Forum: Gesundheit
Technikwut: Das iPhone zertreten, zerstören, zu Staub mörsern!
Corbis

Smartphones sollen das Leben erleichtern und so zur Entspannung beitragen. Doch das geht gründlich schief: Technik, die begeistern sollte, treibt unbedarfte Menschen in den Wahnsinn. Die Wut auf die nicht funktionierende Technik nimmt gesundheitsgefährdende Ausmaße an.

Seite 7 von 16
hagana 08.05.2013, 16:03
60. Genau

Ab heute das Internet zum Lesen bitte ausdrucken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xylex 08.05.2013, 16:07
61.

Meines Erachtens nach ist die Technik genau so schlau, wie der Benutzer mit ihr umgeht. Natürlich mag es mal vorkommen, dass Lags und Bugs existieren. Allerdings sollten diese sich schnell beheben lassen. Präventiv wäre es sicherlich nützlich nicht nur eine App für Verbindungen bei Nah- und Fernverkehr installiert zu haben, wobei ich mit der DB App absolut befriedigend auskomme. Sollte sie sich einmal aufhängen, sollte jedem klar sein, dass ein Neustart sehr wahrscheinlich zur Behebung des Problems verhilft. Durch Bugs, die zum zwischenzeitlichen Absturz der App führen und somit einen kleinen Zeitverzug bedeuten, sind sichtlich nicht diese Tobsuchtsanfälle zu erklären. Das liegt klar an der falschen Zeiteinteilung und dem damit vorprogrammierten, unnötigen Stress. Auf Technik im Alltag ist Verlass, sofern man sie bedienen kann und eventuell vorher auch schon mal getestet hat, ob und wie sie funktioniert sowie welche Alternativen einem zur Verfügung stehen. Alles andere ist Verdrossenheit und schlicht Inkompetenz. Sie stecken doch auch kein belegtes Brot in den Toaster ... , oder doch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tom Joad 08.05.2013, 16:08
62.

Zitat von Lexington67
Und riskieren das der Rest der Welt sie als rückständig belächelt, sich über ihre Engstirnigkeit totlacht und fröhlich auf den Facebookparties feiert von denen sie nicht mal wissen das die überhaupt stattfinden. kein Mensch ist eine Insel und wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit....
Wir gehen doch ohnehin alle - mit der Zeit. Und wenn man dann sein Leben mit ein paar guten Büchern verbracht hat statt auf Facebook-Partys ... Was soll daran verkehrt sein? Es sollte doch jedem selbst überlassen werden, wie er sein Dasein gestalten möchte. Von daher darf "der Rest der Welt" sich ruhig totlachen, denn auch der geht - mit der Zeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lexington67 08.05.2013, 16:09
63.

Zitat von Tyrone
Typisches Layer 8 Problem - inkompatibler Benutzer - was kann die Technik dafür :-)
Typischer Nerdbeitrag - IT- affiner benutzer - Schliesst von sich auf andere - ist bei der Wahl von Socken passend zu Hemd und Hose hemmungslos überfordert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
onkendonk 08.05.2013, 16:15
64. Was dir gehört, bestimmen wir!

Tja so ist das, die Musikstücke sind bei Apfel nur gemietet, nich gekauft. Und einen Mieter kann man rausscheissen.
Von wegen alles kostenlos-ich warte auf den Tag an dem Fasebook Geld dafür verlangt deine sexuelle Orientierung nicht auf "schwul" zu ändern (nichts gegen Schwule),
Den wenigsten Leuten wird bewusst sein das Äppel immer weis wo du bist, wie lange du verharrst, wen du kennst, wie dick dein Konto ist, was du liest, was du hörst, deine sexuelle Orientierung und vieles vieles mehr.
Kostenlos ist anders!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
a.maassen 08.05.2013, 16:21
65. Äppel - nu wirklich nicht

Äppel ist die Firma, die Technikschrott in nett gestylten Kisten verkauft. Ei-Föhn 4, 5, wetten auch alle Folgemodelle: Zum Telephonieren ungeeignet. Mitten in Berlin, fast flächendeckend: Kein Empfang. Außerhalb von Ballungszentren: Ausschließlich, wenn man mit dem Ding auf einen Baum klettert ...
Ständige, nervende Bevormundung der Kunden. App? Die Umschreibung dafür, daß man für ein und dasselbe Programm gleich zweimal zahlen darf: Beim Entwickler (was okay ist) und bei der Äppel-Zensurstelle ... Also: Schmeißen Sie Ihr Ei-Föhn gerne weg. Tipp: Auf U-Bahnhaltestellen gibt's Fahrpläne ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
einzel haft 08.05.2013, 16:22
66. ... selbst erlebt ....

Kürzlich selbst erlebt, plötzlich und unerwartet ging nichts mehr, meine Lieblings-App für den öff. Nah-und Fernverkehr, meines Lieblings-iPhones versagte, Telefonieren ging auch nicht, nur die Musik spielte. Hilflos in einer Großstadt im Südwesten! Kaum aus der U-Bahn raus, alles OK. Sonderbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zufriedener_single 08.05.2013, 16:26
67. Irgendwas mit Medien

Haette der Autor etwas vernuenftiges gelernt,...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Niamey 08.05.2013, 16:28
68. Ja, wir leben in einer globalisierten Welt

Zitat von sysop
Smartphones sollen das Leben erleichtern und so zur E
wo Apple seinen Kunden diktiert was sie wie, wann, mit welchem Gerät machen dürfen. So ist das auch bei Fernsehern, DVDs/BlueRays, bei Druckern mit lokalisierten Tintenpatronen, Steckern, Handys mit unterschiedlichen Mobilfunksystemen, Autos und deren Elektronik (z.B. GPS, Abgasreinigungssysteme....)!!! Ich könnte die Liste der Frechheiten aus meiner über 40 jährigen Erfahrung auf dieser Welt endlos fortsetzen.
Und das schöne ist, die Industrie verdient sich einen goldenen Ars... auf dem Buckel des dummen Kunden!
Wenn ich trotz 30 jähriger IT Erfahrung (PCM, MS-DOS, TurboDOS, Windows bis zum jetzigen 8er, OSX, Linuxe, OS Halbe, erst mal mehrere Stunden mit der Cloud und iTunes herum experimentieren muss um nicht irgendwann ohne oder mit alten Daten dazustehen, dann taugt der Müll nichts. IT ist dazu da sich den Lebens- und Arbeitsgewohnheiten der Menschen anzupassen und nicht umgekehrt. Frei nach dem Motto: Neben der Postanschrift kann unsere Datenbank eine Rechnungsanschrift nicht zu einem Auftrag gleichzeitig speichern. Na, dann machen wir den Kauf eben rückgängig.
Und die Geschichte mit den Appstores die regionalisiert sind, ist eine weitere bodenlose Frechheit!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tyrone 08.05.2013, 16:34
69. :-)

Zitat von Lexington67
Typischer Nerdbeitrag - IT- affiner benutzer - Schliesst von sich auf andere - ist bei der Wahl von Socken passend zu Hemd und Hose hemmungslos überfordert.
Ganz schön schwierig, das mit der Ironie, im übrigen, schwarze Socken passen immer zu schwarzen Hosen - was anders hab ich eh nicht.
Nur die Hornbrille...
Hoch lebe die Schublade !
Ganz im Ernst, wer Sachen benutzt von denen er keine Ahnung hat und darauf auch noch besteht ist ein Vollpfosten.
Kennen Sie Leute, die einen Benziner mit Diesel betanken ? Vollpfosten,gelle ???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 16