Forum: Gesundheit
Schadstoffe: Stiftung Warentest findet nur vier Colas gut
Stiftung Warentest

Geschmack, Zuckergehalt und Schadstoffe - Stiftung Warentest hat Cola getestet. Nur vier von 29 Produkten bekamen die Note gut. In großen Mengen sollte man aber auch diese Produkte nicht zu sich nehmen.

Seite 7 von 12
PolitBarometer 26.05.2016, 20:44
60.

Zitat von Grestorn
Die Auswirkungen von Zuckererstatzstoffen auf den Insulinspiegel lassen sich wunderbar einfach messen. Und sie sind beim Menschen gleich null. Im Gegensatz übrigens zu Hunden, bei denen sich in der Tat der gesamte Stoffwechel durch Süßstoffe aus dem Tritt bringen lässt. Also lass die Panikmache mal daheim. Aspartam ist absolut unkritisch, egal bestimmte Leute immer wieder behaupten.
Ihre Aussage zu den sehr wohl bei Menschen schädlichen Auswirkungen der Zuckerausstauschstoffe auf den Insulinspiegel nebst Folgeerscheinungen ist grob fahrlässig und ABSOLUT falsch!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Robert Fridolin 26.05.2016, 21:01
61.

Da enthält also "klassische" Cola (viel?) Zucker und wird deswegen abgewertet, welch Geniestreich! Braucht Stiftung Warentest mal wieder etwas Aufmerksamkeit?

Das "geschulte Prüfpersonal" würde mich dann auch mal interessieren. Light Cola schmeckt einfach widerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
monoman 26.05.2016, 21:06
62. Cola ist der Beweis Gottes!

Ein colahaltiges Universum ist ohne das Dasein eines intentional handelnden Schöpfers unerklärbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brotherandrew 26.05.2016, 21:19
63. Ach ...

Zitat von PolitBarometer
Ihre Aussage zu den sehr wohl bei Menschen schädlichen Auswirkungen der Zuckerausstauschstoffe auf den Insulinspiegel nebst Folgeerscheinungen ist grob fahrlässig und ABSOLUT falsch!!
... ja? Dann belegen Sie doch mal die angeblichen "schädlichen Auswirkungen der Zuckerausstauschstoffe auf den Insulinspiegel nebst Folgeerscheinungen". Aber bitte nicht mit irgendeinem esoterischen Unsinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
udar_md 26.05.2016, 21:37
64. Kaltes Wasser!

Nichts ist erfrischender und schmeckt besser als kaltes Wasser oder ein Naturprodukt (Saft, Tee...).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
irgendwieundsowieso 26.05.2016, 21:43
65. Was fürn Gsöff...

Ich trink das gar ned - kein Cola, kein Mezzo, kein Sprite... des pappt doch nur und dann hat man noch mehr Durscht! In Frankreich trink ich "Andros" - Zitronensaft mit Mineralwasser - gekühlt genial das Getränk! In D halt Apfelsaftschorle!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grestorn 26.05.2016, 21:56
66.

Lebensmittel sind eine Religion. Da wird geglaubt und Wissen stört nur. Missionarische Eifer inklusive.

Dieser Thread ist der beste Beweis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
the4thpip 26.05.2016, 21:58
67.

Immer wieder spannend, die Süßstoff-Verschwörungstheoretiker. Als ob diese Substanzen nicht seit Jahrzehnten in riesigen Feldversuchen an Millionen von Menschen erprobt seien.
Ich trinke vielleicht 3 Gläser Cola im Monat, aber dann Cola Zero. Inzwischen schmeckt mir die auch besser als die zuckrige Variante, die auch den Durst gar nicht löscht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
b20a9 26.05.2016, 22:02
68. Vorsicht bei Süßstoffen

Hier vermisse ich einen Hinweis darauf, wie schädlich sich Süßstoffe auf den Insulinhaushalt auswirken. Die Folge: Hungerattacken. Zum Abnehmen also gänzlich ungeeignet! Dann doch lieber die normale Cola mit Zucker, und dann dafür nur ein Glas. Zumal mir die Light-Varianten einfach auch nicht schmecken, Stichwort Nachgeschmack.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
choke123 26.05.2016, 22:09
69.

Also, ich trinke ja lieber Light-Cola, weil mir der leicht bitter-chemische Abgang einfach gut schmeckt. Kann man mögen, muss man aber nicht.

Trotzdem finde ich es sehr zweifelhaft von der Stiftung Warentest, zuckerhaltige Cola-Getränke einfach nur wegen des Zuckergehalts pauschal abzuwerten. Sicherlich ist Zucker im Übermaß kein wünschenswerter Bestandteil einer gesunden Ernährung, aber jeder ist doch letzten Endes selber für sich verantwortlich und Aspartam et al. ist in seiner potenziellen negativen Auswirkungen immer noch weniger erforscht als Zucker, der die Menscheit in all seinen Ausprägungen seit Beginn an (und auch schon weit davor) begleitet hat.

Zucker ist kein bösartiger Stoff und ich bin überzeigt davon, dass ein Glas zuckrige Cola am Tag -bei ansonsten vernünftiger Ernährung- weniger schädliche Auswirkungen hat als z.B. die gleiche Menge eines aspartamhaltigen Getränks.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 12