Forum: Gesundheit
Tetanus, Hepatitis, Grippe: US-Teenager lässt sich gegen den Willen seiner Eltern imp
Getty Images/Cultura RF

Tetanus, Masern, Hepatitis: Eine Impfung schützt vor gefährlichen Krankheiten. Doch was, wenn Eltern die Immunisierung verweigern? So ging es einem Jugendlichen aus dem US-Bundesstaat Ohio.

Seite 1 von 8
nurmeinsenf 13.02.2019, 14:45
1. Wie bekommt man diese Aberglaubensreligion aus dem Köpfen?

Das Motiv ist dasselbe wie bei Chemtrails und anderen Aberglaubensrichtungen:
Absolute wissenschaftliche Unkenntnis gepaart mit einem Grundmißtrauen gegen die Konzerne und Regierungen, die "sicher nur Geld machen wollen" und Böses im Schilde führen. Die Entdeckung von Krankheitserregern und die Impfung dagegen gehört zu den größten Errungenschaften der modernen Medizin. Trotzdem füttert man sich lieber mit dem, was der esoterisch überwaberte Kaffeekranz dazu zu sagen hat. Die wissen mehr als die "Schulmedizin". Wir sind ja alle Erwachsene und nicht mehr in der Schule, deshalb ist die "Schulmedizin" so doof wie man damals als Erstklässler war.

Ermutigend zu sehen, daß wenigstens mit Erreichung der Volljährigkeit die Kinder diese Entscheidung anders treffen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fuxx81 13.02.2019, 14:55
2. Wirrköpfe

Impfungen sind unser bester Pfeil im Köcher gegen Infektionskranheiten. In vielen Fällen sogar der einzige. Die Risiken stehen in keinem Verhältnis zum Nutzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 13.02.2019, 15:00
3. Gut gemacht, Ethan!

Nicht nur, dass er etwas für seine eigene Gesundheit getan hat, er hat sich auch verantwortungsvoll und im Interesse seiner Mitmenschen verhalten.

Im Gegensatz zu Impfgegnern, die mit ihren nicht geimpften Kindern die Kinderarztpraxen stürmen, die dann dort noch nicht impffähige Säuglinge mit potentiell tödlichen Krankheiten infizieren. Da lobe ich mir den Arzt, über den kürzlich berichtet wurde und der sich weigert, Impfgegner zu behandeln (außer in absoluten medizinischen Notfällen, in denen er zur Behandlung verpflichtet ist).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BäckerGeselle42 13.02.2019, 15:26
4. Spannend wäre mal

Statistiken darüber zu machen, wie die Menschen in den Counties, in denen zur Zeit die Masern wüten an der Wahlurne abstimmen.

Würde mich echt nicht verwundern, wenn dabei spannende Korrelationen sichtbar werden würden.

https://www.theguardian.com/commentisfree/2018/aug/22/measles-rise-europe-populism-andrew-wakefield

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_unbekannte 13.02.2019, 15:29
5.

Es soll jeder selbst entscheiden ob er sich impfen lassen möchte oder nicht. Man findet für beide Seiten Pro und Contra. Daher ist es falsch die jeweils andere Seite als dumm oder was auch immer zu bezeichnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
estark 13.02.2019, 15:51
6. Entscheidungsfreiheit.

Der Fall zeigt, wie absurd das Argument der freien Entscheidung ist. Impfgegner entscheiden nicht für sich, sondern für Schutzbefohlene. Glücklicherweise reicht es hierzulande auch, wenn ein Elternteil rational denken kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reissp 13.02.2019, 15:54
7.

Zitat von der_unbekannte
Es soll jeder selbst entscheiden ob er sich impfen lassen möchte oder nicht. Man findet für beide Seiten Pro und Contra. Daher ist es falsch die jeweils andere Seite als dumm oder was auch immer zu bezeichnen.
Es soll jeder selbst entscheiden ob er in der Innenstadt 120 km/h fahren möchte oder nicht. Man findet für beide Seiten Pro und Contra. Daher ist es falsch die jeweils andere Seite als dumm oder was auch immer zu bezeichnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Horst Haber 13.02.2019, 15:57
8. Seine Auswahl von Impfungen ist etwas seltsam

Tetanusschutzimpfung ist notwendig, HPV-Schutzimpfung ist empfohlen, aber Schutzimpfungen gegen Hepatits A und B sind nur für Risikogruppen (z.B. Rettungsdienst- und Krankenpflegepersonal, Ärzte) empfohlen und Grippe-Schutzimpfungen nur für die o.g. Risikogruppen sowie Menschen über 60 Jahren und chron. Kranke mit geschwächtem Immunsystem. Bei dem jungen Mann wären jedoch Schutzimpfungen gegen Masern, Keuchhusten, Diphterie und Poliomyelitis indiziert gewesen. Insgesamt jedoch eine gute Sache, dass er endlich seine Interessen durchsetzen konnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neo99999 13.02.2019, 16:05
9. Babies und Kinder koennen nicht selbst entscheiden

Zitat von der_unbekannte
Es soll jeder selbst entscheiden ob er sich impfen lassen möchte oder nicht. Man findet für beide Seiten Pro und Contra. Daher ist es falsch die jeweils andere Seite als dumm oder was auch immer zu bezeichnen.
Sie sind auf Gedeih und Verderb dem (un)sinnigen Treiben ihrer Eltern ausgeliefert.
Es gibt die Schulplflicht zum Wohle der Kinder. Warum nicht auch die Impfpflicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8