Forum: Gesundheit
Potenzpille: Großbritannien hebt Rezeptpflicht für Viagra auf
Getty Images

In Großbritannien können Männer künftig Potenzpillen ohne Verschreibung in der Apotheke kaufen. Das soll den Handel mit gefälschten Tabletten bremsen.

Seite 1 von 2
Planquadrat 28.11.2017, 17:15
1. Damit

eröffnen sich, solange die Briten noch in der EU verweilen, tolle Verdienstmöglichkeiten. In GB eine größer Menge der Pillen besorgen und in Deutschland profitabel weiter verkaufen.
Die Gefahr der Entdeckung ist mangels Einreise-Kontrollen nach Deutschland eher gering.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kamatipura 28.11.2017, 18:06
2. das ist nur Geldschneiderei,

auf den spanischen Inseln (definitic Kanaren) ist jede Form dieser Medikamente in den Apotheken ohne Rezept erhältlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ich-geb-auf 28.11.2017, 18:11
3. Ist es dann legal oder illegal..

...wenn man aus Deutschland es ohne Rezept in UK oder Polen bestellt / kauft?

Genrell finde ich die Entscheidung gut, denn der illegale Handel mit gefälschten Medikamenten gerade bei V.iagra und co ist enorm und gefährlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shardan 28.11.2017, 18:40
4. Im Prinzip ja, aber...

Im Prinzip richtig, wird aber so nicht funktionieren. Zum einen ist es ja auch die Scham, die verhindert, dass Männer mit erektiler Dysfunktion zum Arzt gehen - zur Apotheke gehen die unter den beschriebenen Voraussetzungen auch nicht. Zum anderen: Die Idee, den illegalen - und brandsgefährlichen - Handel einzugrenzen ist zwar gut, aber dieser Weg ist realitätsfremd. Denn die Billigimporte werden ja nicht gekauft, weil der Arzt oder die Apotheke so schlecht ist, sondern weil die billig sind. Das wird sich dadurch kaum ändern. Der Preisunterschied, ergibt eine kurze Google Suche, ist tatsächlich enorm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mit66jahren 28.11.2017, 18:53
5. Schadet Sildenafil der Leber?

Die Preise für Sildenafil sind nach dem Wegfall des Lizenzrechts des Pfizer-Konzerns auf etwa 1/7 geschrumpft. Der Erwerb mit dem Rezept eines Urologen dürfte für viele Männer hierzulande kein großes Problem sein. Für so manchen Prostatakrebs-Patienten ist das Medikament bei einer Potenz-Einbuße nach der Operation eine spürbare Hilfe. Interessant ist für mich die Frage, ob Sildenafil negative Langzeitwirkungen hat, insbesondere auf die Leber. Gibt es dazu Studien?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keine-#-ahnung 28.11.2017, 19:07
6. Eine kluge Idee!

Vorausgesetzt, das Ziel ist dabei, das UK flächendeckend von KHK-Patienten zu befreien und damit die gesamtgesellschaftlichen Gesundheitsaufwendungen abzusenken. Nur gut, dass es in GB zumindest keine Notärzte gibt, das erspart denen das massenweise Aufsammeln von Hypostaseopfern und Infarktpatienten.
Herr, lass Hirn herunter ... :-(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sogos 28.11.2017, 20:47
7. Vorgeschichte

Es gibt schon seit Jahren Apotheken in Supermaerkten und Kaufhaeusern, oder Internet, wo man nur einen Fragenbogen ausfuellen muss um das Rezept zu bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keksguru 28.11.2017, 21:27
8. 10+23 Euro = 12 Generika-Pillen = 24 Portionen in Deutschland

In Deutschland kosten die blauen Pillen als Generika in der Apotheke meist weniger als die die illegal über den Versandhandel angeboten werden... wobei sich die "Komplexität bei der Einnahme" als Scheinargument herausstellt - 90 Minuten vorher nehmen, beim ersten Mal ne Ganze, beim nächsten Mal eine Halbe, beim dritten Mal ein Viertel... das waren 30 Sekunden. Und die Nebenwirkungen eher überschaubar, im Gegensatz zu rezeptfreien Schmerzmitteln mit dem Wirkstoff "Diclofenac", obwohl das Zeug zu Nierenschäden führen kann, und präventiv ein Bluttest gemacht werden sollte. Das hatte ein Sportmediziner eines nicht näher genannten Fußballvereins nicht getan und ein Profifußballer hat damit beide Nieren verloren (bzw. deren Funktion).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
f_eu 28.11.2017, 21:37
9.

Zitat von sogos
Es gibt schon seit Jahren Apotheken in Supermaerkten und Kaufhaeusern, oder Internet, wo man nur einen Fragenbogen ausfuellen muss um das Rezept zu bekommen.
Ja das ist Abzocke zu absurden Preisen für Leute mit Hemmungen.

Beim Urologen anrufen 10,-- für#s Rezept zahlen und hier kaufen ist die beste Wahl.

Viagra ist zudem immer noch viel zu teuer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2