Forum: Gesundheit
Penis-Krise bei Männern: Kleine Panik!
Eva Haeberle / SPIEGEL ONLINE

Frauen beäugen ihr Geschlechtsteil zunehmend kritisch. Damit sind sie nicht allein: Zu winzig, zu schlaff, nicht gut genug - auch der Mann und sein Penis scheinen in einer Identitätskrise zu sein.

Seite 1 von 9
Exilobereschemer 31.01.2019, 16:39
1. Chilled mal

Mensch Männer - ich bin auch einer - zum Stullern reicht der Kleine, und für den Rest haben wir Hände, Lippen, Zungen, Nasen.........und einen Penis
Chillen wir mal!

Beitrag melden
StefanieTolop 31.01.2019, 16:40
2. Quatsch

Was soll das ganze Theater um Größe, Form und sonst was? Viele Frauen denken, es gäbe unter Männern kein anderes Thema. Und unter der Dusche hätten sie nichts anderes zu tun als ihr bestes Stück mit dem der Konkurrenz zu vergleichen. Nein, das ist falsch. Es gibt am Ende alle Formen und Größen und zur Fortpflanzung sind sie alle geeignet. Und nicht jeder Mann leidet unter einem meiner-ist-nicht-schön-genug-Komplex.

Beitrag melden
andreasclevert 31.01.2019, 16:41
3. Ich konnte leider ...

... vor Lachen noch nicht weiterlesen. Hamburg-Mannheimer. Makes my day. :-)

Beitrag melden
faberhomo 31.01.2019, 16:45
4. Danke für diesen Artikel.

Sollte man(n) sich zu Herzen nehmen.

Beitrag melden
Neila 31.01.2019, 16:52
5. Reaktion... gut

Hallo,
in diesem Sinne würde es mich eigentlich überraschen (sollte ich dann wohl nicht schreiben), wenn man diese Kolumne jetzt negativ bewertet. Also, wäre neugierig, wer sich von der positiven und faktischen Herangehensweise angegriffen fühlen könnte. Ist aber keine Einladung...

Beitrag melden
larryunderwood 31.01.2019, 16:54
6. sehr lustig

danke charmant geschrieben

Beitrag melden
camshaft_in_head 31.01.2019, 16:54
7. ich habe andere Sorgen

als mich um solche Sorgen zu kümmern :D Wichtig ist doch nur was vorne raus kommt lach. Fürs Fortpflanzen reicht es allemal aus und mir wurde nie gesagt der ist zu kurz. Bleibt einfach flockig. Schade nur das es hier einfach nur um eine Bücherwerbung geht, also kann man das nicht ganz ernst nehmen

Beitrag melden
kreuzberger36 31.01.2019, 16:55
8. Ganz subjektiv!

Kochen, waschen putzen, Kinder erziehen und Geld verdienen hab ich erledigt! Und ich wollte eine tussy pincessa! Liebe vom ersten Augenblick, leider wohl nur von mir! Mein PENIS( haha was für ein blödes Wort) hat tadellos funktioniert und ist gehobene Mittelklasse. Aber Twitter und Geld zogen sie zu einem dicken Mann hässlich wie die Nacht! Weile heutzutage, trotz meetoooooo eher die Kohle macht! Und kein Wunder wenn da jemand lacht! Wie gesagt! Subjektiv

Beitrag melden
fletcherfahrer 31.01.2019, 16:57
9. Und die Nachteile?

Diese Unsicherheit verwundert auf den ersten Blick, verschafft ein Penis dem Besitzer doch erstaunliche Vorteile: Man bekommt ca. 21 Prozent mehr Gehalt, obwohl man das gute Stück für die Ausübung des Berufes eher selten braucht (von früheren Betriebsausflügen der Hamburg-Mannheimer einmal abgesehen). Umgekehrt verhindert ein Penis auf wundersame Weise, dass man sich in zu viel Hausarbeit verliert, denn laut einer neuen Studie der EU putzen und kochen nur 34 Prozent der Männer regelmäßig. Dieses kleine Organ aus Schwellkörpern und Bindegewebe (bevor neue Post kommt: Das Wort "klein" bezieht sich lediglich auf das Verhältnis zum restlichen Körper) schützt also relativ zuverlässig vor Altersarmut und unliebsamen Aufgaben.

Sehr einseitig. Eine Vulva verhindert zum Beispiel die Arbeit an den Hochöfen, bei Bombenentschärfungen, beim Hoch-, Tief- und Bergbau,
und jahrhundertelang die Einberufung zum Kommiss. Und diese albernen 21% mehr Gehalt ist ein Märchen das unausrottbar scheint.

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!