Forum: Gesundheit
Schutz vor Hautkrebs: Deutsche geizen bei Sonnencreme
DPA

Gerade mal 2,10 Euro investiert der Durchschnittsdeutsche in Sonnencreme, nur alle zwei Jahre gibt es eine neue Tube. Dabei geht es um den Schutz vor Hautkrebs. Diese vier Regeln sollten Sie kennen.

Seite 1 von 6
cvdheyden 21.05.2018, 16:35
1. Wundert mich nicht

Die Deutschen geben natürlich wenig für Sonnencreme aus. Das Geld steckt doch in den Autos. Aber die Stimmung scheint ja zu kippen und nachdem man dann doch ein paar mal beim Hautarzt war, tut sich vielleicht was.

Beitrag melden
peter-11 21.05.2018, 17:00
2. und ...

Vitamin D Mangel fest gestellt hat. Man sollte nicht alles so absolut sehen, auf die jeweilige Dosis kommt es an.

Beitrag melden
Jasro 21.05.2018, 17:16
3. Die Kehrseite von zu viel Sonnenschutz: Vitami-D-Mangel

Ja, Sonnenschutz ist wichtig. Aber der kann bei Übertreibung auch eine Kehrseite haben, nämlich, dass die Haut daran gehindert wird, Vitamin D zu bilden. Wenn man keine Vitamin-D-Pillen oder - Präparate zu sich nimmt, dann ist i.d.R. die Sonneneinstrahlung auf die Haut die einzige Möglichkeit für den armen, von Vitamin-D-Mangel geplagten Organismus, eventuell zumindest zu ein wenig Vitamin D zu kommen. So ist das ja von der Natur eigentlich auch vorgesehen. Wenn man seinem Körper diese Möglichkeit auf Vitamin D durch Sonnenlicht auch noch nimmt, dann kann das langfristig gravierende gesundheitliche Folgen haben.

Beitrag melden
mariuscaesar 21.05.2018, 17:22
4.

Gute Sonnencreme muss zwar nicht teuer sein wenn man den Schutzfaktor betrachtet. Allerdings sind die teureren Cremes meist praktischer, sie schmieren nicht so und ziehen viel schneller ein. Ich mag es nicht wenn die Hände derart verschmiert ist das man kein Buch in die Hand nehmen kann. Für das Gesicht muss ich eine parfumfreie spezielle Creme nehmen die entsprechend sehr teuer ist, aber hier reicht selbst in tropischen Gebieten einmal Eincremen täglich mit Lsf 50+. Die Kollegen fragen dann immer warum ich nicht so braun im Gesicht bin ;)

Beitrag melden
fcb-front 21.05.2018, 17:32
5. Wundert mich nicht

Bei dem Sommer in den letzten Jahren in Deutschland benötigte ich an keinem Tag Sonnencreme. Und nicht jeder kann in den Urlaub fliegen.

Beitrag melden
Ironspargel 21.05.2018, 17:32
6.

ich empfehle in die Vollen zu gehen und LSF 50 zu nehmen. Gegen Vitamin D Mangel gibt es in der Apotheke für wenig Geld Vitamin D Tabletten.
Ein Freund von mir bekam vom Arzt einen Vitamin D Mangel diagnostiziert, obwohl er nicht mehr auf die Arbeit angewiesen ist und deswegen seinen Outdoor Hobbies nachgehen kann und somit sehr viel Sonne ausgesetzt ist.
Kleiner Tipp noch von mir, am Besten Sonnencreme für Kinder kaufen, die brennt nicht in den Augen.

Beitrag melden
Juliey 21.05.2018, 18:07
7. Die meiste Zeit...

... bin ich so oder so an der Arbeit oder zuhause. In den Urlaub bin ich schon seit 8 Jahren nicht mehr geflogen und ich stehe auch nicht sonderlich auf Hitze. Im Sommer bin ich zwar auch oft draußen und unterwegs mit Freunden, aber nicht dauerhaft in der Sonne, so das ich keinen großartigen Sonnenschutz benötige. Ich tue ja nicht direkt Sonnenbaden, nur weil sich meine Haut kurzfristig in der Sonne befindet. Ich habe nicht einmal Sonnencreme zuhause deswegen.

Beitrag melden
Ehrlicher1 21.05.2018, 18:12
8.

Das wundert mich nicht. Wenn ich dann an der Tankstelle beobachte, was der Deutsche für ein Motoröl kauft, dann kann man nur mit dem Kopf schütteln. Da kommt nur das Teuerste vom Teuren in Frage. Gerne dann auch noch Super V Power Plus tanken. Holt noch mal 0,1% mehr Leistung raus. Man muss halt Prioritäten setzen.
Die Amerikaner haben ihren Waffenwahn. Der Deutsche hat seinen Autowahn. Nur mit dem Unterschied, dass es dem ersteren bewusst ist, dem letzeren jedoch nicht.

Beitrag melden
shechinah 21.05.2018, 18:17
9. Noch nie

Ich bin jetzt über 50 und hab in meinem ganzen Leben noch nie Sonnencreme benutzt. Allerdings halte ich mich auch hauptsächlich im Schatten auf, wann immer das möglich ist, ich empfinde es als extrem unangenehm in der Sonne zu sein. Für das bisschen SOnne, das meine Haut sieht brauche ich keine Creme. Was mir allerdings Sorgen macht, sind die UV Werte, die in den letzten Jahren extrem gestiegen sind. Mittlerweile kann man neben UV-A und UV-B sogar UV-C hier messen. UV-C sollte auf der Erde eigentlich nicht zu messen sein.

Beitrag melden
Seite 1 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!