Forum: Gesundheit
Strengere Vorgabe bei E-Bikes: Verkehrsexperte rät zu Helmpflicht
DPA

In Deutschland müssen Radfahrer keinen Helm tragen, die Schutzwirkung der Kopfbedeckung ist umstritten. Doch der Vorsitzende des Verkehrsausschusses kann sich eine Helmpflicht gut vorstellen - zumindest bei bestimmten Fahrradtypen.

Seite 2 von 14
karlsiegfried 19.04.2014, 17:24
10. Auch Fussgänger sollten einen Helm tragen

Fussgänger können fallen, stürzen oder eins auf den Kopf bekommen. Würden auch Fussgänger einen Helm traen müssen, natürlich auch bei der Hausarbeit, den gefärhlichen Heimwerkereien im Haus und im Garten, würde Kopfverletzungen jeder Art mindestens um 90 % sinken. Erschwerend kommt hinzu, die deutschen Menschen werden von Jahr zu Jahr gleichgültiger, dümmer, verwegener und risikoreicher. Diesem eiegenständigen Handeln der Bürger muss ein Ende gemacht werden. Bürger haben nicht zu denken, Bürger haben zu gehorchen. Wo kommen wir denn hin, wenn jeder Bürger eine eigene Entscheidung treffen kann? Das geht wirklich nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stacheldraht07 19.04.2014, 17:24
11. eigenartig

Zitat von sysop
In Deutschland müssen Radfahrer keinen Helm tragen, die Schutzwirkung der Kopfbedeckung ist umstritten. Doch der Vorsitzende des Verkehrsausschusses kann sich eine Helmpflicht gut vorstellen - zumindest bei bestimmten Fahrradtypen.
Soviele Berichte zur Helmpflicht in letzter Zeit. Dabei wird es die nicht geben; es ist jedem selbst überlassen ob er mit oder ohne Helm fährt. Auf längeren Radtouren durchaus noch akzeptabel ist der Helm auf dem Weg zum Bäcker gänzlich unbequem. Dann kommt das alte Fahrrad halt in den Sperrmüll und die 300m Strecke wird zukünftig mit dem Auto bewältigt. In irgendeinem ARD-Politikmagazin wurde über die massive Lobbyarbeit der Helmindustrie schon berichtet. Da kommt dem unbefangenen Leser schon der Gedanke, ob monetäre Interessen bei der Pro-Helm-Berichterstattung eine Rolle spielen - an Zufälle mag der Politik-erfahrene Leser schon lange keiner mehr glauben.

Und natürlich kommen nach diesem Kommentar wieder die üblichen Antworten; Verschwörungstheorie, setz deinen Helm aus Alu-Folie auf, damit die NSA deine Gedanken nicht lesen kann, usw. :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Klaus-Otto 19.04.2014, 17:25
12. Guckt doch mal über den Tellerrand!

In den Nachbarländern Dänemark und Holland, wo es weit mehr "Radfahrende" gibt als bei uns, trägt kein Mensch einen Helm (abgesehen von einigen wenigen Rennradlern, die mit 60 km/h unterwegs sind). Dort ist allerdings die Infrastruktur mit Radwegen sehr viel besser ausgebaut als im Autoland Deutschland. Vielleicht sollte man eher daran arbeiten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
imZweifel-richtig 19.04.2014, 17:29
13. noch mehr als durch eine Helmpflicht

lässt sich die Sicherheit durch den Radfahrer selbst erhöhen: Verkehrsregeln nicht als unverbindliche Empfehlung betrachten, technischer Zustand des Rades vorschriftsgemäß, z.B. zwei funktionierende Bremsen, Licht und umsichtige Fahrweise mit Schulterblick und was sonst noch dazugehört.

Dann sollten die bestehenden Vorschriften auf Einhaltung geprüft und spürbar sanktioniert werden. ERST DANN kan über weitere Maßnahmen nachgedacht werden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DrIngmeier 19.04.2014, 17:31
14. ich habe Bevormundungen satt

was treibt nur all die leute an die anderen Details ihres Lebenswandels vorschreiben wollen. Es ist so traurig dass es keine liberalen Geister mehr gibt.

jeder soll machen was er für richtig hält - Ausnahmen sind Gefährdung oder Belästigung dritter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kessl 19.04.2014, 17:37
15. Gleih den ganzen Schritt

Ih bin ja schwer dafür gleich einen ganzen Schritt zu gehen. Ein neuer Helm mit Prüfzeichen, der leicht wie ein Radhelm ist und eine neue Klasse an Fahrzeugen die man ab 15 Jahren ohne Führerschein fahren darf: 2 Räder, max 50 kg, max 45 km/h und eben der neue, leichte Helm und ob es Pedale hat oder einen Gasgriff spielt keine Rolle.
Hilft den Städten, hilft den Parkplätzen, macht Sinn. Leider wird es daher in Deutschland niemals so etwas geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dinglberry 19.04.2014, 17:38
16. und wenn die Helmpflicht kommt?

Dann interresiert sich doch unter den Radfahrern jeder ungefähr genauso dafür wie für das permanente, unsinnige Mitführen von einer Fahrradlampe. Dass eine zwar noch viel sinnlosere Geschichte, zeigt mir doch aber bei jeder Polizeistreife die mich ungehindert passieren lässt, wie wenig sich die Polizei für die Radfahrer interresiert. Und ja, mir ist sehrwohl bewusst dass so ein Licht NACHTS auch mal Sinn machen kann. Tagsüber brauche ich es aber dennoch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dns82 19.04.2014, 17:38
17. Puh.....

Zitat von umuc
sind die Genossen immer ganz vorne dabei. Immer waren sie dabei, wenn es darum ging, die persönlichen Rechte weiter einzuschränken. Und sind die Bürger nicht wilig, benutzen die feinen Herren und Damen Sozis Gewalt. Siehe die brutalen Bilder auf Zigarettenschachteln. Nein, mit mir nicht! Dann verstoße ich lieber gegen diese Regel, als mich einer dieser gängelnden Gutmenschenideen der SPD zu unterwerfen!
Gutmensch hier, Gutmensch da........ legen sie doch mal eine andere Platte auf. Oder haben sie es nötig auf solche platten und diffamierenden politischen Kampfbegriffe zurückzugreifen? Dies ersetzt keine vernünftige Diskussion. Es gibt doch noch gar keine Helmpflicht! Es ist lediglich ein "Rat". aber Hauptsache mal aufschreien und den "Gutmenschen" bemühen. Vernunft vor Emotion!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark@mailinator.com 19.04.2014, 17:40
18. Bohren, Bohren, Bohren

Mal wieder so ein Thema, auf welches sich die Presse einschießt und systematisch Tag für Tag die gleiche These aufstellt. Die Reaktion in den Foren ist immer die Gleiche - die Mehrheit der Leute will keine Helmpflicht. Aber wie auch schon mit Softwarepatenten und vielem anderen, kann man noch so oft nein sagen - die Sache wird so lange verfolgt, bis das gewünschte Resultat endlich erreicht ist. Keine Ahnung, wer sich hier so engagiert für seine Interessen einsetzt, aber auffällig ist es schon.

Was E-Bikes angeht: Wenn die Dinger ab 25km/h keine Unterstützung mehr leisten, dann sind sie langsamer als die meisten Räder, wenn man nur mit Muskelkraft fährt. Hinzu kommt, daß die geringere körperliche Belastung dem Fahrer mehr Aufmerksamkeit und Frische für die Beherrschung des Verkehrs läßt. D.h. das Einzige, was da für eine Helmpflicht spräche, wäre das Gewicht des Rades. Aber soweit ich weiß, kommen die Kopfverletzungen nicht durch das Rad, sondern durch Aufprall auf die Straße ... Also nur scheinbar logisch, nicht wirklich.

Laßt uns endlich in Ruhe mit dem S******. Wer WILL kann sich doch einen Helm aufsetzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dns82 19.04.2014, 17:41
19. Amüsant!

Zitat von fidelix
diese peseudodemokratische in Wirklichkeit aber realdiktatorische Bevormundung und Unterdrückung der Menschen in diesem Land durch Politiker, die niemals eine Erleichterung für die Bürger zustandegebracht haben sondern das Leben durch eine Lawine unsinniger Gesetze zunehmend unerträglicher gestalten. Wann wehren sich die Bürger endlich gegen den Politnonsense ?
"Realdiktatorische Bevormundung" ? Ich habe herzhaft gelacht, als ich das gelesen habe. Ich finde es durchaus verwegen anhand einer nicht mal eingefüherten Helmpflicht auf diktatorische Verhältnisse zu schließen! Ob es in Nordkorea auch eine Helmpflicht für E-Bikes gibt? Jammern auf sehr hohem Niveau wie ich meine.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 14