Forum: Gesundheit
Report der Weltgesundheitsbehörde: Masernfälle in Europa haben sich verdreifacht
DPA

Ein Rückschlag im Kampf gegen die Masern: In Europa haben sich der WHO zufolge 2018 so viele Menschen mit der gefährlichen Krankheit angesteckt wie seit zehn Jahren nicht mehr. Ein Grund sei die wachsende Zahl der Impfgegner.

Seite 2 von 10
Indiana.Jones 08.02.2019, 08:31
10. Wasserglas

Zitat von exxilist
Und genau deswegen muss gegen die gefährlichen Krankheiten geimpft werden. Notfalls per Gesetz. Alle anderen stellen sich unter den Schutzschirm der Geimpften, die dafür sorgen das sich der Erreger nicht verbreitet. Und mal ganz ehrlich, auch der verbohrteste......
Haben Sie den Artikel eigentlich gelesen? Die Zahl der Fälle ging in 2018 von 900 auf 500 zurück.
Sie entfachen einen Sturm im Wasserglas um ein Problem, das de facto keins ist.

Beitrag melden
CancunMM 08.02.2019, 08:43
11.

Zitat von cyberpommez
sind daran Schuld? Was ich aus dem Artikel entnehme ist, dass so viel gegen Masern geimpft wurden wie noch nie und gleichzeitig die Zahlen der Infektionen nach oben gehen. Vielleicht gibt es da ja einen Zusammenhang? Wie man anhand der Fakten auf Impfgegner schliessen kann ist mir da ein Rätsel. Die Frage ist doch: Warum infizieren sich mehr Menschen, obwohl ( oder grade weil) deutlich mehr geimpft werden?
Was soll man dazu noch sagen ?
Genau, die Pharmafirmen vertecken in den Impfstoffen mit Billigung der Regierung neue Viren, damit wir alle krank werden um den pharmazeutisch-militärischen Komplex zu stärken.
Lese Sie einfach den Text einfach noch mal in Ruhe langsam durch.
Habe ich eine umschriebene Population in der z.B. nur 25 % gegen Masern geimpft sind und ich verdoppele die Impfzaheln, so dass nun 50% geimpft sind, sind immer noch 50% ungeimpft und bei einem Ausbruch ungeschützt. Irgendwie haben Sie den Sinn von Impfungen nicht kapiert.

Beitrag melden
palerider78 08.02.2019, 08:44
12. Diesen Anti Impf Irrsinn

Kann man nur mit Zwängen entgegnen. Kind nicht geimpft, keine öffentliche KiTa oder Schule. Macht meinetwegen eure Masern Parties, aber bitte hermetisch abgeriegelt.

Wie dumm können Menschen sein? Eine fast ausgerottete Krankheit "darf" weiter existieren, weil einige wenige Sturköpfe sich weigern und somit ihr eigenes Kind und andere Menschen der Gefahr aussetzen sich zu infizieren. Danke dsfür.

Beitrag melden
CancunMM 08.02.2019, 08:45
13.

Zitat von cossy
Grundsätzlich versuche ich, so viel Chemie wie möglich aus dem Körper zu lassen, da gehören Medikamente und Impfungen dazu. Gegen Krankheitenwie Masern u impfen finde ich aber okay. Wenn aber so viel wie noch nie geimpft wurde wir heute, ist es doch.....
Oh mein Gott...
Ich vermute mal Naturwissenschaften waren nicht gerade Ihre Stärke in der Schule,oder ?

Beitrag melden
der_anonyme_schreiber 08.02.2019, 08:47
14. Und Sie?

Zitat von Indiana.Jones
Haben Sie den Artikel eigentlich gelesen? Die Zahl der Fälle ging in 2018 von 900 auf 500 zurück. Sie entfachen einen Sturm im Wasserglas um ein Problem, das de facto keins ist.
In Deutschland mag das Rückläufig sein, weil gerade durch die Thematisierung die Leute langsam aufwachen.
Aber Europaweit ist das ein Riesenproblem.
Und ein Virus macht nicht halt vor Grenzen, d.h. durch Reisen sind dann die, die hier nicht geimpft sind, auch betroffen.
Und selbst diese 500 sind 500 zu viel. Denn die Masern liesen sich durch Impfung zu 100% ausrotten. Wie die Pocken.

Beitrag melden
noch_ein_forenposter 08.02.2019, 08:51
15. Windpocken

Zitat von exxilist
Man kann auch darüber diskutieren, ob gegen diverse "harmlose" Kinderkrankheiten wie z.B. Windpocken geimpft werden muss (soll?, kann?).
Windpocken sind nicht zu unterschätzen. Hat man sie einmal gehabt, wird man sie nicht mehr los. Die Viren schlummern im Körper und können z.B. bei Immunproblemen jederzeit in Form einer schmerzhaften Gürtelrose ausbrechen. Ich hatte das einmal, das war kein Spaß.

Beitrag melden
quantumkosh 08.02.2019, 08:53
16. Anscheined sind wir dabei...

...bei der Herdenimmunität schon die kritische Masse der ungeimpften zu unterschreiten, da gegen Dummheit bekanntlich kein Kraut hilft wäre hier dringend Unterstützung/Aufklärung und Handlungsbedarf angesagt wo auch immer wirklich schnelle Abhilfe möglich ist (z.B. bei fahrlässiger unterlassung im Prekariat, Impfpflicht für Zuwanderer) gleichzeitig muss man es trotzdem mittelfristig durch sanften Zwang (verweigerung Kitaplätze, Sperrung öffentliche Spielplätze für ungeimpfte etc.) es den Gegner so schwer machen wie möglich, bei anderen sinnvollen Dingen des Selbstschutzes wie z.B. Gurtpflicht musste man ja auch erst mit der Gesetzes-"Keule" kommen.

Beitrag melden
grmblfix 08.02.2019, 08:54
17. Die Behauptung der WHO ist vollkommen unlogisch

1. In Deutschland, dem Land der Impfgegner "war der Trend den Angaben zufolge gegenläufig".
2. "Mit Abstand am schwersten betroffen war die Ukraine mit über 53.000 Fällen." obwohl: "seien in der Region im vergangenen Jahr gleichzeitig auch so viele Menschen gegen Masern geimpft worden wie nie zuvor." Wie passt das zur Impgegner-These? Sind die deutschen Impfgegner an dern ukrainischen Masern schuld?

Beitrag melden
velofisch 08.02.2019, 08:55
18. Das Impfpardoxon

Mehr Impfungen und trotzdem mehr Todesfälle? Es liegt also nicht (nur) an den Impfgegner*innen.
Masern ist desto gefährlicher, desto später Leute sie durchmachen. Als Kinderkrankheit meist recht harmlos und einer sehr geringen Rate schwerwiegender Komplikationen, steigt das Risiko mit dem Infektionsalter deutlich an. Der „Herdenschutz“ der zunehmenden Anzahl geimpfter Menschen wirkt hier zum Teil negativ.
Zudem bietet das Durchmachen der Krankheit im frühen Kindesalter einen besseren Schutz als die Impfung.
Man sieht, das Problem ist komplexer als es gerne beschrieben wird.

Beitrag melden
wille17 08.02.2019, 09:04
19. Risikoabwägung

Meine Bekannten haben ein behinderte Kind mit Impfschaden. Ich habe deshalb unser Kind nur gegen das absolut Notwendige impfen lassen. Die Impfempfehlung der WHO halte ich für krank. Da werden Kleinkinder mit unzähligen Impfungen überzogen. Es fehlt nur noch eine Impfung gegen Lebenskrisen.

Beitrag melden
Seite 2 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!