Forum: Gesundheit
Potenzpille: Großbritannien hebt Rezeptpflicht für Viagra auf
Getty Images

In Großbritannien können Männer künftig Potenzpillen ohne Verschreibung in der Apotheke kaufen. Das soll den Handel mit gefälschten Tabletten bremsen.

Seite 2 von 2
f_eu 28.11.2017, 21:43
10.

Zitat von keksguru
In Deutschland kosten die blauen Pillen als Generika in der Apotheke meist weniger als die die illegal über den Versandhandel angeboten werden... wobei sich die "Komplexität bei der Einnahme" als Scheinargument herausstellt - 90 Minuten vorher nehmen, beim ersten Mal ne Ganze, beim nächsten Mal eine Halbe, beim dritten Mal ein Viertel... das waren 30 Sekunden. Und die Nebenwirkungen eher überschaubar, im Gegensatz zu rezeptfreien Schmerzmitteln mit dem Wirkstoff "Diclofenac", obwohl das Zeug zu Nierenschäden führen kann, und präventiv ein Bluttest gemacht werden sollte. Das hatte ein Sportmediziner eines nicht näher genannten Fußballvereins nicht getan und ein Profifußballer hat damit beide Nieren verloren (bzw. deren Funktion).
Sie kaufen auch in Deutschland zu teuer.

Es gibt eine 30iger 100 mg Packungsgröße für unter 50,--

Ich würde auch anders anfangen. 1/4 und wenn#s nicht reicht dann steigern. Mehr als 300 mg/Woche sollte Mann sich nicht gönnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sogos 28.11.2017, 21:49
11. @f_eu

Zitat von f_eu
Ja das ist Abzocke zu absurden Preisen für Leute mit Hemmungen. Beim Urologen anrufen 10,-- für#s Rezept zahlen und hier kaufen ist die beste Wahl. Viagra ist zudem immer noch viel zu teuer.
Wegen Preisen kenne ich mich aus und ich denke zu einer Deutschen Apotheke/Urologen gehen ist fuer UK Einwohner nicht unbedingt das "Mittel der Wahl".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
St.Baphomet 28.11.2017, 22:18
12. Interessant

was Frau May so einfällt um in Brexit-Zeiten die Stimmung der Briten etwas aufzuhellen ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
velofisch 29.11.2017, 06:32
13. Es ist auch der Preis

Der Gelegenheitsnutzer wird jetzt vielleicht zur Apotheke gehen. Die Pille ist im Original jedoch so teuer, dass der Schwarzhandel dadurch nicht aussterben wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
112211 29.11.2017, 07:09
14. Begründung absurd

Die Begründung der Ema zur Rezeptpflicht ist absurd. Jedes Medikament hat Nebenwirkungen, teilweise gravierende. Selbst das scheinbar harmlose Paracetamol kann einen in den Himmel befördern. Und das ist schon lange rezeptfrei. Entweder sollte die Ema also konsequent sein oder aber sich realistisch mit Sildenafil beschäftigen. Viagra ist schnell in der Schmuddelecke gelandet, weil es dabei um Sex geht, und nun will sich die Ema nicht die Finger schmutzig machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sven2016 29.11.2017, 14:02
15.

Wenn man nach den wahrscheinlicheren Nebenwirkungen googlet, erscheint eine Vorstellung beim Arzt vor der erstmaligen Nutzung als notwendig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
martinantalya 29.11.2017, 19:16
16. In Griechenland ohne Rezept erhältlich

In Griechenland verkauft einem jede Apotheke ohne jegliche Nachfrage Viagra, Cialis, Levitra rezeptfrei, obwohl die Medikamente auch dort rezeptpflichtig sind. Ebenso in der Türkei, wo in den Touristengebieten die Apotheken in ihren Schaufenstern dafür werben. Dort gibt es zudem eine preisgünstige und gleichwertige Alternative für Cialis unter dem Namen "Lifta".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasmagazin2017 29.11.2017, 21:39
17. GB: boomt bald der Sextourismus?

Mannomann, da haben die Briten ja einen ganz neuen Markt entdeckt. Jamaika und Co demnächst für Europäerinnen out? Auf nach Britannien, direkt vor der Haustür? ;-)
Satire

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crunchy_frog 13.12.2017, 12:25
18.

Zitat von martinantalya
In Griechenland verkauft einem jede Apotheke ohne jegliche Nachfrage Viagra, Cialis, Levitra rezeptfrei, obwohl die Medikamente auch dort rezeptpflichtig sind. Ebenso in der Türkei, wo in den Touristengebieten die Apotheken in ihren Schaufenstern dafür werben. Dort gibt es zudem eine preisgünstige und gleichwertige Alternative für Cialis unter dem Namen "Lifta".
Tolle Idee, Viagra in der Türkei zu kaufen. Ist vermutlich ähnlich echt wie die Burberry-Taschen für 20 Euro, die man von den Deckenhändlern rund um den Taksim kaufen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emohh 18.12.2017, 11:19
19. Fraglich

ist doch, was besser ist, sich seine Pillen in der Türkei zu kaufen, oder in Deutschland im Netz bestellen???
In beiden kann der gleiche Müll enthalten sein, Viagra hat einfach zu viele Nachahmer.
bei den Nebenwirkungen konnte ich keine Unterschiedene feststellen, ob Original oder Generika, beide zu heftig.
Also, bevor ich gefälschte Viagra kaufe, bleibe ich lieber bei den Original Greenbeam Pillen, da weiß ich, ich bekomme keine Nebenwirkungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2