Forum: Gesundheit
Umstrittene Cholesterinsenker: Gericht entscheidet im Margarine-Zoff
DPA

Taugt ein Brotaufstrich aus dem Supermarkt als Cholesterinsenker? Oder gehört Becel pro.acitv in die Apotheke? Um die Margarine von Unilever ist ein heftiger Streit zwischen dem Unternehmen und Verbraucherschützern entbrannt. Nun sollen die Richter entscheiden.

Seite 3 von 6
bildspiegel 28.11.2012, 12:28
20. optional

Es ist nicht so schwierig zu entscheiden:

Milch/Butter dient dazu ein Kalb am Leben zu halten.

Margarine dient dazu eine Billigfettindustrie am Leben zu halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BlakesWort 28.11.2012, 12:31
21.

Der Richtwert für Cholesterin wurde von den Firmen festgelegt, die am meisten vom Verkauf der Cholesterinsenker profitieren.

Wenn eine Brauerei mit der (bezahlten Wissenschaft im Rücken) sagen würde, 1.5 Promille wäre der gesündeste Wert für den Alkoholgehalt im Blut, würde sich das ebenso absatzsteigernd auswirken.

Wacht auf, Leute!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manzanillo 28.11.2012, 12:33
22. Warum...

...sollte ein vernunftbegabter Mensch sowas überhaupt essen wollen?
Wer heutzutag noch nicht weiss, was die Industrie für einen Mist herstellt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nuvolanuvola 28.11.2012, 12:39
23. Unilever

Zitat von Eppelein von Gailingen
Ob der US-Konzern Unilever nach dem Gerichtsurteil noch so von sich selbst überzeugt ist? Wir werden es hören.
Unilever ist ein niederländisch-britischer Konzern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
novasun 28.11.2012, 12:39
24. Unilever

ist kein US-Unternehmen, sondern ein niederländisch/britisches.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
la.pa 28.11.2012, 12:41
25.

Zitat von bildspiegel
Es ist nicht so schwierig zu entscheiden: Milch/Butter dient dazu ein Kalb am Leben zu halten. Margarine dient dazu eine Billigfettindustrie am Leben zu halten.
Sehr richtig, deshalb am besten garnichts von beidem essen, bzw. den Verbrauch einschränken. In jedem Fall kann es nicht schaden bei beiden Produkten auf echte(!) Bio-qualität zu achten.

Einen sehr interessanten Artikel zum Thema Margarine (und auch Butter) gibt es hier:
Mögen Sie Plastik als Brot-Aufstrich? Ja? Dann essen Sie Margarine
Das sollte einiges zur Aufklärung beitagen, und wer sich dafür interessiert kann bis zu den Kommentaren dazu runterscrollen. Dort findet man dann die ein oder andre wirklich gesunde Alternative für einen Fettaufstrich fürs Brot oder auch zum Kochen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noalk 28.11.2012, 12:43
26. Ein seltsames Argument

Zitat von Leser161
Habe diese Magarine auch schon mal gekauft, weil Sie so gesund aussah.
Es gibt viele Pilze, die sehen sowas von gesund aus, oder Tollkirschen ... zum Reinbeißen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Phil_iP 28.11.2012, 13:18
27. Functional Junkfood

Da inzwischen keine Margarine mehr ohne Farbstoffe und Aroma zu finden ist - 'es' muss ja schön gelblich aussehen und trotz dem emulgierten Wasseranteil von z.T. 30% immer noch schmecken - würde mich interessieren, warum bei gesunden Menschen das Cholesterin, das der Metabolismus selbst herstellt, gesenkt werden muss? Wird Fett über die Nahrung aufgenommen, entsteht Cholesterin als Verpackungsmittel. Isst man weniger Fett, sinkt automatisch auch der Cholesterinwert. Mit der Margarine nimmt man Fett auf und senkt dabei den nun angekurbelten Cholesterinwert? Das fördert einerseits die Leberverfettung (Fett kann nicht mehr abtransportiert werden), andererseits die typischen Körper-Fettdepots (Fettschwabbel), da das Fett nun auch hier festsitzt und nicht mehr verstoffwechselt werden kann.

Aber dafür eine Margarine verantwortlich machen, die über Sterine/Phytocholesterin die Cholesterin-Steroidstruktur imitieren, ohne dass der Organismus tatsächlich etwas damit anfangen kann, außer diese sensorisch zu identifizieren und damit die eigene Cholesterinproduktion (bei der Fettaufnahme relativ sinnfrei) herunterzuregulieren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Airkraft 28.11.2012, 13:22
28. Was...

im "Supermarkt" frei verkäuflich ist wirkt nicht und was wirkt - angeblich zumindest - wird in der Apotheke verkauft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schäfer 28.11.2012, 14:10
29. pro Supermarkt

Wo ist das Problem? "Senkt aktiv den Cholesterinspiegel" ist kein Heilsversprechen. Wenn der Cholesterinspiegel durch die Margarine sinkt, bedeutet das nicht, der Hersteller hätte damit geworben, sie reduziere Gefässablagerungen. Lebensmittel dürfen lt. Gesetz nur nichts versprechen, was Arzneimitteln vorbehalten ist: Behandlung, Linderung oder Verhütung von Leiden durch Krankheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 6