Forum: Gesundheit
Reformplan der Union: Physiotherapie ohne ärztliche Verordnung
Corbis

Nach dem Willen der Union soll in Zukunft der Physiotherapeut - und nicht mehr der Arzt - entscheiden, welche Behandlung ein Patient bekommt. Dadurch werde die Therapie effizienter und günstiger.

Seite 1 von 6
scotty56 02.04.2015, 12:40
1. In Berlin sind sie schon lange jenseits von Gut und Böse

Öffnet dem Selbstbedienungsladen Tür und Tor. Kosteneinsparung? Die Politik entfernt sich immer weiter von der Realität. Das ist die Erlaubnis für Physiotherapeuten zur Münzprägung.

Beitrag melden
wolleb 02.04.2015, 12:42
2.

Im Prinzip nicht schlecht, aber es würde mich doch sehr wundern, wenn sich nicht jemand findet, der sich das eingesparte Geld in die eigenen Taschen stopft.

Beitrag melden
suaheli4711 02.04.2015, 13:11
3. Naja

das geht wahrscheinlich an der Realität vorbei.
Was allerdings tatsächlich stimmt ist, dass Therapeuten meßt besser wissen welche Therapie sinnvoll ist.
Von daher wäre ein angemessener Verdienst zusammen mit der freien Therapiewahl wohl sinnvoller.
D.h. der Arzt verordnet Therapieeinheiten, die dann der Therapeut sinnvoll einsetzen kann.
Irgendwo muss es ein kontrollorgan geben (Arzt), das nach einer gewissen Zeit mal nachschaut was denn getan wurde und ob sich besserung einstellt... ansonsten wäre das ja ein selbstbedienungsladen.?

Beitrag melden
blowup 02.04.2015, 13:14
4. Der große Schwindel

Ich habe Physiotherapie als einen großen Schwindel erlebt. Jeder macht was anderes (bei den gleichen Symptomen) Selbst in der gleichen Praxis kann es passieren, dass man von unterschiedlichen Therapeuten behandelt wird, die alle IHR Programm runterspulen.

Zur Ehrenrettung: ein Physiotherapeut bestätigte mir, was mir selber schon klar wurde: die Sitzungen a 15 /20 min, die die Kasse bezahlt, bringen kaum was. Viel zu kurz. Da ist man gerade erst mal entspannt und relaxed und schon heisst es: fertig.

Ansonsten: Termine sind schwer zu bekommen. Offensichtlich ist Physiotherapie das neue Hobby der Deutschen.

Beitrag melden
ottosmopskotzt 02.04.2015, 13:32
5. Überflüssig!

Zitat von blowup
Ich habe Physiotherapie als einen großen Schwindel erlebt. Jeder macht was anderes (bei den gleichen Symptomen) Selbst in der gleichen Praxis kann es passieren, dass man von unterschiedlichen Therapeuten behandelt wird, die alle IHR Programm runterspulen. Zur Ehrenrettung: ein Physiotherapeut bestätigte mir, was mir selber schon klar wurde: die Sitzungen a 15 /20 min, die die Kasse bezahlt, bringen kaum was. Viel zu kurz. Da ist man gerade erst mal entspannt und relaxed und schon heisst es: fertig. Ansonsten: Termine sind schwer zu bekommen. Offensichtlich ist Physiotherapie das neue Hobby der Deutschen.
Warum gehen Sie denn dann zur Physiotherapie wenn das in Ihren Augen Schwindel ist? Weil jeder Therapeut einen anderen Ansatz hat? Vielleicht macht es gerade Sinn, dass das so ist! Denn eine scheuklappenbehaftete Schulmeldizin erlaubt keine anderen Ansichten als die ihre.

Und zum neuen Hobby der Deutschen ist geworden, in Foren Meinungen kundzutun, die kein anderer wissen will.

Beitrag melden
byungjin.j.moon 02.04.2015, 13:42
6. wer ist dieser Roy Kühne ?

Warum setzt er sich so für die Physioteherapie ein ? Dieser Link sagt doch alles
http://www.gesundheitszentrum-nom.de/index.php

Beitrag melden
Spiegelleserin57 02.04.2015, 13:44
7. wenn man bedenkt was es sonst beim Arzt kostet...

Zitat von scotty56
Öffnet dem Selbstbedienungsladen Tür und Tor. Kosteneinsparung? Die Politik entfernt sich immer weiter von der Realität. Das ist die Erlaubnis für Physiotherapeuten zur Münzprägung.
ist die neue Variante mit Sicherheit billiger. Ein MRT wenn es billig sein sollte kostet mindestens 300€ und der Arztbesuch kommt noch zusätzlich. Wieviel KG bekommt man schon für dieses Geld? mindestens 10 Anwendungen!
Außerdem sollten endlich die Krankschreibungen wegfallen. Entweder ist man krank und bleibt Zuhause oder geht arbeiten. Jeder Besuch für eine Krankschreibung , z.B. bei Erkältung bedeutet für den Arzt Einnahmen und die Kassen und damit verbunden den Patienten Kosten.
An diesen Stellen könnte drastisch gespart werden. Wenn ich beim Hausarzt bin kann ich mich im Wartezimmer nur noch anstecken da es massenhaft Erkältete gibt, also ein zusätzliches Risiko.
So sieht die Realität aus.

Beitrag melden
chalchiuhtlicue 02.04.2015, 13:56
8. Ärzte werden hintenrum abgeschafft ...

Auf den Ärztemangel reagiert die Politik wieder typisch Deutsch: Statt das eigentliche Problem anzugehen wird wieder nur Geld sparender Ersatz gesucht. So etwas wurde zuvor schon im Rettungsdienst gemacht, wo es immer weniger Notärzte gibt. Die Lösung der Politik: Einfach den Rettungsassistenten (RA) via ein dran gehängtes Jahr Ausbildung zum Notfallsanitäter (NotSan) aufwerten, der dann auch ärztliche Maßnahmen (Intubation, venöse Zugänge, intraossärer Zugang etc.) zum Ersatz-Notarzt werden soll. Gleichzeitig greift die Deutsche Rentenversicherung jetzt Notärzte (und andere als honorarkräfte tätige Ärzte sowie Mitglieder anderer Berufsgruppen) an, weil diese angeblich "scheinselbständig" seien. Die dabei vorgebrachten Argumentationen sind so lächerlich, dass man sofort merkt, worum es wirklich geht - auf unrechtmäßige Weise Geld in die gesetzliche Rentenkasse kriegen und einen Teil der sozialen Mittelschicht zu schädigen. Die Konsequenz wird sein, dass sich der Mangel an Notärzten vergrößern wird. Aber hey, man hat ja die tollen Notfallsanitäter ... Ganz nebenbei: Die Ausbildung vom RA zum NotSan wird von anderen RAs in den einzelnen Bezirken ausgeführt und nicht z.B. an Universitäten von medizinisch besser geschulten und erfahrenen Lehrkräften. Das ist also so, als würden keine Lehrer Schüler der fünften Klasse unterrichten, sondern Sechstklässler. Ein System, das nicht viel Vertrauen weckt und das Papier nicht wert ist, auf dem es angeordnet wurde. Ein schlichter, kostengünstiger Ersatz für eine sonst teurer bezahlte, aber meist wesentlich erfahrenere Fachkraft. ----- Und jetzt mit der Physiotherapie ist es nicht mviel anders: Vlt. mag es in manchen Fällen gar nicht schlecht sein, wenn der Physiotherapeut die ART der Therapie festlegt, aber die INDIKATION dazu sollte immer noch der Onkel Doktor stellen, denn sonst wird es tatsächlich zu einem Selbstbedienungsladen für Physiotherapeuten. Ich sehe jetzt bereits vor meinem geistigen Auge Massen von Menschen zur Physiotherapie auf Kassenkosten strömen, die einfach nur eine Massage wollen. Und die Physiotherapeuten werden mitmachen - auch wenn es nicht indiziert ist - weil sie daran verdienen. Das ist ein System ohne jegliche Kontrolle, wie dies Kosten sparen soll, bleibt ein Rätsel. Aber einen Zweck wird es erfüllen: Auch hier wieder ein staatlicher Angriff auf die Ärzteschaft, die ganz offensichtlich hintenrum abgeschafft werden soll. Noch eine Frage: Wer führt eigentlich die in manchen Fällen notwendige Diagnostik durch? ---- Und es gibt übrigens noch einen Bereich, in dem nicht-ärztliches Personal mittlerweile Ärzte ersetzen sollen: Operationen. Einfach mal "chirurgischer Operationsassistent" googlen und Spaß haben. Auch dort wieder das gleiche Prinzip: Teurere Fachkraft durch schlechter bezahlte und erheblich schlechter ausgebildete Kraft ersetzt. Dieses Prinzip funktioniert noch nicht einmal bei der Müllabfuhr und bei Reinigungskräften, aber es ist das einzige, was unserer politik noch einfällt ...

Beitrag melden
chalchiuhtlicue 02.04.2015, 13:58
9.

Zitat von blowup
Ich habe Physiotherapie als einen großen Schwindel erlebt. Jeder macht was anderes (bei den gleichen Symptomen) Selbst in der gleichen Praxis kann es passieren, dass man von unterschiedlichen Therapeuten behandelt wird, die alle IHR Programm runterspulen. Zur Ehrenrettung: ein Physiotherapeut bestätigte mir, was mir selber schon klar wurde: die Sitzungen a 15 /20 min, die die Kasse bezahlt, bringen kaum was. Viel zu kurz. Da ist man gerade erst mal entspannt und relaxed und schon heisst es: fertig. Ansonsten: Termine sind schwer zu bekommen. Offensichtlich ist Physiotherapie das neue Hobby der Deutschen.
Physiotherapie ist nicht eine entspannende Massage. Die können sie sich gerne für ihr eigenes Geld holen ...

Beitrag melden
Seite 1 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!