Forum: Gesundheit
Wegen neuer Ausbrüche: Regierung prüft Masern-Impfpflicht für Kinder
DPA

Infektionen mit dem gefährlichen Masernerreger häufen sich. Nun beraten SPD und Union darüber, Impfungen von Kindern gesetzlich vorzuschreiben. Die Krankheit ist hochgradig ansteckend und kann tödlich enden.

Seite 11 von 18
Pius 25.03.2019, 12:58
100.

Zitat von the_mosvik_beast
Eure Großeltern, ob die auch so Panik vor den Masern hatten, ich glaube, die Antwort zu kennen. Das könnte meine erste Demo seit dem Nato Doppelbeschluss werden, wenn dieser Superheld Spahn das zur Abstimmung bringt
Die, die an Masern gestorben sind können Sie leider nicht mehr fragen. Die würden aber bestimmt gerne ein Stimme abgeben.

Beitrag melden
Pius 25.03.2019, 13:00
101.

Zitat von tobi-wan-kenobi
Die Würde des Menschen ist unantastbar. Dies sehe ich vorrangig auch in Bezug auf die körperliche Selbstbestimmung. Das recht über den eigenen Körper zu bestimmen steht über den Wunsch anderer. Sollte dieses Gesetz kommen wir es sicherlich vom Bundesverfassungsgericht gekippt.
Wie selten dämlich ist diese Aussage denn. Schlagen Sie doch bitte mal nach was Würde heißt. Im übrigen ist Töten durch unterlassen strafbar.

Beitrag melden
Pius 25.03.2019, 13:10
102.

Zitat von cruiserxl
hatte Masern, wir hatten Windpocken usw. wo ist das Problem? Weil es hin und wieder einen Todesfall gibt flächendeckendes Konjunkturprogramm für die Pharmalobby?
Stimmt 1 Toter von 1000 ist ja nicht so schlimm. Noch ein paar mehr behinderte Kinder, auf die Sie dann mit dem Finger zeigen können, sind ja auch nicht so schlimm. Hauptsache Sie sind gesund aus der Sache raus gekommen.

Beitrag melden
permissiveactionlink 25.03.2019, 13:16
103. #91, mission, Ma si ! Finisci adesso !

Dadurch, dass Sie immer wieder unablässig gröbsten Stuss wiederholen, werden Ihre angeblichen Beweise nicht weniger lächerlich. Ihre hilflosen Belege statistischer Erhebungen oder der angeblich Autismus auslösenden MMR-Impfung erregen bei mir nur noch eines : Mitleid und Heiterkeit, aber auch Fremdscham. Und jetzt holen Sie auch noch das neueste Pseudoargument der Impfgegner hervor : Ribosomen in Masernviren ! Da haben Sie wieder was neues aufregendes gelesen, was sie (was nicht verwundert) auch wieder nicht verstehen. Vielleicht sollten Sie sich mal im Netz die Fachbegriffe Viral shedding bzw. Viral budding anlesen, damit Ihre pseudowissenschaftlichen Ergüsse nicht noch peinlicher werden. Masernviren sind mit einer Membran umhüllt, die sie beim Verlassen der Wirtszellen zusammen mit Cytoplasma dieser Zellen mitnehmen. Das geschieht auch durch Aufnahme von apoptotischen Vesikeln, die dann Makrophagen nach Endocytose infizieren, nicht jedoch bei den Masern. Beim Budding können kleinste Zellorganellen, also auch Ribosomen innerhalb der Virushülle eingeschlossen werden. Eine Fähigkeit zur Proteinbiosynthese innerhalb des Virus besteht dadurch aber nicht, das Virus nimmt lediglich rRNA der Wirtszelle mit, aber keine anderen Organellen, die für die Translation (auch als Energiequelle) notwendig sind, z.B. Mitochondrien. Die Existenz von Wirtsribosomen in Viruspartikeln besagt also bezüglich der Existenz oder Gefährlichkeit der Masernviren in erster Linie nur Eines : überhaupt nichts. Ihre Statements hier sind nichts weiter als Sprechblasen, gefüllt mit lauwarmen Kaninchenfürzen. Wie alle Impfgegner sondern Sie vor allem Eines aus : unausgegorenen Stuss. Das allgegenwärtige Dummgeschwätz der Impfgegner lässt sich vermutlich nicht verhindern, aber deren Kinder lassen sich bald zu Impfungen zwangsvorführen, und das ist auch gut so ! Basta !

Beitrag melden
Assindia 25.03.2019, 13:18
104. Einzelimpfung Masern? Wie denn?

Wenn es lediglich eine Impfpflicht gegen Masern geben soll, bin ich sehr gespannt, wie unsere Bundesregierung das umsetzt. (Es sei denn, wir werden schon wieder im Vorfeld verschaukelt.) Es gibt nämlich in Deutschland gar keinen zugelassenen Einzelimpfstoff, sondern nur die 3-fach Kombi Masern-Röteln-Mumps. (Allein das ist schon ein Eingriff in die Mündigkeit des Bürgers. Denn in Frankreich ist sehr wohl der Einzelimpfstoff erhältlich).
Und was ist hier mit dem Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit? Man darf asylsuchende Einreisende ohne Papiere aufgrund dessen nicht aufs Alter röntgen, aber Formaldehyd, Quecksilver oder Aluminium in kleine Körper spritzen, das geht? Wann hört dieser Unsinn auf?

Beitrag melden
gbshaw 25.03.2019, 13:18
105.

Zitat von MagittaW
Also gerade die wachsende Zahl von Impfgegnern als Grund der Masernzunhame zu nennen ist absurd! Die mit Abstand meisten Masernfälle kommen laut UN in der Ukraine vor. Jetzt war mir die Ukraine nicht als vehementer Imfpgegner bekannt - allerdings herrscht dort Korruption, ein Bürgerkrieg und ein zerfallendes Staatswesen - neben grassierender Armut. Also bitte sachlich bleiben - die Impfgegner sind zu allerletzt für den Ausbruch der Masern verantwortlich! Zitat UN: Verglichen mit 2016 hätten sich sogar 15-mal so viele Menschen angesteckt. 2016 war ein Niedrigrekord bei den Ansteckungen verzeichnet worden. Und jetzt darf mal jeder ganz ohne Rassismus darüber nachdenken, was ab 2015 passiert ist? Genau: Flüchtlingskrise, 2-3 Mio Immigranten aus armen Ländern, aus Bürgerkriegsländern ohne funktionierendes Gesundheitssystem kamen nach Europa. In Deutschland wurden diese alle geimpft. trotzdem eine Zunahme. Jetzt kann man anhand der Statistik sehr schön die "Flüchtlingsrouten" nachzeichnen und stellt eine verblüffende Korrelation von Masernfällen und "Fluchtrouten" fest. Italien, Serbien, Spanien, Griechenland, Frankreich und eben auch Deutschland. Aus Spon: Serbien (5076) Israel (2919) Frankreich (2913) Russland (2256) Italien (2517) Georgien (2203) Griechenland (2193) Kommt schon, Spiegel online, das die Impfgegner jetzt schuld an den Masern sein sollen ist so absurd wie die Behauptung, die Flüchtlinge wären a) besser gebildet als die Deutschen und b) gesünder weil jünger als die Deutschen (wurde alles so gedruckt hier in der Presse). Jetzt versucht mal ein bisschen Glaubwürdigkeit zurückzuerlangen und legt mal offen wer denn von den Masern in der EU betroffen ist - mein Tip: 80% Migranten. Und nein, das macht mich nicht zum Rassisten, wenn ich das Offensichtliche ausspreche, weil die Medien zu feige sind, weil das vielleicht irgendwelchen Rassisten als Vorlage dienen könnte.
Und wie hängen jetzt nochmal Masernausbrüche in Hildesheim mit der Ukraine, und die Ukraine mit den Flüchtlingen, deren Route Sie ja so schön nachgezeichnet haben, zusammen?

Ach so, gar nicht? Na, dann liegt aber der Verdacht nahe, dass Sie mit ihrem Andeutungsgeraune ja doch so ein bisschen rassistisch zündeln wollen. Ach nee, Sie verstehen sich ja bestimmt als Aufklärer gegen die pösen Medien. Das teilen Sie ja mit allen Impfgegnern; die sehen sich ja auch als Aufklärer. Gegen den Mainstream und die Pharmalobby...

Dann weiter viel Spaß bei Ihren Kreuzzügen gegen die (sinnvolle) Impfpflicht und gegen die Flüchtlinge!

Beitrag melden
Pius 25.03.2019, 13:24
106. An alle Impfgegener

Wann begreifen Sie endlich das es deutlich mehr Tote und Behinderte bei einem Ausbruch einer Masernepidemie gibt, als durch die Impfung sebst. Ich frage mich tatsächlich manchmal ob die Pharmaindustrie solche Impflügen in der Welt verbreitet. Warum? Die würde an einer Masernepidemie deutlich mehr Geld verdienen als sie mit Impfungen und letztendlich der Ausrottung der Krankheit jemals verdienen kann.

Beitrag melden
draco2007 25.03.2019, 13:26
107.

Zitat von cruiserxl
hatte Masern, wir hatten Windpocken usw. wo ist das Problem? Weil es hin und wieder einen Todesfall gibt flächendeckendes Konjunkturprogramm für die Pharmalobby?
Wie oft muss man euch Leuten eigentlich sagen, dass es DEUTLICH profitabler ist Kranke zu behandeln statt zu impfen?

Jemand der nicht stirbt, sondern nur dauerhafte Schäden davonträgt wird sein Leben lang teure Medikamente brauchen. VIEL profitabler für die Pharmaindustrie.

Aber dieses Argument von euch scheint nicht tot zu kriegen zu sein.

Beitrag melden
draco2007 25.03.2019, 13:33
108.

Zitat von Assindia
Wenn es lediglich eine Impfpflicht gegen Masern geben soll, bin ich sehr gespannt, wie unsere Bundesregierung das umsetzt. (Es sei denn, wir werden schon wieder im Vorfeld verschaukelt.) Es gibt nämlich in Deutschland gar keinen zugelassenen Einzelimpfstoff, sondern nur die 3-fach Kombi Masern-Röteln-Mumps. (Allein das ist schon ein Eingriff in die Mündigkeit des Bürgers. Denn in Frankreich ist sehr wohl der Einzelimpfstoff erhältlich). Und was ist hier mit dem Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit? Man darf asylsuchende Einreisende ohne Papiere aufgrund dessen nicht aufs Alter röntgen, aber Formaldehyd, Quecksilver oder Aluminium in kleine Körper spritzen, das geht? Wann hört dieser Unsinn auf?
Sie dürfen ja auch Menschen umbringen, die nicht geimpft werden können...und das sogar ohne Mordanklage, leider.
Was ist denn mit der Mündigkeit und Würde dieser Menschen?

Beitrag melden
CancunMM 25.03.2019, 13:33
109.

Zitat von arago
2016 hatten wir in Deutschland insgesamt 1550 Masernfälle und keinen Todesfall. d.H. es gab bei dieser normalerweise harmlos verlaufenden Krankheit ein Ansteckungsrisiko von 0,0019 %. Masern war früher exorbitant höher verbreitet. Jedes Kind hatte praktisch Masern gehabt und ja, in sicher einigen wenigen Fällen gab es auch kritsiche Folgen. Im Gegenzug hatten wir 2016 180 Tote wegen zu hoher Geschwindigkeit auf Autobahnen und 3.550 Schwerverletzte. In Frankreich gibt es ein allgemeine Impfpflicht. Es wäre gut, die Zahlen genau aus diesem Land mit den Deutschen zu vergleichen. Stattdessen wird wahllos je nach Gusto mit "weltweit = 110.000 Toten" oder "EU-weit = 35 Tote" operiert und das in D., wo die Masern s.o. so gut wie keine Rolle mehr spielen. Dass die Masern so gravierend in Deutschland in den letzten 50 Jahren zurückgegangen sind, wird nicht zwingend auf Impfungen zurückgehen, da wir nur eine Impfquote zZt. zwischen 40 und 60 % haben. Vielmehr haben sich die Lebensverhältnisse verbessert und das hat den Masern wohl den Nährboden entzogen. Die Impfzwang-Diskussion hatten wir vor mehr als 10 Jahren anlässlich der Vogelgrippen-Epidemie. Damals sollten alle das Wundermittel Tamiflu bekommen. Die Impfstoffe wurden bereits aus Steuermitteln gekauft und im großen Stil eingelagert. Ein paar Jahre später stellte sich die Wirkungslosigkeit dieses Mittelchens heraus... Aufarbeitung? Verantwortlichkeiten? Konseqenzen? Fehlanzeige.
1. haben Sie Vogelgrippe mit Schweinegrippe verwechselt. H5N1 mit H1N1, aber was macht das schon.
2. Ist heutzutage in den normalen Impfstoffen, der gegen die Schweinegrippe mit enthalten
3. Tamiflu ist nicht wirkungslos, sondern reduiziert die Influenzaerkrankung um wenige Stunden, so dass es bei normal erkrankten nicht sinnvoll ist es einzusetzen. Dagegen wird es z.B. bei Immunsupprimierten auch heute noch empfohlen.
Und wenn sie schon bei Ihrer Statistik sind: Sie müssten dann z.B. die Anzahl der Autos z.B. die tgl auf der A3 am Offenbacher Kreuz fahren in Korrelation setzen mit den tödlichen Unfällen dort. Oder mit dem gesamten Verkehr auf deutschen Strassen.
Und noch was: Sie haben heute noch so wenige Masernerkrankungen, weil sie entweder noch Menschen haben, die die Masern durchgemacht haben und noch leben oder weil sie geimpft sind. Wenn die nicht mehr leben und weniger geimpft sind, werden Sie auch wieder mehr Masernfälle haben.

Beitrag melden
Seite 11 von 18
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!