Forum: Gesundheit
Silberfische im Bad: Invasion in der Nacht
Corbis

Im Badezimmer von Jens Lubbadehs Freundin regieren nachts die Silberfischchen, der barfüßige Gang zur Toilette wird zum Indiana-Jones-Erlebnis. Aber eine kleine Dose beendet den Spuk.

Seite 2 von 4
trevorcolby 26.11.2014, 19:40
10. .

" Ich habe übrigens noch nie - wirklich niemals - ein Silberfischen in einem anderen Raum der Wohnung entdeckt."

Wir hatten das Problem mit den Dingern auch - aber Ihre Aussage kann ich aus erster Hand dementieren. Eine Kolonie oder ein Späher von denen hat es über den gefliesten Flur aus dem Bad bis in die geflieste Küche geschafft !

Also die suchen auch immer nach neuen Räumen, zumindest war es bei uns so.

Ich hatte das riesen-Glück, deren "Loch" zu finden und zu kennen und es war offenkundig nur eins da - Ich habe Gips angerührt - fertig is. Lebendig eingemauert.
Naja, nu is Ruhe, das war ja Sinn und Zweck der Aktion, denn die Klebestreifen hatten leider nichts bewirkt und waren teuer, als der Gips aus dem Baumarkt....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
severus1985 26.11.2014, 20:14
11. Phobisch?

Diese Abneigung gegen alle "Krabbeltiere" ist trauriges Zeugnis unserer Entfremdung mit der Natur.
Silberfischen sind keine Schädlinge und man sollte ihnen dankbar sein, dass sie ein Indikator sind, dass hinter den Fliesen etwas nicht in Ordnung ist. Stattdessen wird der "Botschafter" getötet, der Schimmel in der Wand ignoriert und lieber die chemische Keule geschwungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kai kojote 26.11.2014, 20:19
12.

Bei mir gibt's die auch, und ich lasse sie in Ruhe so lange es nur hier und da mal ein Silberfischchen ist. Ich glaube getreten bin ich noch nie auf einen, die verstecken sich ja auch bei Erschütterung direkt in den Fugen der Kacheln. Und wenn doch... man tritt ja sowieso Barfuss mit jedem Schritt auf tausende Milben wenn man nicht mit Silberzusatz wischt. Spinnen lass ich übrigens auch in Ruhe. Ich hab nur was gegen Parasiten und echte Schädlinge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
observer2014 26.11.2014, 20:25
13. Mitbewohner

Dieser humorvolle Artikel gefällt mir und könnte glatt in einer Comedy-Show vorgetragen werden. Ich kann mich mit Protagonisten voll und ganz identifizieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
homoerectus 26.11.2014, 20:58
14. Viel Unfug hier zu lesen

Silberfischchen kommen nicht aus der Kanalisation. Sie gehören zu den (ungeflügelten) Urinsekten. Ein echter Schädling waren sie nur nach dem Krieg, als sie Schäden an Kunstseide (Acetatseide) anrichteten. Die Silberfischchen ernähren sich heutzutage von Zellulose, also z.B. von Toilettenpapierfetzen.
Lassen Sie sich das gesagt sein von jemandem, der seine experimentelle Staatsexamensarbeit über Lepisma saccharina (Silberfischchen) und seine nahen Verwandten (Thermobia domestica), das Ofenfischchen geschrieben hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dumme Fragen 26.11.2014, 21:06
15. Traurig, traurig...

Ich sag immer: "wo Silberfischchen leben können, können auch Menschen leben...!"

Diese Urinsekten, die sich seid Millionen von Jahren nicht weiterentwickelt haben, noch nicht mal Flügel gebildet haben, sind meine Lieblingsinsekten! Und wie schon angemerkt wurde - sie schaden niemandem. Aber es ist schwer, andere Menschen davon zu überzeugen. Hatte früher schon den selben Krieg mit meiner Mutter - wenn sie eins entdeckte, wurde die Chemiekeule rausgeholt. Was sicherlich nicht gesünder war...

Also, freut euch! Das Leben ist schön!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Star777 26.11.2014, 21:40
16. Am Ende siegen sie doch!

Ein sehr netter Beitrag. Ich habe ihn aufmerksam gelesen und gehofft eine schöne Lösung für das Königreich in meinem Bad ein Ende zu finden.

Ich habe mir eine solche Dose gekauft und gespannt zugeschaut ob irgendetwas passiert und wenn ja was. Hochkonzentriert, die Fische nicht aus den Augen lassend habe ich minutenlang das Treiben beobachtet. Leider stellte ich schnell fest das meine Fische eher ein Tanz um die Dose machten. Welche Art von Tanz könnte ich nicht sagen, aber ich denke es war eher ein "ich lach mich mal kaputt".

Kurzum, die Dose hat bei mir nicht geholfen...auch nach Tagen nicht! Weiter erfreuen sie sich des Lebens und tanzen froh um die Dose rum....

Heute fitz ich, morgen beiß ich und übermorgen mach ich da weiter wo ich aufgehört habe!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bio4Life 26.11.2014, 22:52
17. Verdacht bei Köderfallen

Ich habe auch einmal zwei kleine Köder mit Gift ausgelegt - und vergessen. Die sollten ja nur wenige Wochen wirken. Subjektiv hat es zunächst wohl geholfen, aber ich fürchte daß die Giftwirkung nur kurz ist, danach "könnte" das Ganze auch als Lock- und Nährmittel für die nächste Generation wirken oder von außen neue anlocken. Als ich die alten Köder entsorgte, sind auch irgendwie die Silberfische weg... komisch. Allerdings war hier auch eine gewisse Kugelspinnenplage, mit vielen Fruchtfliegen im Garten (dieses Jahr gab es viele Feigen, die am Baum Tausende Fruchtfliegen anlockten... die Spinnen konnten sich wie im Schlaraffenland fühlen...). Aber komischerweise sind die Weberknecht-ähnlichen, großen Spinnen plötzlich ganz verschwunden... Viel Wandel im Biotop Haus/Wohnung/Garten/Natur.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
angelprofi87 26.11.2014, 23:45
18.

Ich habe sie gern in meiner Wohnung diese kleinen Tierchen sind gute Jäger die einen manch andere Kleintiere vom Hals halten ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wgschmidt 26.11.2014, 23:55
19. Silberfischchen fressen Stärke ...

Zitat von lachina
Ich habe gelesen, daß Silberfischchen nicht zu den Schädlingen gehören, sondern zu den Nützlingen. Seitdem führen wir eine von gegenseitigem Respekt geprägte Koexistenz. Sie haben das Badezimmer in der Nacht - und ich habe den Rest der Wohnung. Ich habe übrigens noch nie - wirklich niemals - ein Silberfischchen in einem anderen Raum der Wohnung entdeckt.
... und knabbern nicht nur am Klopapier (das schadet wenig), sondern auch an an Büchern (das ist weniger schön). Im Haus meiner greisen Mutter ist fast jeder Buchumschlag angeknabbert, zum Entsetzen ihrer Enkelin, die Silberfischchen seitdem nur "Bücherfresser" nennt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4