Forum: Gesundheit
Sexismus: Welche Sprüche sich Joggerinnen anhören müssen
Corbis

Beim Laufen müssen Frauen oft respektlose und sexistische Kommentare ertragen. Sollte frau nur noch im Schlabberlook laufen? Bloß nicht, meint Anna Achilles.

Seite 3 von 34
mricher 30.07.2015, 07:57
20.

Ich habe ja gehört, das ein Sport-BH beim laufen verhindern kann, dass die Trägerin später nicht unter all zu stark herabhängenden Mammae leiden muss. Sie sollten dem jungen Mann dankbar sein, vielleicht meinte er es nur gut mit Ihnen!

Beitrag melden
yogibimbi 30.07.2015, 08:02
21. ok, das mit dem geilen Arsch...

...habe ich schon mehrfach gehört, wenn ich alleine laufe. Und ich bin ein Kerl.
Ich würde auch nicht jeden Kommentar, der sich sexistisch anhört, gleich als sexistisch einstufen. Läufer machen etwas, was andere Leute gerne machen würden, aber nicht die Disziplin / Motivation / Mut für haben, sie machen es gut sichtbar und sind schnell vorbei, das heisst, viele Sprüche sind eher als soziale Eingliederungsversuche gemeint, also soziale Abweichler durch Demotivierung wieder auf das normale gesellschaftliche Mittelmass runter zu motivieren. Nach dem Motto "Wenn ich schon nicht aussehen kann wie Schwarzenegger / Brad Pitt / Jesscia Biel, dann muss ich halt dafür sorgen, dass die drei eher so aussehen wie ich".

Beitrag melden
ulijoergens 30.07.2015, 08:02
22. Ja gibt es auch...

... Mädels, die Bemerkungen zu einem Hintern in Sporthose machen. Ist etliche Jahre her, ist mir aber real passiert. MIr haben auch schon reifere Frauen in den Hintern gekniffen (Zivi-Alltag im Pflegeheim).
Nach erster Überraschung hab ich es einfach als Kompliment genommen. Sexuell belästigt habe ich mich dadurch nicht gefühlt, das darf man nicht zu ernst nehmen.
Sexuelle Belästigung wird doch erst, wenn daraus eine bedrohliche Situation entsteht oder wenn es sich trotz Ermahnung wiederholt.

Beitrag melden
Mehrleser 30.07.2015, 08:10
23.

Und jetzt? "Und ja, natürlich sind die meisten Männer ganz anders." dann ist doch gut. Ein paar "Idioten" gibt es immer, egal in welchem Zusammenhang. Gerade unter jüngeren Menschen, die sich noch in der Phase der Persönlichkeitsbildung befinden. Empfehlung: Vor dem nächsten Auslauf 2-3 schlagfertige Repliken ausdenken, die man dann unterwegs sofort parat hat. Und gut ist.

Beitrag melden
cwernecke 30.07.2015, 08:10
24.

Macht euch mal locker. Wenn so ein Affe eine Bemerkung abgibt, muss man doch nicht drauf anspringen. Einfach auf Igno setzen :-)

Und kommt: Wenn er gut aussieht, dann darf er das, dann soll er das, oder etwa nicht? :-)

Beitrag melden
Gerdd 30.07.2015, 08:11
25. Was die wollen ...

... ist doch gerade eine Reaktion - irgendeine. Diese Typen werden vermutlich von der holden Weiblichkeit überwiegend ignoriert.

Es könnte sein, daß die letzte Frau (außer Mama) die sich ihnen zugewandt hat, die Kindergärtnerin war.
Da wäre eine Reaktion wie Ihre Traumszene eine Art Erster Preis - es könnte allerdings doch sein, daß ihnen bei der Gelegenheit die Kinnlade entgleitet.
Lassen Sie es uns wissen, wenn es dazu kommen sollte ;-))

Beitrag melden
c.PAF 30.07.2015, 08:12
26.

Hm, also wenn ich mir das Foto so ansehe...

Ich schaue zwar auch gerne, aber hab mich doch soweit unter Kontrolle, daß ich mir Kommentare verkneifen kann.

Und bei dem Bild weiß ich ganz sicher, auf welche der zwei Personen ich schauen würde ;)

Sicher brauchen Frauen sich nicht in Schlabberkleider zu werfen, aber manche übertreiben es schon etwas. Erst letztens ist mir eine Joggerin eingegengekommen, mit superknappen Top und hautenger Jogginghose (ohne Höschen), bei der man im wahrsten Sinne des Wortes jeden Wunsch von "den Lippen" ablesen konnte...
Keine Ahnung, was sie mit der Kleidung bezweckt hat, ich bin jedenfalls trotzdem schweigsam geblieben ;)

Beitrag melden
karamasowa 30.07.2015, 08:16
27. Bevor jetzt wieder...

...die ganzen "jetzt habt euch doch nicht so"-Kommentare anfangen: Das Problem ist tatsächlich da. Und es ist, wie in dem Artikel beschrieben, ziemlich einseitig - Männer, die laufen, scheinen einfach als Menschen wahrgenommen zu werden, die Sport treiben möchten, Frauen, die laufen, hingegen als Freiwild. Natürlich nicht von allen, aber es ist schon blöd, bei jeder Joggingrunde von irgendjemandem anzüglich angeglotzt, angepfiffen, angesprochen zu werden und nein, ich bin nicht gegen Komplimente, im Gegenteil, aber das sind keine. Das sind Typen, meistens im Rudel und tatsächlich tendenziell um die 20, für die eine joggende Frau ein sich dem Horizont näherndes vertikales Sexobjekt zu sein scheint. Angst hab ich deshalb keine und ich gehe trotzdem ohne Begleitung joggen: in aller Regel ist es ja nicht bedrohlich und wohl auch nicht so gemeint. Aber es zeugt nicht von guter Kinderstube und ist unangenehm.

Beitrag melden
Schnoeps 30.07.2015, 08:16
28.

Erst der Unfug mit der "Schauspielerin" in NY und jetzt dieser konstruierte Quatsch. Ich habe sowas noch nie mitbekommen und bin langsam nur noch genervt über diese pauschalen und kategorischen Diskriminierungen von Männern.

Beitrag melden
robin-masters 30.07.2015, 08:17
29. Richtig

jeder sollte selbst entscheiden dürfen. Es gibt jedoch Outfits die doch sehr anregend für Männer wirken und es gibt biologische Effekte dann möglichst auf sich aufmerksam zu machen. Weiss halt nicht ob hautenge kurze Leggins mit Top identische Reaktionen hervorrufen wie T-Shirt und Jogginghosen. Männer bieten halt nicht soviel Reize wie Frauen und das ist ein biologischer Fakt. Jetzt werden Fiministinnen wieder auf die Barrikadwn gehen. Man bedenke das pubertierendw Jungs mit Basecaps eh nicht wissen wohin mit ihren sexuellen Emotionen.

Beitrag melden
Seite 3 von 34
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!