Forum: Gesundheit
Versteckte Alkoholwerbung: So viel wird in Hollywoods Blockbustern gesoffen
DPA

Wissenschaftler haben den Alkoholkonsum in Hunderten Kinofilmen untersucht. Ergebnis: Produktplatzierungen werden immer häufiger, selbst in Kinderfilmen wird getrunken.

Seite 1 von 4
HansPa 09.05.2017, 10:37
1. Natürlich nur in USA

So etwas gibt es im deutschen Qualitätsstaatsfernsehen selbstverständlich nicht. Da wird auch nicht getrunken. Deutschland ist auch nicht das letzte verbliebene Land wo es noch öffentlich Zigarettenwerbung gibt. So etwas gibt es nur in den USA. Da wo alle dick sind. Alle nur ungesund leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kurosawa 09.05.2017, 11:01
2. alkohol!?

...es ist natürlich jedem bekannt das alkohol ausschließlich in filmen (hollywood) getrunken wird und mit der realität nichts zu tun hat.
da leben alle vegan und trinken quellwasser, sonntags mal einen smoothie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lalito 09.05.2017, 11:02
3. Danke

Ein sehr guter Beitrag, endlich findet dieses leidige Thema einen Weg in die Öffentlichkeit.
Aus dem Marketing kommend nervt mich dieses Alcounterjubling schon seit Jahren extrem. Genau das gleiche findet in Büchern statt, scheint ja ein enorm wichtiges Ding zu sein 'nen Drink zu pouren (wie schon in rich&poor - sowohl im Buch als dann 1:1 auch in der Serie damals).

Klar, gut breitzutreten, schöne Stills mit Ice-Audio-Klingeln im Glas und natürlich billig Zeit zu schinden und obernatürlich vielleicht noch bisschen Cash auf Kralle. Dazu dann für die Verleiteten die großen Alk-Abteilungen in den Supermärkten, meist wesentlich umfangreicher präsentiert als Obst und Gemüse.
Fette Lobby.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eigene_meinung 09.05.2017, 11:03
4.

Inzwischen wird im deutschen Fernsehen auch immer mehr geraucht (in allen möglichen Serien und Fernsehfilmen).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haifasuper 09.05.2017, 11:11
5.

Zitat von eigene_meinung
Inzwischen wird im deutschen Fernsehen auch immer mehr geraucht (in allen möglichen Serien und Fernsehfilmen).
Ich schaue kein Fernsehen, aber möglicherweise wird dies nur als Stilmittel benutzt, um den Bösewicht zu untermalen? Wäre mir aus dem Cinema bekannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kritikfreak 09.05.2017, 11:13
6. Moralterror

In Filmen wird getrunken, im richtigen Leben auch. Na und? Ich fand es auch immer schon lächerlich, dass in Filmen seit 20 Jahren nur noch die Schurken rauchen. Jetzt leuten die Moral-Apostel anscheinend die nächste Runde ein und wollen den Alkohol von der Leinwand verbannen. Dort soll darf dann vermutlich nur noch getrunken werden, um Sucht zu problematisieren: In einer tiefen Krise trinkt der Protagionist mehrfach ein Glas Wein, wird von seiner Freundin dabei "erwischt" und schwört nach einer tränenreichen Szene hoch und heilig, die Anonymen Alkoholiker aufzusuchen - Katharsis perfekt!

Ich bin sicher, SPON wird das völlig kritiklos mitmachen, genau wie in zehn Jahren dann die nächste Welle: Ist Ihnen schon aufgefallen, dass selbst in Kinderfilmen häufig Weißmehlprodukte gegessen werden? Amerikanische Wissenschaftler werden herausgefunden haben, dass Kinder, die im Kino gesehen haben, wie jemand Pizza ist, danach Appetit auf Pizza verspüren. Dem muss man einen Riegel vorschieben!

Und irgendwann hat man ein Kino, in dem die Leute nur noch lauwarmes, stilles Wasser trinken, Obst und Gemüse essen und jeder zweite Dialog auf dem Laufband stattfindet. Denn dass Leute in Filmen auf einem Sofa sitzen, lässt sich mit dem volkspädagogischen Eifer, um den es hier geht, bei näherem Hinsehen auch nicht vereinbaren. Jeder weiß, wie ungesund es ist, auf einem Sofa zu sitzen. Ich freue mich auf diese glorreichen Zeiten. Prost!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
de_populist 09.05.2017, 11:14
7. Nein zum Alkohol

Ich finde gut, dass das Thema überhaupt angesprochen wird. Alkoholismus ist ein Riesenproblem in unserer Gesellschaft, die vor allem Jugendliche zugrunde richtet. Diese elende Saufkultur muss aufhören.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meisteryupa 09.05.2017, 11:25
8.

James Bond ohne seinen Martini (geschuettelt, nicht geruehrt) ist kein James Bond, sondern nur ein beliebiger Actionheld.
Abgesehen davon haben die Kinderschuetzer schon Lucky Luke die Zigaretten (die ohne Produktplatzierung waren) geklaut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
auweia 09.05.2017, 11:34
9. Willkommen in der schönen, neuen, lasterlosen Welt...

Ergebnis der Studie: Wenn in den Medien weniger Alkohol gezeigt wird, wird weniger getrunken.
Nun wird aber so gut wie keine Werbung für harte Drogen gemacht, trotzdem kaufen die Leute Dopestoff. Tabakwerbung im Fernsehen ist verboten, Raucher zu zeigen (obwohl es dramaturgisch durchaus sinnvoll sein kann) ist verpönt. Trotzdem wird *in der Realität* geraucht - inzwischen sogar immer mehr von Frauen (die es doch eigentlich so viel besser wissen).
Aber: Der Mensch kann mehrheitlich (wenn er gerade keine ADH1B-Defizienz hat) Alkohol nicht nur trinken und metabolisieren, er hat auch häufig Spaß daran bzw. strebt den Rausch an. Rausch ist menschlich. Wieso will man das unterdrücken?
Ach ja, die armen Kinder sollen das nicht sehen und es ist angeblich nicht gut für die hl. Gesundheit und wehret den Exzessen? Ok- aber mit dem Verweis auf den Exzess wird das Kind mit dem Bade ausgeschüttet. Bloß weil Terroristen Schuhe tragen würde man doch auch nicht dem gesamten Publikum Schuhe verbieten wollen, oder? (Um Gottes Willen, ich hoffe ich habe da niemanden auf Ideen gebracht. Wenn verbieten, dann bitte nur Turnschuhe - aus ästhetischen Gründen).
Ich glaube, ein Pils (wenn auch nicht das des bekannten niederländischen Herstellers), oder ein Wein oder meinetwegen auch ein Cocktail helfen meinem persönlichen Befinden mehr auf als Abstinenz anstatt. Und sollte nicht jeder nach seiner Fasson....
Nachtrag: Ich besitze Aktien von Herstellern alkoholischer Getränke die mir bisher viel Freude gemacht haben (sowohl die Getränke als auch die Aktien). Bei Softdrink-Produzenten hätte ich hingegen moralische Probleme - der viele Zucker, sie wissen schon. Aber letztere Produkte dürfen wir den lieben, dicken Kinderlein im TV zeigen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4