Forum: Gesundheit
Sitzbälle: Der Mythos von der gesunden Bürokugel
Corbis

Einst waren Sitzbälle ein Büro-Hit, mittlerweile verstauben sie meist in den Abstellkammern. Zu Unrecht? Ihr Versprechen, vor Rückenproblemen zu bewahren, konnten Sitzbälle nicht halten. Dennoch sind die Gummikugeln ein unterschätztes Sportgerät - so lange man es nicht übertreibt.

Seite 2 von 3
dr.u. 06.05.2013, 11:31
10. Es geht doch nichts über eigene Erfahrung

Zitat von sysop
Einst waren Sitzbälle ein Büro-Hit, mittlerweile verstauben sie meist in den Abstellkammern. Zu Unrecht? Ihr Versprechen, vor Rückenproblemen zu bewahren, konnten Sitzbälle nicht halten. Dennoch sind die Gummikugeln ein unterschätztes Sportgerät - so lange man es nicht übertreibt.
Man mag die Dinger leiden oder nicht. Man mag die Bälle bequem finden oder nicht. Jeder darf eine eigene Meinung zu deisem Thema haben. Diese jedoch pauschal mit der Inbrunst der Überzeugung als allgemeingültig hinzustellen ist aber anmaßend und dumm.

Es darf doch wohl noch jeder selber für sich herausfinden, ob es sich im (Büro)Alltag angenehm auf den Bällen sitzen läßt, oder nicht.
Das ist auch deutlich prieswerter, als viele verschiedene Bürostühle auszuprobieren.
Ich finde in Summe mehrere Stunden auf so einem Ball zu sitzen z.B. recht angenehm. Vor allem, wenn man zwischendurch mal immer wieder ein paar Minuten bewuster Becken-/Rückenbewegungen einfügt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Airkraft 06.05.2013, 11:37
11.

Zitat von sysop
Einst waren Sitzbälle ein Büro-Hit, mittlerweile verstauben sie meist in den Abstellkammern. Zu Unrecht? Ihr Versprechen, vor Rückenproblemen zu bewahren, konnten Sitzbälle nicht halten. Dennoch sind die Gummikugeln ein unterschätztes Sportgerät - so lange man es nicht übertreibt.
Mit Sicherheit nicht aus Gummi, wohl eher aus PVC!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 06.05.2013, 11:48
12. health and saftey

diese baelle sind einfach zu gefaehrlich, gerade in den USA wuerden Firmen auf Millionen verklagt.
Der Health and Saftey Manager wirft diese dinger gleich raus.
Die dinger sehen evtl in einem AOK werbevideo gut aus, in der realitaet aber total unbrauchbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas Mainka 06.05.2013, 12:16
13. Lustig im Sommer...

...wenn man ne Stunde auf dem Ding gesessen hat. Man schwitzt am Gesäß auch überhaupt nicht auf so ner Teichfolie. Gibt in der Kantine bestimmt die besten Noten.

Schlimm wirds, wenn die Leute wie beschrieben die Dinger nach ner halben Stunde gegen ihren Stuhl austauschen und ihn dann nicht richtig wegräumen. Habe schon mal einen CRT-Monitor samt Monteur durchs Büro fliegen sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kalle Bond 06.05.2013, 12:28
14.

Mir sind diese Bälle aus der Gymnastik bekannt.
Sie werden ua zur Beckenbodengymnastik eingesetzt.
Dabei wurde der Ball komplett aufgepumpt.
So halb aufgepumpt schadet er dem Rücken eher.
Im Büro sollte man ihn für zwischendurch zur Auflockerung nutzen, aber nicht als Sitzgelegenheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donrealo 06.05.2013, 13:08
15. Ich vertraue nur einer Studie

und zwar meiner eigenen. Ich sitze sehr viel am Schreibtisch. Vor ca 4 Jahren stellten sich immer häufiger Rückenschmerzen im unteren Bereich ein. Viele Therapien ausprobiert - nichts half.
Ich habe mir vor 3 Jahren ein paar solcher Bälle beim Discounter zu einem Spottpreis gekauft. Sitze seither nur noch auf diesen Teilen und habe Null Rückenprobleme. Grosse Hilfe zu einem lächerlichen Preis. Eigentlich sollten alle KVs ihren Mitgliedern ein paar davon kostenlos vor die Haustüre legen.
Ist mir schon klar, dass die Ärztekammer und die Pharmaindustrie die Dinger nicht mögen, genau so wenig wie insgeheim der Zahnarzt die Zahnbürste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
L!nk 06.05.2013, 13:58
16.

Die Kosten für so einen Ball kann man seiner Firma unkompliziert entlocken, während es bei höhenverstellbaren Schreibtischen (zum Arbeiten im Stehen) schon schwieriger wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sample-d 06.05.2013, 13:59
17. |||||||

Ich halte diese ganzen "Aufrecht Sitzen" - Ratschläge für Blödsinn.
Vor einiger Zeit gab es auch mal auf SPON einen Bericht über eine Studie, nachdem es für die Bandscheiben die geringste Belastung darstellt wenn mein eine "flözende" 45° - Position einnimmt.
Das war für mich auch immer das bequemste und ich habe mich intuitiv schon immer fast auf meinen Bürostuhl "gelegt" - und hatte noch nie Rückenschmerzen (ich arbeite seit 18 Jahren im Büro...).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gedankensucher 06.05.2013, 15:35
18. Ausprobieren

Ich sitze nun auch schon ein paar Jahre auf so 'nem Ding (mit Gestell, also Rollen und Rückenlehne) und habe den Eindruck, dass der häufiger schon erlebte Rückenschmerz Vergangenheit ist. Vermutlich ist auch jeder Rücken ein bisschen anders. Statt Vorurteile zu veröffentlichen, würde ich sagen: Ausprobieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
miss_moffett 06.05.2013, 16:51
19.

Zitat von Nonvaio01
diese baelle sind einfach zu gefaehrlich, gerade in den USA wuerden Firmen auf Millionen verklagt. Der Health and Saftey Manager wirft diese dinger gleich raus. Die dinger sehen evtl in einem AOK werbevideo gut aus, in der realitaet aber total unbrauchbar.
In Österreich bezahlt die Pensionsversicherungsanstalt jedem Bandscheibengeschädigten auf Antrag einen "Gesundheitssessel".
Das ist ein wunderbarer Bürostuhl, der in-sich-beweglich auch die nötige Abstützung und Stabilität bringt und für jeden für seine Bedürfnisse einstellbar ist.
Kosten an die 1000 €, ist aber die günstige Alternative zu Krankenständen und Rehabilitation.
Übrigens gehört er dem Antragsteller und nicht der Firma.
Find ich gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3