingsspritzmittel nichts daran an der Form.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7