Forum: Gesundheit
Übungen: So entspannen Sie die Augen vom Bildschirmstress
Corbis

PC, Handy, Fernsehen - unsere Augen müssen immer länger auf Bildschirme starren. Das ist nicht nur anstrengend, sondern kann auf Dauer das Sehen verschlechtern. Einfache Übungen können den Bildschirmstress mindern.

Seite 1 von 2
7eggert 22.05.2015, 10:28
1.

Was mir hilft, ist den Bildschirmhintergrund und die Fensterfarben auf dunkel (hoher Kontrast) zu stellen. Ich merke das immer wieder, wenn ich dann an anderen PCs arbeite, wie belastend der Blick in das Licht ist.

Beitrag melden
Ordy 22.05.2015, 15:34
2.

Zitat: "Mit geschlossenen Augen für circa 30 Sekunden in die Sonne schauen und den Kopf leicht und langsam drehen, damit das Licht nicht auf die selbe Stelle trifft." - na klar; und dabei immer hin und her wippen, damit die Hüftgelenke durch die Schwerkraft möglichst seitengleich abgenutzt werden. Wer denkt sich sowas aus (wobei einige andere Tipps sind ja tatsächlich ganz hilfreich sind, wie man fairerweise anmerken muss)?!

Beitrag melden
Wunderhorn 23.05.2015, 23:38
3. Weitere Alternativen

Wenn man nicht gerade farb-sensitive Arbeiten in Photoshop erledigt kann man auch eine Software einsetzen, mit der man der Bildschirmdarstellung das Blau entzieht. Dadurch wird zwar alles gelblich, ist aber auf Dauer weniger ermüdend für die Augen (z.B. F.Lux).

Es gibt auch Brillen, die das blaue Licht ausfiltern.

Beitrag melden
georg2of9 23.05.2015, 23:53
4. Habe das auch schon bemerkt. Vielen Dank für diesen Hinweis.

Probiere momentan verdorbene Dorschleber mit Butteröl von Kühen aus Weidehaltung. Ein Stück Bitterschokolade hinterher um den doch recht intensiven Geschmack zu neutralisieren...
Georg hat in Deutschland mehr als 945 Kommentare geposted. Georg arbeitet unentgeltlich in Leserforen seiner Wahl. Kleine Praxis-Frage: wie bekommen Sie trockene Bindegewebe in den Augen in den Griff? Hat jemand hier im Leserforum einen Tipp? Das wäre super.

Beitrag melden
squashplayer 23.05.2015, 09:19
5. wenn ich das

Alles mache und dann noch die drei mal krafttraining für den Rücken in der Woche, dann arbeite ich irgendwann gar nicht mehr sondern mache nur noch Übungen :-)

Beitrag melden
7eggert 23.05.2015, 11:53
6.

Zitat von Wunderhorn
Wenn man nicht gerade farb-sensitive Arbeiten in Photoshop erledigt kann man auch eine Software einsetzen, mit der man der Bildschirmdarstellung das Blau entzieht. Dadurch wird zwar alles gelblich, ist aber auf Dauer weniger ermüdend für die Augen (z.B. F.Lux). Es gibt auch Brillen, die das blaue Licht ausfiltern.
Dazu kann man auch die Farbtemperatur des Bildschirms selbst einstellen. Das ist mir in der Praxis lieber, als eine Software zu installieren, die dann auch noch Toolbars oder Trojaner mitbringen könnte.

Beitrag melden
biber01 23.05.2015, 12:23
7. Augenpflege

Hatte aehnliche Uebungen in einer Unterweisung in der Firma kennengelernt. Fuehrte zu allgemeiner Heiterkeit, wurde abgehakt. Seitdem nie wieder jemanden bei derartigen Uebungen gesehen..

Beitrag melden
Aloth 23.05.2015, 17:44
8. Volkglaube

Das explizit Bildschirme unsere Augen verschlechtern ist nicht richtig. Bereits mehrfach wurde bewiesen das täglich Buch lesen selbige Wirkung auf unsere Augen hat. Man könnte quasi auch auf einen Stein starren und die Augen würden sich verschlechtern.

Lichtquellen aus dem dunklen betrachten ist natürlich wieder eine ganz andere Geschichte.

Aloth

Beitrag melden
Beteigeuze 24.05.2015, 01:19
9. Nur mal so am Rande...

Man sollte vielleicht auch erwähnen, dass mehr Keime und Krankheitserreger über die Augen aufgenommen werden, als über die Atemwege. Also immer schön daran herumfummeln.
Und nicht vergessen, vorher möglichst ausgiebig bematschte und verkeimte Tastaturen und Smartphones zu bedienen, damit die Augen auch eine ordentliche Dosis abbekommen und eine einwandfreie Infektion sichergestellt ist.

Beitrag melden
Seite 1 von 2
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!