Forum: Gesundheit
Restaurants in Deutschland: Fast alle Kindergerichte sind ungesund
DPA

Chicken-Nuggets, Fischstäbchen, Pommes: Wissenschaftler haben ausgewertet, welche Kindergerichte in deutschen Restaurants serviert werden. Das Ergebnis ist deprimierend.

Seite 1 von 8
spmc-12355639674612 03.02.2019, 17:01
1. Natürlich

essen Kinder im Restaurant gerne Schnitzel mit Pommes! Schließlich bekommt man das zu Hause ja nicht oft und ins Restaurant gehen die meisten Kinder nur sehr gelegentlich. Diejenigen Eltern, die mit ihren Kindern öfters ins Restaurant gehen, können es sich meist leisten, auf die Ernährung zu Hause besser zu achten.
Vielleicht sollte man Kinder auch einfach das essen lassen, was ihnen gut schmeckt, denn wahrscheinlich hat es ja evolutionsbiologische Gründe, dass man bestimmte Dinge in einem bestimmten Alter lieber isst als andere und dass sich die als bekömmlichste empfundene Ernährung mit zunehmendem Alter stark ändern kann.

Generell würde ich mit Blick auf die Entwicklung der Lebenserwartung die Kirche mal im Dorf lassen. Kinder neigen dazu, sich anders zu ernähren, als es von Erwachsenen als "gesund" betrachtet wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
monsieurlechef 03.02.2019, 17:04
2. Lecker

Hm, die Klassiker der Kinderernährung. Dumm nur, dass die meisten Kinder voll drauf abfahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Garum 03.02.2019, 17:07
3. Das Problem

ist das die lieben Kleinen das gesunde Essen nicht wirklich haben wollen. Ich habe immer versucht dort wo ich gearbeitet habe gesundes Essen für Kinder anzubieten. Egal wie kreativ ich auch war, es wurde nicht angenommen. Bei Schulessen war es das gleiche Eltern wollten für ihre Kinder gesundes Essen nur die Kids nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danielc. 03.02.2019, 17:15
4. Wo und wie oft?

Geht es bei den getesteten Gerichten für Kinder um Kita und Hort? oder um Restaurants?
Bei ersteren würde ich auch Alarm schlagen, da das bei vielen Kindern die Grundversorgung ist. Familien die es sich öfter leisten können, ins Restaurant zu gehen, können auch besser auf die Ernährung achten. Wenn das nur selten der Fall ist, wie bei vielen Familien mit mehr als einem Kind anzunehmen, dürfte sich der Schaden in Grenzen halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manni.baum 03.02.2019, 17:18
5. das dient auch zum Schutz

anderer Gäste vor Quengelei der Kinder. Viele Kinder die ich kenne quengeln auch zu Hause bei (vermeintlich zu) gesundem Essen, da stört es nur die Verwandten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freigeistiger 03.02.2019, 17:22
6. Nachfrage + gemeinsame, dreifache, Einfallslosigkeit

Einerseits richtet sich ein Gaststätten- und Restaurantinhaber nach der Nachfrage. Kantinenbetreiber von Schulen und Kitas haben sich der Macht des Faktischen beugen müssen und ihr Angebot nach der Akzeptanz ausrichten müssen. Erziehung und Belehrung wurden nicht angenommen. Die aufgeführten Angebote zeigen aber auch die Einfallslosigkeit von Gastronomen, Eltern und Kindern. Anderseits, wenn Schnitzel mit Pommes für das Kind etwas Besonderes ist, dann ist das beim Essen gehen ok. Sonst könnte der Wirt auch überhaupt nur Vollkornschnitten mit Käse und Gurken und Tomaten anbieten, für Alle. Das ist kein tragfähiges Geschäftsmodell.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krautrockfreak 03.02.2019, 17:37
7. Wenn ich sehe, wie viele Eltern ihre Kinder mit Schnitzel, Wurst und

Döner vollstopfen, weil sie so lange nörgeln, bis die Eltern nachgeben oder weil sie sich selbst diesen Mist reinstopfen, wird mir übel. Kein Wunder, dass man fast nur noch dicke Kinder sieht - eine Katastrophe, deren Auswirkung in 30 Jahren voll zuschlägt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emil7685 03.02.2019, 17:39
8.

Ich frage mich,wieso ein normales Restaurant Kindergerichte anbieten sollte, die Kinder nicht mögen. Es soll doch ein positives Erlebnis für Knder sein,in ein Restaurant zu gehen.
Für Eltern,die ihre Kinder bei einem Restaurantbesuch quälen wollen (schlechte Noten?) gibts in jeder größeren Stadt genügend Auswahl an "gesunden" Restaurants in denen es Kindern nicht schmeckt .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freigeistiger 03.02.2019, 17:44
9. Widerspruch

Zitat von danielc.
Geht es bei den getesteten Gerichten für Kinder um Kita und Hort? oder um Restaurants? Bei ersteren würde ich auch Alarm schlagen, da das bei vielen Kindern die Grundversorgung ist. Familien die es sich öfter leisten können, ins Restaurant zu gehen, können auch besser auf die Ernährung achten. Wenn das nur selten der Fall ist, wie bei vielen Familien mit mehr als einem Kind anzunehmen, dürfte sich der Schaden in Grenzen halten.
Das mit dem geringen Einkommen und schlechtem Essen sagt man üblicherweise so. wird gerne immer wieder so gesagt. Gemüsekonserven/Tiefkühlgemüse, Kartoffeln, Vollkornbrot, Margarine, Käse, Quark und weitere Nahrungsmittel zu Discounterpreisen sind relativ günstig. (Sind die billigsten Lebensmittel). Es ist eine Frage der persönlichen Kompetenz des Einkaufens, selbst für die schnelle, aber trotzdem gute Küche bei geringem Geld- und Zeitbudget. P.S.: Bioware ist nur in der Herstellung besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8