Forum: Gesundheit
Unaids-Bericht: Die Verlierer im Kampf gegen Aids
DPA

Weniger Kinder infizieren sich mit HIV, mehr Bedürftige erhalten Medikamente. Zwar feiern die Vereinten Nationen ihren jährlichen Aids-Bericht als großen Erfolg. Doch der Kampf gegen Aids ist noch lange nicht gewonnen. Denn es gibt auch Rückschritte - vor allem in wohlhabenderen Ländern.

BettyB. 21.11.2012, 22:27
1. Wat dat?

Ein Bericht als Erfolg? Wieder so ein Unsinn, der öffentlichnicht kritisiert werden darf (Veröffentlichunssperre duch strikte Zensur!). Der Rückgang der Anzahl Neuinfizerten ist in Erfolg, ja, aber die Neuinfizierten würden wohl lieber etwas anderes feiern...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ijf 22.11.2012, 03:04
2. ein halbes Prozent der Weltbevoelkerung...

...Welche Enttaeuschung fuer Mutter Natur - da hatte sie so ein "effizientes" Regulativ fuer den den ausser Kontrolle geratenen Bestand der Gattung Mensch entwickelt (war ihr zuletzt mit Pocken, Pest und Cholera gelungen, auch die Idee, den Menschen mit Alkohol, Tabak und anderen Genussmitteln vertraut zu machen, war ja nicht schlecht)... Und dann sowas... Wehren sich die Viecher tatsaechlich und finden Wege zum Ueberleben... Naja, jetzt startet sie einen neuen Anlauf... Dengue-Fieber mitten in Deutschland...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eigene_meinung 22.11.2012, 08:53
3.

Zitat von sysop
Todesfälle in Osteuropa, Zentralasien und Nordamerika steigen (...) Doch im selben Zeitraum stieg die Zahl der Todesfälle in Osteuropa um 21 sowie in Zentralasien und Nordafrika um jeweils 17 Prozent an.
Schon blöd, wenn man Nordamerika und Nordafrika nicht unterscheiden kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KilgoreTrout 22.11.2012, 10:03
4. Sie haben da was an der Zeitlinie

"damals realisierten Mediziner erstmals die Krankheit"

Ist Ihnen klar, dass Sie da schreiben, Mediziner hätten die Krankheit *ausgelöst* und zum Ausbruch gebracht? "Realisieren" bedeutet auf Deutsch nicht "auf etwas aufmerksam werden", wie es "realise" im Englischen tut, sondern "etwas ausführen, einen Plan in die Tat umsetzen".

Bitte bitte ändern Sie das zu "damals werden Mediziner erstmals auf die Krankheit aufmerksam" und lassen Sie zukünftige Beschriftungen doch von einem Muttersprachler schreiben, wenn Sie schon keinen Lektor einstellen wollen.

Und jetzt warte ich darauf dass der erste Verschwörungstheoretiker diese Schlamperei als Beleg für seine Wahnvorstellungen heranzieht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AuchNeMeinungHab 22.11.2012, 10:17
5.

Das ist so nicht ganz richtig. Siehe Duden online, realisieren, 2).

Zitat von KilgoreTrout
"damals realisierten Mediziner erstmals die Krankheit" Ist Ihnen klar, dass Sie da schreiben, Mediziner hätten die Krankheit *ausgelöst* und zum Ausbruch gebracht? "Realisieren" bedeutet auf Deutsch nicht "auf etwas aufmerksam werden", wie es "realise" im Englischen tut, sondern "etwas ausführen, einen Plan in die Tat umsetzen".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ditor 22.11.2012, 11:19
6. Risiko Verharmlosung

Zitat von sysop
Denn es gibt auch Rückschritte - vor allem in wohlhabenderen Ländern.
Ein wesentlicher Faktor des Erfolges im Kampf gegen Aids wird sein, ob man eine Verharmlosung - bewusst oder unbewusst ("Vom Todesbringer zur chronischen Krankheit")- verhindern kann. Mutationen oder Resistenzen, die Natur ist einfallsreich, der Weg zurück zu überwunden geglaubten Zuständen ist kürzer als man denkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren