Forum: Gesundheit
Urteil in Nordrhein-Westfalen: E-Zigaretten bleiben in Kneipen erlaubt
DPA

Dampfen in nordrhein-westfälischen Gaststätten bleibt gestattet. Das hat jetzt das Oberverwaltungsgericht in Münster entschieden. Weil kein Tabak verbrannt wird, handelt es sich nicht um Rauchgenuss, argumentierten die Richter.

Seite 1 von 6
and_over 04.11.2014, 14:06
1. es ist schön

dass es noch Richter gibt, die vernünftige und pragmatische Urteile fällen können

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pvanderloewen 04.11.2014, 14:08
2. Instanzenzug

"Damit schlossen sich die Richter in zweiter Instanz einem Urteil des Landgerichts Köln an"

Das kann nicht stimmen. Vorinstanz des Oberverwaltungsgerichts ist das Verwaltungsgericht, nicht das Landgericht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thkarlau 04.11.2014, 14:14
3. Arme Tröpfe

Es sind wirklich arme Tröpfe, die diese Ersatzdroge brauchen. Ich halte die Entscheidung das Gerichts für richtig. Ich kann jedoch nicht nachvollziehen, daß es noch Menschen ohne eigenen Willen gibt, die ohne ihre Droge nicht auskommen und selbst vor der eigenen Lächerlichkeit nicht haltmachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pinkfeuerfisch 04.11.2014, 14:17
4. Na endlich ...

hat mal jemand mitgedacht.
Sehr gutes Urteil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paulvernica 04.11.2014, 14:18
5. Noch schöner ....

wäre es wenn man diesen ganzen Antiraucher Zirkus seitens Rot-Grüner Landesregierung mal sein lassen würde.

Kneipen müssen verraucht riechen,verrucht sein und nach Bier stinken.

Dass dies die Grünen nicht verstehen können hat wohl was mit fehlender Intelligenz zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paulvernica 04.11.2014, 14:20
6. Noch schöner ....

wäre es wenn man diesen ganzen Antiraucher Zirkus seitens Rot-Grüner Landesregierung mal sein lassen würde.

Kneipen müssen verraucht riechen,verrucht sein und nach Bier stinken.

Dass dies die Grünen nicht verstehen können hat wohl was mit fehlender Intelligenz zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000171916 04.11.2014, 14:23
7. Das ist doch mal gutes Zeichen

...auch wenn die Zigaretten-Lobby mit allen Möglichkeiten auf Politik ein zu wirken...
Aber die meisten Leute erkennen inzwischen was dahinter steckt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Finsternis 04.11.2014, 14:26
8. Raucher wird es freuen

Aber überlegen Sie mal, wie Sie es fänden wenn der junge Bursche am Nebentisch plötzlich 3 Duftkerzen anzündet. Es wird kein Tabak verbrannt aber E-Zigaretten stinken (je nach Flüssigkeit) ernorm und erzeugt sichtbaren "Qualm". Ich war früher Raucher und hatte absolut kein Problem damit, für das Rauche nach draußen zu gehen auch im Winter. Denn ich finde so tolerant muss man sein und deshalb bedauere ich die Entscheidung des Richters. Wo ich aber, auch jetzt noch, jedem Raucher beistehen werde sind diese winzigen Raucherkäfige an Freiluft-Bahnhofs. Der Qualm zieht ohnehin aus diesem Käfig und eine Sitzbank gibt es auch nicht. In Gebäuden ist das Verbot verständlich, außerhalb auf keinen Fall.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
orthos 04.11.2014, 14:48
9. Überraschung!

Die Vernunft hat gesiegt, ich bin überrascht! Aber froh darüber.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6