Forum: Gesundheit
Schadstoffe: Grillen ohne schlechtes Gewissen
AP

"So schlimm wie unzählige Zigaretten", "krebserregend": Beim Grillen vom Fleisch schwingt oft ein schlechtes Gewissen mit. Dabei ist das nicht notwendig - solange man auf ein paar Dinge achtet.

Seite 1 von 4
MTMinded 20.06.2013, 16:43
1.

grillen ist keine wissenschaft, sondern ein lebensgefühl.
kohle, rauch und bier zum löschen. punkt!
nur eins ist richtig. schwarz darf es nicht sein. dann ist es nämlich tot gebraten...

wenn ich mir ein elektro-grill-aluschalen-fleisch machen will, stell ich die pfanne auf den herd und schmeiss es da rein.

aber mr. fitness und ms. körperkult versuchen es uns schlecht zu reden. und joggen jeden abend durch die abgas verseuchte großsstadt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andreasoberholz 20.06.2013, 16:59
2. optional

Womit die Wissenschaft sich nicht alles beschäftigt....gut zu wissen!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smonkey 20.06.2013, 17:02
3.

Süß, wer hat denn das Interview geführt? Erinnert mich ein wenig an die Markus Lanz Parodie bei Switch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jan. 20.06.2013, 17:42
4. optional

ich wohne in einem Luftkurort. Da scheiß ich doch mal auf Alufolie und E-Grill! Juhu!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ac3r0 20.06.2013, 18:32
5. Expertin???

...interessant... na denn.. lasst mal alle schön das Alu drauf.... meine Tochter war nach einer Aluminiumvergiftung nicht mehr fähig ein normales Leben zu führen. Sie litt unter ständigen Zuckungen und Krampfstarren..., aber naja, wenn so eine "Expertin" von der DGE das für unbedenklich hält.... guten Hunger!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wrobel2 20.06.2013, 19:02
6. .........

Arbeit macht auch krank ... Trotzdem überlegen wir uns nicht wie wir weniger arbeiten ... Im Gegenteil wir sollen mehr arbeiten für weniger Geld !
Aber beim Grillen soll man auf seine Gesundheit achten ..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bel Esprit 20.06.2013, 19:04
7. optional

Grillen mit Aluschalen ist etwas für Lehrer, Volvo-Fahrer oder Ovo-Lakto-Vegetarier! Bevor ich mein Nackensteak in so einem gelochten Verhüterli mit punktuellen Brandings verschönere, lasse ich´s lieber gleich bleiben - liebe Männer, das hat doch mit Grillen nicht das Geringste zu tun!
Grillen ist Lust und Leidenschaft, da braucht man Grundwissen, Erfahrung und ja, natürlich auch das eine oder andere Bier!
Die Damen dürfen die Salate zubereiten, den Tisch decken und den Herrn des Feuers für sein temperiert gebräuntes Meisterwerk gut und reichlich belobigen. Von Kritik jedweder Art ist dringend abzuraten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Harry Callahan 20.06.2013, 19:05
8. Überflüssig...

Wenn ich mich recht erinnere, grillen Menschen seit Jahrhunderten. Wenn man den Experten glauben sollte, müssten ja unglaublich viele Menschen an den Folgen des traditionellen Grillens versterben.

Vielleicht sollten einige Forscher akzeptieren, dass das Leben eine sexuell übertragene Krankheit ist, die immer tödlich endet und dass der Nachweis einer theoretischen Gefahr immer noch keine Einschränkung an Lebensqualität rechtfertigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
martinb12 20.06.2013, 19:05
9. Pfft...

Ja klar, direktes Grillen ist ganz furchtbar ungesund! Unbedingt auf Alu grillen!

Und in 10 Jahren hören wir dann von den Experten: "Oh, Sie haben auf *ALU* gegrillt - ja sorry, aber dann wissen Sie ja, warum sie krank sind!"

Nee, ich musste 10 Monate aus dem Bundeswehr Alu-Napf essen, das war genug Alu für den Rest meines Lebens. Davor konnte ich das gute Teflon aus der Pfanne meiner Mutter "genießen".

Und da soll jetzt das Grillen über der Glut (was die Menscheit seit den Höhlenmenschen macht) so viel schlimmer sein? Nun ja...

Ein bekennender Höhlenmensch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4