Forum: Gesundheit
Stevia, Zucker, Honig und Co.: Süße Sünden
DPA

Aspartam ist böse Chemie und Zucker eine gefährliche Droge. Dem bewussten Nascher bleiben nur Honig und neuerdings auch Stevia zum Süßen. findet diese Klassengesellschaft der Süßstoffe absurd.

Seite 1 von 17
axelschnell 26.06.2013, 14:29
1. Mir aus der Seele gesprochen!

Danke für diesen Beitrag, denn er bringt die wichtigsten Informationen zum Thema Zucker auf den Punkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flutschfinger 26.06.2013, 14:29
2. flutschfinger

...ist der Til Schweiger unter den Süßungsmitteln. Brauner Rohrzucker der Moritz Bleibtreu - etwas salonfähiger, aber das gleiche drin. Sehr schöner Artikel - lange nicht mehr so amüsiert hier !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fleischwurstfachvorleger 26.06.2013, 14:30
3. Ach, Herr Lubbadeh,

Zitat von sysop
Aspartam ist böse Chemie und Zucker eine gefährliche Droge. Dem bewussten Nascher bleiben nur Honig und neuerdings auch Stevia zum Süßen. Jens Lubbadeh findet diese Klassengesellschaft der Süßstoffe absurd.
warum muss man (Sie) zwanghaft über eine Sache schreiben, von der man erwiesenermaßen keine Ahnung hat??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
APPEASEMENT 26.06.2013, 14:32
4. Nö

Zitat von sysop
Er ist lebenswichtig, genau deswegen sind wir evolutionär so stark darauf programmiert. I
"Er ist lebenswichtig, genau deswegen sind wir evolutionär so stark darauf programmiert. In der Steinzeit gab es eben noch keine Nutella. Dass zuviel Zucker schadet, ist eine Binse."

Zucker ist ein Kohlenhydrat.
Schneller Energielieferant der zur Insulinausschüttung führt.

Wenn man als Autor solch einen Artikel schreibt, sollte man sich besser informieren. Was war die Standardnahrung des Menschen über Jahrtausende? Zucker? Kohlenhydrate?

Eher nicht. Der Mensch kann Zucker verarbeiten, aber welche Menge ist gesund? Brauchen Tumorzellen auch Zucker und verstoffwechseln ihn?

Zucker ist eher ungesund und macht in Kombination mit Fetten eher Dick. Ist ein starker BZ Anstieg gesund? Zucker macht einen solchen.

Schwacher Artikel auch wenn man Stevia kritisieren kann und sollte. Bitte bessere Argumente und mal eine kritische Auseinandersetzung mit dem Billiglebensmittel ZUCKER!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
o.b.server 26.06.2013, 14:35
5. Chemiekeule

Die schlimmste Chemiekeule, die auch in der Lebensmittelindustrie eingesetzt wird, ist Dihydrogenmonoxid. Jährlich streben tausende Menschen daran, weil sie entweder viel zu wenig davon bekommen oder viel zu viel. Und die chemische Industrie tut nichts dafür, dass diese Chemikalie uns richtig dosiert angeboten wird. Ein Skandal!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bronck 26.06.2013, 14:39
6. Bäh

Stevia schmeckt einfach widerlich. Damit kann man jedes schmackhafte Gericht nachhaltig vergällen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rodini 26.06.2013, 14:40
7. Ich habe Stevia für den Kaffee probiert

es schmeckt mir leider überhaupt nicht.Es hat einen starken Nachgeschmack. lackritzähnlich. Also bleibe ich beim Zucker, wie gehabt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Karaja 26.06.2013, 14:44
8. Doch...

Zucker ist eine Droge! Und was für eine. Ich habe zu rauchen aufgehört und weiß wie sich das anfühlt. Und ich habe mich bewusst lange Zeit zuckerlos ernährt. Die Symptome sind verdammt ähnlich. Das größere Problem beim Zucker ist, Zigaretten sind nicht überall drin, er schon!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mactor2 26.06.2013, 14:45
9. Sehe ich auch so.

Zitat: "denn Stevia ist einfach nur bitter und ruiniert zielsicher jeden Kaffee."

Exakt meine Erfahrung. Und teuer noch dazu.

Egal was man damit macht.
Ich hab es zum Eis- und Frozen Joghurt machen gekauft. (Schmeckt nicht mit Stevia...). Tee (Schmeckt nicht). Kuchen gebacken (Schmeckt komisch)....

Ich kaufe das Zeug nicht mehr.

Dann lieber Fruchtsüße. Auch nicht perfekt aber wenigstens nicht bitter und definitiv günstiger!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 17