Forum: Gesundheit
Von Scham- bis Nasenhaaren: "Körperbehaarung ist biologisch nicht notwendig"
Corbis

Warum haben wir Nasen- und Ohrhaare? Und warum sprießt es bei uns im Intimbereich? Hautarzt Hans Wolff über den Ursprung der Körperbehaarung und die Risiken, die Härchen zu entfernen.

Seite 1 von 7
blauervogel 09.04.2014, 17:26
1. Das starke Geschlecht

Zitat von sysop
Oder mit Wachs enthaaren. Das tut ja wahrscheinlich grauenhaft weh, aber manche Frauen scheuen auch davor nicht zurück.
Frauen sind ja keine Weicheier! :-)

Beitrag melden
herkurius 09.04.2014, 18:34
2. Sinnvoll

Haare transportieren Feuchtigkeit ab. Und sie vermindern Reibung zwischen Körperteilen.

Beitrag melden
braman 09.04.2014, 19:03
3. Biologisch notwendig?

Zwei Aussagen des Herrn Prof. Wolff bezweifle ich doch etwas.
1. 'Die Menschen früherer Zeiten sind nicht so alt geworden wie die heutigen.'
Das stimmt zwar für die mittlere Lebenserwartung, nicht aber für die absolute oder mögliche Lebenserwartung. Diese war auch in grauer Vorzeit vergleichbar mit der heutigen.
2. Irrelevanz von sexuellen Lockstoffen.
Ob man jemanden 'riechen' kann oder ob die 'Chemie stimmt' hängt sehr wohl mit den sexuellen Lockstoffen zusammen.
Das es auch andere Modalitäten gibt um sich körperlich näher zu kommen ist allerdings unbestreitbar.

MfG: M.B.

Beitrag melden
elisa1 09.04.2014, 19:14
4. Überflüssiges Relikt

Ich habe, entgegen aller damaligen Trends, schon seit meiner Pubertät jede Schambehaarung als unangenehm empfunden. In den 80er Jahren wurde ich dafür sogar von Mitschülerinnen verspottet und ebenso euphorisch von meinen ersten Liebhabern als versautes Luder charakterisiert.
Dabei habe ich den klassischen Werdegang hinter mir, angefangen vom Trimmen über Rasieren und schließlich zum Waxen, und obwohl ich weiß, dass die Gesellschaft bei diesem Thema wie in den meisten Belangen geteilter Meinung ist, genieße ich die Haarlosigkeit dort unten wie kaum einen anderen Aspekt meiner Körperpflege.

Und bevor die Urwaldfraktion wieder lospoltert und von Pädophilie und gestörter Körperwahrnehmung faselt: Es sollte jedem selbst überlassen bleiben, was er mit sich anstellt. Und ganz subjektiv betrachtet fühle ich mich nur ohne Busch sauberer. Außerdem ist jede sexuelle Berührung um Welten sexier und lustbringender, egal ob beim Masturbieren oder mit einem Partner.

Ich finde es deswegen gut, dass die Mädchen von heute genügend Selbstbewusstsein besitzen, sich so gezielt um ihre Intimzone zu kümmern. Und Männer! Hier geht es nicht um eure Präferenzen, sondern darum, wie sich Frau wohlfühlt. Und jeder, der hier behauptet, die Mädels würden nur einem Modetrend hinterherhecheln, dem sei gesagt, dass einfach alles Mode ist. Jede Gesichtsrasur, jedes Besteck beim Essen und jedes noch so unscheinbare Kleidungsteil! ;)

Ciao

Beitrag melden
boingdil 09.04.2014, 19:14
5. Ästhetisches Ping Pong

In den Siebzigern und Achzigern konnte es nicht haarig genug sein, gerade etwa Brustbehaarung. Gerne gepaart mit Monsterkoteletten und Pornobalken im Gesicht. Nena und Konsorten haben sich nicht mal die Achseln rasiert. Und momentan haben viele Menschen unterhalb des Kopfes kein Haar mehr (etwas komisch mit Hipster-Bart, aber bitte). Aber Trends kommen und gehen.

Beitrag melden
elisa1 09.04.2014, 19:24
6. Das stimmt so nicht!

Zitat von herkurius
Haare transportieren Feuchtigkeit ab. Und sie vermindern Reibung zwischen Körperteilen.
Haare verhindern keine Reibung, sondern sie erzeugen sie. Und wenn ich Kleidung trage, ist es weitaus effektiver, meine Feuchtigkeit von ihr aufnehmen zu lassen, als sie in meiner Behaarung zu sammeln, wo die Bakterien dann Polka tanzen können.
Lieben Sie Körperbehaarung? Dann lieben Sie es wahrscheinlich auch, ihre Sonnencremé schön über die Beinborsten zu reiben. Aber ich garantiere Ihnen ein unerwartetes Wohlgefühl, wenn Sie das einmal im Vergleich mit glatter Haut erleben. Bei mir wird alles entfernt, und es gibt meines Erachtens nichts Angenehmeres.

;)

Beitrag melden
snoopy8181 09.04.2014, 19:41
7. haarspaltung, obacht!

ab und zu stutzen: ja, komplett intim-rasur bei männern lächerlich, bei frauen psychologisch bedenklich, weil kleines-mädchen-schema...

was mich mal gestört hat, war meine rückenbehaarung, die ich sehr unsexy fand und die ja auch nicht besser wird... wachsstreifen (veet) und 2 jahre ! einen unglaublichen ausschlag gehabt. das als warnung!

Beitrag melden
scottbreed 09.04.2014, 20:17
8. alles Quatsch

ob behaart oder nicht ist doch egal weil heute ist das trent sich überall zu rasieren und morgen ist es trent auszusehen wie nen Affe B-) also egal. ich bleib so wie ich bin und meine Mädels hat das nie gestört B-)

Beitrag melden
deb2011 09.04.2014, 20:23
9. Naja ...

Das ist eine Mode, die gekommen ist - und auch wieder geht. Von daher ist die Diskussion darüber eh hauptsächlich relevant für unbehaarte Teenager, die sich mit einem anderen unbehaarten Teenager paaren möchten. Andere wieder möchten gerne mit dem Strom schwimmen und upo to date sein. Sollen sie.

Beitrag melden
Seite 1 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!