Forum: Gesundheit
Pulver statt Burger: Der Mann, der aufhörte zu essen
Julio Miles

Essen ist für ihn Zeitverschwendung. Deshalb hat Rob Rhinehart ein Pulvergemisch entwickelt, das alle wichtigen Nährstoffe enthält. Heute isst der 24-jährige Software-Entwickler nur noch zweimal pro Woche. Er träumt davon, dass sein Cocktail eines Tages die Menschheit ernährt.

Seite 17 von 24
tomatosoup 16.03.2013, 23:21
160. Entweder spinnt der oder er will was verkaufen

Wenn sich 500.000 Menschen weltweit nur von dem grau-beigen Pamps ernähren, kann man schätzungsweise 500.000 Personen x 70 EUR/Monat x 12 Monate/Jahr = 420.000.000 EUR/Jahr mit dem Pamps umsetzen. Die ersten 5.000 Spinner weltweit zu finden, dürfte kein Problem sein. Danach kommt der Hype fast von allein. Wenn Harry Potter in jedem Film und in jedem Buch nur noch diesen Pamps isst, wen interessieren dann noch die frischen kleinen venezianischen Artischocken, der frische grüne Spargel mit Salsa Verde und gehacktem Ei oder ein Jakobsmuscheln in Pernodsahne mit Safran-Reis? Also, her mit dem Pamps!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kappesstepp 16.03.2013, 23:24
161. Dann bin ich mal

Zitat von skep.sys
Ganz meine Gedanken. Die Engstirnigkeit der Menschen macht mich wütend und traurig. Ist die alte "Wo kommen wir denn da hin...?!?"-Mentalität. "Nene, es hat alles so zu bleiben, wie ich es gut finde."
weitstirnig und sage: "Es soll alles so werden, wie ich es schlecht finde." Dann sind wenigstens Sie nicht mehr wütend und traurig, das sollte es mir wert sein.

Ich nehme an, das finden Sie dann gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Veterano48 16.03.2013, 23:27
162. Schleichwerbung für wen oder was?

Ein Witzartikel und Werbung für die Ernährung von Menschen auf dem Weg zum Mars? Gibt es bereits bei jedem teuren Fahrradhändler und anderswo.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clochard185 16.03.2013, 23:36
163. Essen für die Intensivstation

Was ist an der Idee neu? Viele Menschen mit Magensonde oder Raumfahrer sind bereits auf so ein "Essen" angewiesen. Aber freiwillig tut sich so ein Superfastfoodessen wohl niemand an. Höchstens Menschen, die sich kein Gebiss leisten können. Und wenn man noch Zähne hat beisst man sich auf der Suche nach was Festem öfters auf die Zunge. Dieser Softwarenerd hat wohl nicht mal Zeit auf die Toilette zu gehen und trägt bei der Arbeit einen Urinbeutel. Für viele Menschen ist Essen der letzte Trost in ihrem Leben oder ein kulturelles Ereignis, das man ihnen nicht nehmen sollte. Der liebe Gott hat uns nicht umsonst Zähne und Kaumuskeln wachsen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smersh 16.03.2013, 00:18
164.

Zitat von loki21
Ein Leben ohne Essen zu genießen ist ein schwendetes Leben!
Der Genuss von Essen ist also für Sie ein notwendiges Kriterium für ein nicht verschwendetes Leben. Da könnte theoretisch jemand daherkommen und Krebs heilen, den Weltfrieden herbeiführen, Kunstwerke erschaffen, eine Bilderbuchfamilie gründen, 120 Jahre leben und dabei jeden Tag glücklich sein - und doch hat er sein Leben verschwendet, wenn er keinen Spaß am Essen hat. Könnten Sie mir das genauer erläutern?

Zitat von
Auf so eine abstruse Idee, daß Essen Zeitverschwendung sei, kann auch nur ein Deutscher kommen.
Er ist Amerikaner.

Zitat von
Einem Franzosen, Russen do. Italiener würde so etwas nie in den Sinn kommen. Wer auf Essen verzichtet, weil er es als notwendiges Übel ansieht, weiß nicht was GEnuß und Lebensfreude ist. PS: Ich bin nicht dick oder so, treibe dafür zu viel Sport.
Glückwunsch, weiter so! Und vielleicht arbeiten Sie bei Gelegenheit auch mal an Ihrem rassistischen Pauschaldenken?

Zitat von
Aber auf ein ordentliches Essen möchte ich nicht verzichten.
Ich auch nicht, aber ich sehe auch niemanden, der uns dazu zwingen will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carrington 16.03.2013, 00:48
165.

Zitat von oh man
Man kann wirklich gespaltener Meinung sein was dieses Thema angeht, aber was ich an diesem Artikel wirklich unappetitlich finde sind die meisten Kommentare der Spiegelleser dazu. "Keine Freunde" "isoliert" "keine Kultur" "soll sich eine Freundin suche" ....es liegt wohl wirklich in der Natur des Menschen, Personen mit einem anderen Lebenswandel oder alternativer Ideen, Einstellungen oder Lebensführung zu beleidigen oder zu verurteilen. Wie wäre es mal mit "nichts für mich, aber wem es Spaß macht". Aber ich bin ja auch nicht besser, ich bin ja auch intolerant gegenüber Leuten die intolerant sind.
Gute Beiträge verdienen eine Wiederholung. Volle Zustimmung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emporda 16.03.2013, 03:40
166. Welch ein Horror

Es gibt bestimmte Lebensmittel und Geschmacksrichtungen, auf die ich mich schon vorher freue und dann genieße. Man ißt auch mit den Augen und Geschmacksnerven

So eine Zukunftsversion mit dehydrierter Proteinmasse in Tabletten- oder Pulverform ist ein Albtraum. Dann lieber die Pille zum Abtreten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blue_plasma 16.03.2013, 03:54
167. Lach!

Entweder isser geistig arm oder ein ganz großer wichtigtuer mit einem ausgeprägtem Sendungsbewusstsein

Beitrag melden Antworten / Zitieren
note4shape 16.03.2013, 06:08
168.

Armer Zeitgenosse. Hat wohl auch keine Zeit fuer Sex, Urlaub, und alle anderen Dingen die das Leben lebenswert machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
udolein 16.03.2013, 07:09
169. Er ist wohl Amerikaner?

Das Essen ist im Allgemeinen mit Genuss verbunden. Um diesen Genuss beraubt er sich. Oder befindet er sich auf eine Polarmission Dann wäre es eine Alternative?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 17 von 24