Forum: Gesundheit
Rückenschmerzen: Das falsche Versprechen der Abrollschuhe
Getty Images

Sie sollen die Balance fördern und den Rücken kräftigen. Schuhe mit dicken abgerundeten Sohlen werden als Wunderwaffe gegen Kreuzschmerzen beworben. Jetzt zeigt eine Studie: Rückenkranken bringt das Spezial-Schuhwerk gar nichts.

Seite 1 von 9
doofnuss 15.10.2013, 19:38
1. klimmzüge in tollen variationen eignen sich auch hervorragend zur rückenstärkung

Zitat von sysop
Sie sollen die Balance fördern und den Rücken kräftigen. Schuhe mit dicken abgerundeten Sohlen werden als Wunderwaffe gegen Kreuzschmerzen beworben. Jetzt zeigt eine Studie: Rückenkranken bringt das Spezial-Schuhwerk gar nichts.
den eingängigen werbespruch "ein starker rücken kennt keinen schmerz!", wurde dem schweizer rückenguru auf betreiben der konkurrenz zwar verboten - schließlich gibt es sicher auch leute, die trotz starken rückens unter schmerzen in dieser körperregion leiden.

die wahrscheinlichkeit, dass ein schwacher rücken schmerzen verursacht, ist aber in jedem fall hoch.
muskuläre disbalancen sind garanten für beschwerden, dann zwickt's auch trotz strandfeinem sixpack, wenn auf der anderen seite um die lendenwirbel kaum kraft vorhanden ist.

bei mir war's so: nach gezieltem rückentraining kann ich nun wieder ohne "schuhanzieher" ins auto klettern, schmerzfrei radeln und überstehe auch eine dauersitzung auf dem stillen örtchen mit der neuesten spiegel titelgeschichte ohne probleme - kunststück: irgendwie gehe, sitze und stehe ich aufrechter, der muskelapparat macht's möglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OlafKoeln 15.10.2013, 19:39
2. Kein Unsinn

Ich hatte erhebliche Rückenprobleme. Auch Dank der MBT ist es erheblich besser geworden. Ich trage diese zu fast 100% seit nun ungefähr 6 Jahren. Ein Physiotherapeut erzählte mir auch vor länger Zeit einen Fall eines Patienten von ihm, welcher an Parkinson leidet. Er lief schon immer weiter gebeugt. Nach nur einigen Wochen MBT hatte sich der physische Zustand stark gebessert. Wer die MBTs konsequent trägt wird auch schnell merken, dass die Muskulatur anders belastet wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elbfischer72 15.10.2013, 19:43
3. das der schuh wenig ...

...taugt und keinen Effekt haben kann,sagt schon allein der gesunde menschenverstand. Koennte man im gehen die rueckenmuskulatur (tiefe rueckenmuskulatur) staerken,so warten die meisten chronischen rueckenschmerzen gar nicht existent. Denn die meisten rueckenbeschwerden werden durch eine minderausgebildete muskulatur verursacht.nur gezielte uebungen schaffen da abhilfe - und auch wenn es enttaeuschung hervor ruft: man muss was tun um fit zu sein/bleiben/werden....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mittekwilli 15.10.2013, 19:54
4. Ja natürlich ist eine gute Rückendchule besser

Was ist das nun wieder? Ich dachte immer , diese Schaukelschuhe wären ein kleiner Ersatz für die Rückenschule. In diesen Dingern würde ich niemals trainieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
w b a 15.10.2013, 20:12
5. Oh Man

Zitat von sysop
Sie sollen die Balance fördern und den Rücken kräftigen. Schuhe mit dicken abgerundeten Sohlen werden als Wunderwaffe gegen Kreuzschmerzen beworben. Jetzt zeigt eine Studie: Rückenkranken bringt das Spezial-Schuhwerk gar nichts.
Ich finde es mittlerweile peinlich. Gehilfen-Skistöcke zum laufen-Rollatoren-Schuhe die angeblich die Rückenmuskulatur stärken. Demnächst laufen wir wie Forest Gump mit Beinschienen. Aber im ernst, wie im Artikel von dem Hersteller erläutert soll man ja 10 Stunden mit den Dingern laufen:-) Wer 10 Stunden am Tag läuft hat bestimmt keine Rückenschmerzen, auch ohne diese abrollhilfen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
felisconcolor 15.10.2013, 20:19
6. das war aber schon früher bekannt

auch offiziell.
Und meine Bekannten, die viel Geld dafür ausgegeben hatten, haben sich sehr schnell wieder davon getrennt.
vor allen Dingen belasten diese Schuhe das Fussgelenk unnatürlich bis hin zu schmerzhaften Beschwerden an der Achillessehne

Beitrag melden Antworten / Zitieren
det-c 15.10.2013, 20:21
7. Sinn und Unsinn von Statistik

Wenn eine Maßnahme bei 75% der Patienten wirkt, heißt das aber auch bei 25% wirkt sie nicht.
Ich kenne auch Leute, die mit MBTs ihre Probleme in den Griff bekommen haben (die tragen dann auch nichts anderes). Aber das gilt natürlich nicht für alle.
Bei Rücken Schmerzen sollte man solange suchen, bis man etwas für sich selbst gefunden hat, die Ärzte können einem nur sagen, was wahrscheinlich helfen könnte, aber wie gesagt für x% ist das eben auch falsch. Und was natürlich ganz falsch ist, ist die Überschrift von dem Artikel, hört sich natürlich besser an als "Das zu 57% falsche Versprechen der Abrollschuhe"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
barlog 15.10.2013, 20:26
8.

Zitat von elbfischer72
...taugt und keinen Effekt haben kann,sagt schon allein der gesunde menschenverstand. Koennte man im gehen die rueckenmuskulatur (tiefe rueckenmuskulatur) staerken,so warten die meisten chronischen rueckenschmerzen gar nicht existent. Denn die meisten rueckenbeschwerden werden durch eine minderausgebildete muskulatur verursacht.nur gezielte uebungen schaffen da abhilfe - und auch wenn es enttaeuschung hervor ruft: man muss was tun um fit zu sein/bleiben/werden....
Mir sagt mein gesunder Menschenverstand, daß durch Beanspruchungen, bei denen der stehende Mensch leicht und immer wieder aus dem Gleichgewicht gebracht wird, gerade die tiefe Rückenmuskulatur angeregt wird.
Was wohl auch der Erfinder dieser Schuhe sich so gedacht hat.
Wie effektiv dieser Effekt wirkt, vermag ich nicht einzuschätzen, glaube aber nicht, daß das Benutzen dieser Schuhe völlig wirkungslos ist.
Vorausgesetzt, man schlurft damit nicht nur zum Auto und zurück.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dadanchali 15.10.2013, 20:27
9. nee

Zitat von OlafKoeln
Ich hatte erhebliche Rückenprobleme. Auch Dank der MBT ist es erheblich besser geworden. Ich trage diese zu fast 100% seit nun ungefähr 6 Jahren. Ein Physiotherapeut erzählte mir auch vor länger Zeit einen Fall eines Patienten von ihm, welcher an Parkinson leidet. Er lief schon immer weiter gebeugt. Nach nur einigen Wochen MBT hatte sich der physische Zustand stark gebessert. Wer die MBTs konsequent trägt wird auch schnell merken, dass die Muskulatur anders belastet wird.
Vorerfüllte Prophezeiung nennt man das. Ähnlich wie bei Hmöopathie wo einfach jeder positive Effekt ohne wissenschaftliche Beweise einem Produkt zugeschoben wird. Allenfalls wird der Muskeltonus für eine Zeit durch MBT verändert. Dies kann mittelfristig zu Verbesserungen führen, hält aber nicht lange. Wenn Sie mal schauen ob Sie gleichzeitig durch Therapie und/oder Übungen Ihrem Körper was Gutes getan haben werden Sie wissen warum es Ihnen besser geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9