Forum: Gesundheit
TRX-Training: Bloß nicht hängen lassen
SPIEGEL ONLINE

Liegestützen an Schlaufen? Sieht erst mal nicht so schwierig aus. Aber das Training an den TRX-Schlingen fordert jeden Muskel. Michaela Rose hat es getestet - und musste ein schnelles Urteil revidieren.

Seite 2 von 2
47Pfefferkörner 10.04.2015, 21:53
10. Trendsetting

Wenn man sich so umsieht, handelt es sich wohl eher um einen Verkaufsschlager als um einen Wandel der Kartoffelchips Gesellschaft.
Wie stets auch im Frühjahr bei Aldi,Lidl,Netto und Co immer die gleichen Sportsachen fürs Jogging verkauft werden (die Kunden kaufen sehr wohl im festen Vorsatz - aber laufen tun nur die Wenigsten).

Sobald nämlich jemand mit den Schlingen anfängt richtig zu trainieren und nach zwei Tagen kaum noch krauchen kann, hören die allermeisten wieder auf.
Die Teile gibts dann billig bei Ebay :-D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
821943 10.04.2015, 23:33
11. Orthopäden halten gar nichts davon

und warnen, weil dieses Training sehr verletzungsabfaellig ist und es bessere und erfolgreichere Methoden gibt. Nur in sehr seltenen Fällen muss man nicht davon abraten, aber es gibt angenehmere, effektivere und schonendere Programme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HerrH. 11.04.2015, 14:39
12. die dinger sind der hit

ich bin vor 1,5 jahren umgestiegen und mache das meiste meines trainings an slings. früher habe ich ganz normal trainiert mit gewichten und maschinen. mein Körper hatvsich gewandelt. wo ich früher 105 kilo masse hatte und des öfteren schmerzen in sehnen und gelenken habe ich nun 94 kilo masse. kann wesentlich mehr dips, Klimmzüge etc und fühle mich körperlich wesentlich fitter und besser ohne Schmerzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
annett 11.04.2015, 17:33
13. Hip Hop

Die werden seit langem im Schwimmsport verwendet. Zum Training der langen Muskulatur einfach perfekt. Eine kleine aus der Verwandschaft hat sie über die Reckstange gewickelt und sie ist wie abhängig nach dem Hüpfen :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
verenageweniger 11.04.2015, 17:39
14. Slings&Co

Ein "instabiler Untergrund" ersetzt Slings nicht. Aber man sollte - wenn man über Slings berichtet, doch nicht außer Acht lassen, dass bereits vor 20 Jahren der Therapie Master (später "Red Cord" genannt) ein genialer Vorreiter war. Was mich, als "Alte", stört, ist das heute schon längst bekannte, aber mangels Internet nicht so penetrant promotete, Geräte, Übungen als "Neu" vermarktet werden. Man kann wirklich nur noch müde lächeln, alles kalter Kaffee, aber eben nach wie vor ein top Training. Ich bezweifle - auch nach FIBO, ob´s wirklich noch mal was sinnvolles Neues geben wird. Aber ich lasse mich gerne überraschen :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
verenageweniger 11.04.2015, 17:46
15. Orthopäden halten nichts davon...

...hm, also das ist für mich kein Kriterium. Ich habe selten kompetente Orthopäden kennengelernt, die etwas von sportlicher Betätigung verstehen, bzw. selbst den Drang nach Bewegung verspüren, nur erzählen, dass "bisschen Spaziergehen, Radfahren" am gesündesten sei. Wahrscheinlich haben sie damit auch recht. Natürlich kann man nicht jeden gleich in die Slings lassen, dies einzuschätzen macht einen erfahrenen Trainer aus :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fez68 11.04.2015, 19:08
16. ey das sind

die guten alten Ringe. Jetzt sagt man halt TRX dazu, so funktioniert Marketing...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2