Forum: Gesundheit
Teenager: Forscher bezweifeln, dass Kiffen den IQ schrumpft
DPA

Macht Cannabis Teenager dumm? Über diese Frage streiten sich Forscher seit Jahren. Eine aktuelle Studie mit Zwillingen hält dagegen. Demnach leidet die Intelligenz unter etwas anderem - das wohl auch zum Kiffen verführt.

Seite 16 von 16
ANDIEFUZZICH 27.01.2016, 00:05
150. Dienst...

Zitat von samuelabo
In meiner persönlichen Erfahrung erlebte ich Cannabis eher als Zündstoff intellektueller Ambitionen. Nicht nur mein Interesse an naturwissenschaftlichen Themen, Philosophie, Musik, Kunst und Politik stieg, sondern es dient auch oft als Katalysator für Erkenntnisprozesse.
..ist Dienst, aber Drogen bleiben Drogen.

Akohol z.B. steigert bei den meisten bestimmt nicht den Erkenntnissprozess.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ANDIEFUZZICH 28.01.2016, 22:57
151. Normalitäten

Zitat von ANDIEFUZZICH
..ist Dienst, aber Drogen bleiben Drogen. Akohol z.B. steigert bei den meisten bestimmt nicht den Erkenntnissprozess.
Natürlich klar.
Aber die normale Erkenntnis schützt nicht vor den allgemeingültigen Regularien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_3055608 29.01.2016, 20:19
152. Werbekampagne?

Zitat von Tobsen666
Ein "intelligenter" Mensch, der Cannabis konsumieren will, muss nicht zwingend rauchen. Er kann es verdampfen oder oral applizieren. Ganz so schnell bekommt man auch kein COPD ;-) Die halb weggetretenen Typen, von denen Sie sprechen und die zu nichts, vor allem keiner Artikulation mehr fähig sind, sind wohl eher stark alkoholisiert auf Parkbänken zu finden oder aber, aufgrund des plötzlich höheren Wirkstoffgehaltes ihres unkontrollierten und gestreckten Heroins, auf irgendeiner Bahnhofstoilette. Sicherlich aber nicht bei einem der ca 4 Millionen Menschen in der BRD, die Cannabis konsumieren! Ein Glück, dass Ihre Vorstellungen mit der realen Welt wenig zu tun haben. Ich bin mir sicher, dass auch Sie Cannabiskonsumenten in Ihrem Umfeld haben und diese nicht als solche erkennen. Zu Ihrem postulierten Wirkmechanismus muss man nichts schreiben, das entkräftet sich von selbst. Faktenbasierte Argumentation würde diese Thematik um Längen voranbringen
Klingt ja fast so als ob ein Drogendealer hier sein Dope anpriesen will. Ganz Abgesehen von der grundsoliden??? Zahlenbasis von angeblich 4 Mill. Hasch Konsumer. Soweit ich weiß gibt es keinerlei derartige Statistik,- dann noch welchen Werkmechanismus habe ich den postuliert ? Wissen sie vielleicht gar nicht nicht was das Wort bedeutet? Ich empfehle im Duden oder bei Wikipedia nach zu schauen, zum Abschluss ein guter Rat ganz gratis: Vielleicht sollten sie auch ganz einfach den Konsum etwas reduzieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 16