Forum: Gesundheit
Raynaud-Phänomen: Das Rätsel der Leichenfingerkrankheit
Corbis

Weiße Finger, eiskalte Hände: Bei Menschen, die am Raynaud-Phänomen leiden, stoppt plötzlich die Blutzufuhr in die Finger. Nicht immer ist die Durchblutungsstörung harmlos.

Seite 3 von 5
MediTomSin 12.11.2015, 09:25
20.

Zitat von Newspeak
In meinen Ohren würde es aber noch besser klingen, wenn sich der Gefäßmediziner mal fachlich auf hohem Niveau äußern könnte. (..) Wir leben in einer Welt in der es vermutlich soviele Mediziner gibt, wie niemals zuvor in der Geschichte der Menschheit, aber Krebs o.ä.
Das könnte er sicher. Es stellt sich nur die Frage, ob Sie es verstehen würden, wenn er sich auf "fachlich hohem Niveau" äußert. Die meisten Leser hier wohl nicht. Zu Ihrer Feststellung mit den meisten Medizinern aller Zeiten: sehen Sie in den Feststellungen einen logischen Bezug/ Verknüpfung? Genauso logisch: wir hatten noch nie so viele Kondome in der Menscheitsgeschichte und trotzdem werden wir immer mehr Menschen. Nicht jede willkürliche Verknüpfung zweier -mutmaßlicher- Fakten ergibt Sinn.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
totak 12.11.2015, 09:25
21.

Diese Krankheit findet sch auch bei Forstarbeitern, die viel mit der Kettensäge arbeiten. Hier macht man die Vibrationen der Säge dafür verantwortlich, die die Blutversorgung der Kapillaren beeinflussen. Ich kenne das aus meiner Zeit im Forst ebenfalls unter der Bezeichnung Weißfingerkrankheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PallasAthene 12.11.2015, 10:15
22. Extremfälle

Auch ich habe einen extrem ausgeprägten Raynaud seit der Pubertät. Allerdings kann ich nicht nachvollziehen, wie der Schreiber des Artikels darauf kommt, dass die teilweise lange Nichtversorgung mit Blut keine Schäden hinterlassen würde. Mittlerweile habe ich erhebliche Gewebeschäden an Händen sowie an den Füßen, die übersät sind von Frostbeulen. Und die sind lästig und richtig schmerzhaft, fangen sie erst mal an zu blühen. Über den Tipp mit den Handschuhen kann ich nur müde lächeln ... ich hab echt alles versucht. Mir sterben Hände und Füße übrigens auch im Sommer ab - sobald leichte Temperaturschwankungen da sind, machen meine Gefäße dicht. Und dann sterben meine Extremitäten so komplett ab, dass ich nichts mehr spüre - kein Kneifen oder sonst was. Klar, es bringt einen nicht um, aber schön ist trotzdem anders.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derblauebarbar 12.11.2015, 11:53
23. Bei mir hilft...

Armkreisen. Entgegengesetzt.
Meist sind bei mir einzelne Finger betroffen, linke Hand, rechte Hand, egal. Die Erklärug mit dem Kältereiz deckt sich mit meinen Beobachtungen.

Eine Minute Armkreisen und der Blutfluss kommt wieder in Schwung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
süßnase 12.11.2015, 11:53
24. Modekrankheit? ...Sklerodermie kann zu Lungenhochdruck führen

...und da hilft dann unter anderen Tracleer (Bosentan) ein Mittel, welches die Gefäße erweitert. Lungenhochdruck ist zwar behandelbar, aber immer noch nicht heilbar und tödlich.
Pffft "Modekrankheit" ...manche Leute sollten sich erstmal informieren, bevor sie unqualifizierte Kommentare abgeben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kratzdistel 12.11.2015, 11:55
25. das bietet die medizin an

https://idw-online.de/de/news540772

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Drhouse 12.11.2015, 12:36
26. Sie haben keine Ahnung

Zitat von Newspeak
Wirksamstes Gegenmittel ist Wärme. "Die Hände dürfen gar nicht erst kalt werden", sagt Fahrig. Handschuhe sollten deshalb schon in der Wohnung angezogen werden. "Außerdem bringen selbst die dicksten Lammfellfäustlinge nichts, wenn sie Nähte haben, die Kälte hereinlassen", so der Gefäßmediziner. Bewährt habe sich das Zwiebelprinzip: Über dünne Seidenhandschuhe, die am besten auf der Heizung aufgewärmt werden, kommen winddichte Modelle mit Klimamembran. Eine High-Tech-Alternative sind.....
Auch viele der besten Gefäßmediziner wissen bei vielen Patienten nicht weiter.
Wenn Sie durch das Raynaud Nekrosen bekommen und ich leide unter dieser Erkrankung und ich habe eine Angestellt die ebenfalls zufällig diese Erkrankung hat mit Amputationen, dann sehen sie so aus.
https://www.google.de/search?q=sklerodermie+raynaud+nekrosen&client=oper a&hs=RaX&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0CCwQ sARqFQoTCJKo_ebkiskCFQJ0Dwodv8kJ0Q&biw=1822&bih=88 1

Also bitte erstmal schlau machen oder den Beitrag weg lassen.! Sollte man es wirklich Krankheit nennen??
die Schmerzen sind nur mit Morphin auszuhalten.
Erstmal die Schuhe anziehen, die man nicht kennt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CancunMM 12.11.2015, 13:24
27.

Zitat von Newspeak
Wirksamstes Gegenmittel ist Wärme. "Die Hände dürfen gar nicht erst kalt werden", sagt Fahrig. Handschuhe sollten deshalb schon in der Wohnung angezogen werden. "Außerdem bringen selbst die dicksten Lammfellfäustlinge nichts, wenn sie Nähte haben, die Kälte hereinlassen", so der Gefäßmediziner. Bewährt habe sich das Zwiebelprinzip: Über dünne Seidenhandschuhe, die am besten auf der Heizung aufgewärmt werden, kommen winddichte Modelle mit Klimamembran. Eine High-Tech-Alternative sind ......
Nein ist es eben nicht. Hier geht es nicht um ein bißchen kalte Hände so wie Mutti immer abends im Bett kalte Füße hat.
Stellen Sie sich vor sie gehen bei Minusgraden im 2-stelligen Bereich ohne handschuhe raus und halten Ihre Hände 1-2 Minuten in den Schnee, dann laufen sie nochmals 10 Minuten so rum. Das wird ihnen schon weh tun. Das Blöde bei diesen Menschen ist, dass denen das schon bei Plus 10 Grad passieren kann.
Und wenn sie den Artikel richtig gelesen haben, gibt es eben auch die sekundäre Variante z.B. bei der Sklerodermie oder Kälteagglutininkrankheit. Und insbesondere bei der ersten kann es auch zu Nekrosen kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CancunMM 12.11.2015, 13:27
28.

Zitat von georg7of9@privatoria.net
Ich empfehle hier Aufnahme von Vitamin D und Traubenkernmehl. Tabletten sind okay. Ich empfehle Vitamin D3 in Kombination mit Vitamin K2, Vitamin K1 (grünem Zeug) nebst Kalzium (enthalten im Brokkoli). Das stärkt auch die Knochen. Clemens Fahrig und Konsorten nebst viele Gefäßmedizinern wissen nur um operative Heilungsmethoden. Wenn jemand hemmunglos sezieren möchte ist das okay mit mir als Leser. Jedem das Seine.
So ein Blödsinn.
Herr Dr. Fahrig ist Internist und operiert nicht. Ich kenne ihn aus der Vergangenheit als sehr guten Arzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CancunMM 12.11.2015, 13:30
29.

Zitat von Drhouse
Auch viele der besten Gefäßmediziner wissen bei vielen Patienten nicht weiter. Wenn Sie durch das Raynaud Nekrosen bekommen und ich leide unter dieser Erkrankung und ich habe eine Angestellt die ebenfalls zufällig diese ......
Ist schon auf Thrombangitis obliterans untersucht worden ? Herr Dr. Fahrig hat lange mit Prof. Heidrich zusammengearbeite, der sich damit beschäftigt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 5