Forum: Gesundheit
Umstieg auf E-Zigaretten: Mehr Lebenszeit durch Dampfrauchen?
Getty Images

Die einen verurteilen E-Zigaretten als Einstiegsdroge, die anderen feiern sie als Tabakersatz. Hochrechnungen von US-Forschern zufolge könnten Raucher durch den Umstieg Millionen Lebensjahre gewinnen.

Seite 4 von 7
meiner79 03.10.2017, 22:45
30.

Wobei, Nikotin ganz zu vermeiden ist natürlich kaum möglich ohne auf alle Nachtschattengewächse zu verzichten.

Beitrag melden
introbln 03.10.2017, 22:56
31. DKFZ liegt falsch

Die E-Zigarette hat mich innerhalb von 24 Stunden vom Zigaretten rauchen entwöhnt und mich nach 12 Monaten komplett vom Nikotinkonsum befreit.

Ich bin im April 2016 von einem Tag auf den anderen auf E-Zigarette umgestiegen. Habe dann nach und nach den Nikotingehalt runtergeschraubt und auf null reduziert.
Ich bin jetzt seit einem halben Jahr komplett vom Nikotin entwöhnt und der Rauch einer Zigarette widert mich an.
Entgegen dem DKFZ finde ich, einer der Menschen zu sein die sehr wohl belegen können, dass die E-Zigarette sehr wohl dazu beiträgt, dauerhaft das Rauchen aufzugeben.

Weniger schwarzmalen wäre sehr wohl angebracht!

Beitrag melden
Fred the Frog 03.10.2017, 23:02
32.

Zitat von gg0815
Hat noch nie den Grund Geschmack für's Rauchen gehört. Hier sind zwei Ex, meine Frau rauchte nur deshalb und ich wegen dem Geschmack und dem Sozialkontakt. Beide rauchten wir Zigarillo mit Filter und "Cognac dipt".
Obwohl schon seit 25 Jahren ohne Rauch - das Öffnen einer frischen Schachtel und der erste Zug an der Zigarette- allein der Gedanke daran kann bei mir einen flashback erzeugen.
Bei den E-Zigaretten würde mich interessieren, wie hoch der Anteil der Neueinsteiger gegenüber den ex-Rauchern ist und ob es eine nennenswerte Zahl von Mischkonsumenten gibt.
Im Übrigen verstehe ich unsere Obrigkeit nicht mit ihrem Fürsorgefimmel. Ohne Tabakkonsum gibt es nur den Niedergang einer ganzen Industrie, Einbruch von Steuereinnahmen und steinalte Rentner. Soll doch jeder nach seiner Facon glücklich werden.

Beitrag melden
Mühsammler 03.10.2017, 23:07
33.

Ein Riesenfortschritt für Raucher. Nur bitte: Da wo Rauchen verboten ist soll auch Dampfen verboten sein. Ich habe vor vielen Jahren ganz klassisch mit dem Rauchen aufgehört und habe entschieden was dagegen, jetzt mit Parfüm-Nikotin-Dampf belästigt zu werden. Kollege auf Arbeit (wo Rauchen in der gesamten Firma streng verboten ist) kam mit so einem Dampferzeuger an. Mittags auf dem Weg in die Kantine, die liegt außerhalb des Firmengeländes, raucht er dann wieder eine normale Zigarette. Unterdessen ist das Dampfen im Betrieb ebenfalls verboten.

Und noch ein Hinweis: Die Mär, welche Höllenqualen man erleidet, wenn man aufhört zu rauchen, dürfte eine der infamsten Lügen sein, die die Tabakindustrie verbreitet.

Beitrag melden
Rassek 03.10.2017, 23:23
34. Seit E Zigarette

lobt mich mein Lungenarzt. Bei der E Zigarette kann man auch stufenweise das Nikotin absetzen. Bin jetzt bei 6mg. Angefangen mit 18mg. Bald ist ganz Schluss.

Beitrag melden
justsaying 03.10.2017, 23:38
35.

Zitat von lahozdeoro
"Explodierende E-Zigaretten" Das habe ich nun schon mehrfach gelesen und gehört, dass solche Dinger explodieren und schwerste Verletzungen auslösen.
Die explodierenden E-Zigaretten sind zum größten Teil Geräte bei denen eine Batterie ohne regulierende Elektronik betrieben wird und bei der es zu einem Kurzschluss kommt oder auch einfach nur Batterien die in der Hosentasche als Ersatz Akku transportiert werden und die dann zusammen mit Kleingeld oder Schlüsseln einen Kurzschluss verursachen. Moderene E-Zigaretten haben neben einer Elektronik gegen Überspannung auch Entlüftungslöcher die eine Explosion verhindern. Die Batterie der E-Zigarette ist quasi wie das Feuerzeug, wenn man Unfug damit treibt kann es böse enden :)

Beitrag melden
justsaying 03.10.2017, 23:58
36. Der Artikel ist von 2001

Zitat von herby_der_erste
https://www.welt.de/amp/print-welt/article460416/Nikotin-ist-auch-ohne-Rauch-schaedlich.html
und John P. Cooke's Studien wurden teilweise von Phillip Morris finanziert. Er wurde unter anderm auch in einer Studie erwähnt die die Gesundheitsvorteile von Tabak untersuchen. Quelle: https://www.sourcewatch.org/index.php/John_P._Cooke

Beitrag melden
Grundrechte 04.10.2017, 00:35
37. Das Menschenleben

Danke sehr an die hiesigen Besserwisser aus dem militanten Nichtraucherbereich! Rauchen ist eine Sucht, Dampfen das weniger schädliche, bedenken Sie dies doch einfach einmal. Mit dem Finger zeigen auf Suchtkranke ist die denkbar dümmste Reaktion all derjenigen, die mal hübsch vor ihrer eigenen Tür kehren sollten. Besonderen Dank auch an diejenigen Raucher, die Ex-Rauchern und Jetzt-Dampfern eine alte Zigarette anbieten, damit sie vermeintlich "echt" rauchen, dümmer geht's echt nicht mehr.

Beitrag melden
UluKay 04.10.2017, 00:58
38.

Ich habe über 40 Jahre geraucht. Durch die E Zigarette bin ich seit 5 Jahren rauchfrei. Ich danke dem Erfinder. Leider habe ich zu den statistisch wenigen Rauchern gehört, die es nicht mit eisernen Willen geschafft haben. Zumindest in Foren und Leserbriefen entsteht der Eindruck, dass fast alle es ohne Hilfsmittel geschafft haben.

Beitrag melden
froklutz 04.10.2017, 01:50
39. Klarstellung

1) Nikotin ist in geringen Mengen NICHT schädlich. Ist auch in Kartoffeln, Tomaten und anderen normalen Lebensmitteln enthalten.
2) Das giftige an der Zigarette sind die anderen Stoffe wie Kohlenmonoxyd, Teer, Schwermetalle usw. die bei der Verbrennung entstehen.
3) Bei der E-Zig wird NICHTS verbrannt, sondern nur Glykol und Glyzerin verdampft. Dabei entsteht ein Dampf der am ehesten mit der Nebelmaschine in der Disco vergleichbar ist, dort werden dieselben Stoffe vernebelt. Sie ist also relativ harmlos, auch mit Nikotinzugabe.
4) Es ist der bis jetzt wirksamste Rauchersatz, den der Normalbürger für Geld kaufen kann.
5) Würde sich die E-Zig auf breiter Front durchsetzen, entgingen dem Staat Milliarden an Steuern. Deshalb wird sie öffentlich verteufelt.

Leute, lasst euch nicht vera***en, die Dinger explodieren mittlerweile auch nicht mehr, einfach mal ausprobieren. Etwas Husten zu Beginn ist normal, der Körper muss den Tabakdreck erst loswerden.

Beitrag melden
Seite 4 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!