Forum: Gesundheit
Sind Leihradsysteme gesund?: Forscher bewerten Londoner Stadträder
REUTERS

Leihfahrräder in Metropolen bringen Menschen zum Radeln. Das ist gesund, birgt aber auch Risiken wie Unfälle und eine erhöhte Feinstaubbelastung. Was bringen Stadtrad-Programme also wirklich? Für London haben Forscher jetzt ein Urteil gefällt.

Seite 4 von 6
ajf00 15.02.2014, 16:21
30.

Zitat von denkdochmal
Wer kennt schon "die Wahrnehmung" "der Autofahrer"
Was man weiss ist, das Autofahrer bei Radfahrern ohne Helm im Durchschnitt mehr Sicherheitsabstand lassen als bei Radfahrern mit Helm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saschad 15.02.2014, 16:45
31.

Zitat von denkdochmal
Ich nehme stets den Helm. Das ist nicht absolut sicher, aber sicherer als ohne.
Das halten Sie dann ja sicherlich bei allen potentiell gefährlichen Tätigkeiten so, richtig? Also beispielsweise Helm auf beim Treppensteigen, Fensterputzen, Joggen und nicht zuletzt beim Autofahren.
Zitat von denkdochmal
Motto: Wer keinen Helm trägt, hat auch nichts zu schützen.
Das wird auch durch noch so häufiges Wiederholen nicht wahr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saschad 15.02.2014, 17:33
32.

Zitat von denkdochmal
lassen Sie sich die "Argumente" gegen den Helm doch mal vorlesen... ;-)
Hmmm...vielleicht sollten Sie sich einfach einmal Ihrem Benutzernamen entsprechend verhalten. ;)

Nochmal: tragen Sie jetzt Helm beim Treppensteigen, Baden, Joggen, Fensterputzen und Autofahren oder sind Sie doch einfach nur inkonsequent?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aix-la-chapelle 15.02.2014, 19:11
33. Habs schon immer gewußt

Habe noch noch nie viel von Fahrradhelmen gehalten.Mir ist eine normale Pudelmütze viel lieber als ein Fahrradhelm.Habe mal ein Fahrradhelm und eine Pudelmütze vom 10ten Stock fallen lassen,na was meinen Sie wohl,wer sah nach diesem Sturz am wenigsten lädiert aus?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
monoman 15.02.2014, 20:25
34.

Zitat von aix-la-chapelle
Habe noch noch nie viel von Fahrradhelmen gehalten.Mir ist eine normale Pudelmütze viel lieber als ein Fahrradhelm.Habe mal ein Fahrradhelm und eine Pudelmütze vom 10ten Stock fallen lassen,na was meinen Sie wohl,wer sah nach diesem Sturz am wenigsten lädiert aus?
Ich würde die Pudelmütze ja auch dem Radhelm vorziehen, aber seit ich einmal eine Doku über die qualvolle Haltung von Pudeln für die Pudelmützenherstellung gesehen habe, trage ich dann doch lieber wieder einen Helm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kugelsicher 15.02.2014, 20:46
35. Es nimmt langsam groteske Züge an...

Zitat von rotfink
Fahrer von Leihrädern ohne Helm sind weniger gefährdet als Radfahrer mit eigenen Rad, die zumindest telweise Helm tragen. Schon wieder ein Indiz dafür, dass die Wirkung von Styropormützen grotesk überschätzt wird.
wie sofort beim Thema Rad, und wenn auch nur das Wort Helm im Text vorkommt, sofort der pawlowsche Reflex losgeht,
nämlich das Stänkern gegen Helme.

Dabei steht das da oben so gar nicht im Text. einfach so zusammen gereimt.
Man könnte fast meinen, im Text hätte einer die Helmpflicht gefordert. Und dabei geht es nur um Leihräder in London.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kugelsicher 15.02.2014, 20:54
36.

Zitat von McFly4270
Das, was die Mountainbiker tragen sind ja auch echte Helme. Ebenso das, was Motorradfahrer tragen. Das, was uns die Styroporindustrie für 90,-€ pro Stück andreht, ist ein Witz. Wenn schon Helmpflicht, dann bitte auch mit richtigen Helmen. Und nicht mit irgendwelchem Plastikquatsch, der gegen Kopfverletzungen in etwa ebenso gut verhütet wie ein Heiligenbildchen eine ungewollte Empfängnis.
1.) Geht es hier überhaupt nicht um eine Helmpflicht und
2.) natürlich schützen F-Helme entgegen ihrer Behauptungen den Kopf wenn man in Fahrrad typischen Situationen damit auf den Kopf fallen würde.
Bei einem Crash mit 180 kmh hilft er natürlich nicht. Ich überlege gerade mal warum.

http://www.youtube.com/watch?v=w4TqyY3fQYM

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kugelsicher 15.02.2014, 21:05
37.

Zitat von rotfink
Vor allem: die meisten Propagandisten von Radhelmen haben sich nie von der politischen Forderung nach einer Radhelmpflicht distanziert - die nachgewiesenerweise völlig gescheitert ist.
Nochmal, es geht hier überhaupt nicht um die Helmpflicht, geschweige denn um politische Propaganda.

Aber wer selbst behauptet, dass Kampagnen für Licht am Fahrrad nicht für Sicherheit sorgen sondern einem nur das Radeln verleiden, .....

http://forum.spiegel.de/showthread.p...1#post10576243

sollte mal regelmäßig komplett dunkel im Straßenverkehr unterwegs sein und warten bis es ihn erwischt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kugelsicher 15.02.2014, 21:10
38.

Zitat von saschad
Nochmal: tragen Sie jetzt Helm beim Treppensteigen, Baden, Joggen, Fensterputzen und Autofahren oder sind Sie doch einfach nur inkonsequent?
Meistens bin ich beim Treppensteigen oder Fensterputzen nicht mit bis zu 40 km/h unterwegs.
Und 1,5 t Stahl habe ich beim radeln auch selten um mich rum.
Von daher hinken alle ihre Vergleiche.

PS.
Nein, ich bin nicht für eine Helmpflicht und fahre ohne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ajf00 15.02.2014, 21:29
39.

Zitat von kugelsicher
Lustiges Video. Ich hoffe das wird keinen Jugendlichen gezeigt, die Botschaft, "trag einen Helm, dann brauchst du im Strassenverkehr nicht aufpassen und auch keine Ahnung zu sicherem Verhalten im Verkehr haben" ist doch ziemlich gefaehrlich wuerde ich sagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 6