Forum: Gesundheit
Weltrekordhalter Christian Hottas: "Ich laufe drei bis vier Marathons die Woche"
Verena Liebers

42,195 Kilometer - um diese Strecke dreht sich alles im Leben von Christian Hottas. Der Hamburger Arzt hat die Marathondistanz mehr als 2000 Mal zurückgelegt. Im Interview spricht er über Qual und die sanfte Art des Laufens.

Seite 6 von 8
thomas.slowhand 13.04.2014, 14:49
50. Praxis in 2.5 Mio Villa?

Zitat von Kurtultramarin
Zum Weglachen. Die Kassenzulassung hat er erfreulicherweise schon lange zurückgegeben. Für eine PRaxis in einer Villa im Wert von 2.5 Mio aufwärts reicht es dann doch noch. Dem guten Deutschen,der nun seinen Arzt ahnhimmelt und den Ratschlag gibt ,man solle doch bitte selbst Arzt werden,will man antworten: Gerne. Wenn Ärzte offen ihre Freizeitgestaltung und Arbeitsbelastung thematisiert hätten, gäbe es sicherlich keinen Ärztemangel. MIt 2000 Euro pro Jahr liegt er ja noch unter den gemeinschaftlich finanzierten Jachtclubs mancher Fachärzte. Es ist verwunderlich,dass bei der Reichenhetze und der Hatz auf Steuersünder und dem Geplänkel über die VOlksgemeinschaft(Solidargemeinschaft) das Volk noch nicht die Leistung der äußerst hart arbeitenden Ärzte (auch normiert auf ihre erbrachte Leistung gemessen (Geld/geheilter Fall)) in den Fokus genommen haben
Wieso denn Hottas & "Praxis in einer 2.5 Mio-Villa"?

Sofern er (noch) in der Praxis am V.......er Weg residiert ist das die Immobilie im Besitz der im Erdgeschoß befindlichen Apotheke.
Und die Apotheker hätten angeblich schon seit Jahren gern oben einen anderen Arzt gehabt - und das nicht nur, weil die Patienten so viel Sitzfleisch für die lange Wartezeit mitbringen müssen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EiligeIntuition 13.04.2014, 16:04
51. Das kann nur ein ausgewiesener Couchpotato

Zitat von oelli
Sein Körper wird sich rächen. Früher oder später.
von sich geben.

Mac Doof, Süßigkeiten, Dosennahrung, konfektionierte Getränke, ungesunde Ernährung, Rauchen, Saufen, Auto- statt Radfahren, zu viel Sitzen

- dafür wird sich "der Körper rächen"
- früher oder später auf jeden Fall,

aber ganz sicher nicht für gesunden Ausdauersport.

Ich laufe seit 30 Jahren täglich mindestens zehn Kilometer, häufig bis zu dreißig, fahre viel mit dem Rad und trainiere auch schon mal in der Mucki-Bude, wiege mit 1,86 m 76 kg, bin deutlich über 60 und fühle mich topfit.

Ich bin kein Abstinenzler, habe früher wie ein Schlot geraucht und besitze übrigens auch ein Auto - Jahresdurchschnittsleistung: ca. 3.500 km.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EiligeIntuition 13.04.2014, 16:21
52. "Müsste" es nicht. ;-))

Zitat von jakam
42,195 Kilometer ??? Müsste das nicht "Meter" heissen...kein Marathon der Welt ginge über soviele Kilometer.
42,195 "Meter" wären lediglich 42 Meter und ein paar Gequetschte.

"42,195 Kilometer" ist völlig richtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EiligeIntuition 13.04.2014, 16:31
53. Wenn Christian Hottas

Zitat von Marvel Master
Glaube kaum das der menschliche Körper diese 90 KG dann noch behalten will. Es sei denn, er isst jeden Tag 30 Burger, 10 Pizzen und noch 5 Sahnetorten. Sonst halte ich das für technisch nicht möglich. VG Marvel
"jeden Tag 30 Burger, 10 Pizzen und noch 5 Sahnetorten"
zu sich nähme, wöge er ungefähr mindestens 400 kg, könnte sich nicht mehr bewegen und wäre wahrscheinlich schon längst geplatzt.

Das jedenfalls "halte ich für technisch möglich".

Der Kalorienumsatz beim Laufen hält sich durchaus in Grenzen. Meiner 30-jährigen Erfahrung nach nimmt man mit Laufen allein kaum ab, wenn man nicht gleichzeitig seine Ernährung entsprechend grundsätzlich ändert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helkaruthion 13.04.2014, 18:21
54.

Zitat von Creedo!
Ich arbeite im Einzelhandel. Dabei laufe ich jeden Tag wohl an die 50 km und das an 5 Tagen die Woche. Ich laufe nicht schnell, aber stetig.
Wie Sie bei der Tätigkeit auf 50km am Tag kommen, wird wohl ihr Geheimnis bleiben. Oder Ihr Chef verstößt massivst gegen Arbeitszeitgesetze. Oder das ist ein anderer Einzelhandel als er mir im Leben bisher begegnet ist. Mit zügigem Gehen schaffen Sie ca. 7 km/h. Da Sie aber wohl nicht den ganzen Tag nur am Gehen sind, halte ich die 50km für zu hoch, viel zu hoch, gegriffen.
Um die Würdigung der Arbeitsleistung der arbeitenden Bevölkerung gehts aber in dem Artikel auch gar nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paulsen2012 13.04.2014, 19:13
55. war selbst aktiver Leichtathlet und weiß -.-.-.

wovon ich schreibe / frage:
sind seine Gelenke an Füßen, Knien u.Hüfte noch o.k. ?
Wenn ja, wie lange wohl noch, bevor sie ausgetauscht werden müssen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
townsville 13.04.2014, 19:26
56.

wenn der Mann 5-6 Stunden läuft plus Anfahrt, plus Checkin+Wartezeit vor, Start, danach Duschen, Umziehen, Rueckfahrt... Da ist ein kompletter Rag weg. Also komplett alle Wochenende über das ganze Jahr. Nur gibts Winter kaum Läufe. Wie passt also 3-4 Tage laufen die Woche mit einem Arbeitsleben zusammen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pastry 13.04.2014, 22:03
57. der koerper

der koerper ist ein "gewohnheitstier" wenn erschon solange laueft hat sich der koerper drangewoehnt auch
bei dem gewicht. ich bin 67 j jung, wiege 83 kg und bin
schlank, taeglich im gym und packe zwischen 6 und 8
tonnen taeglisch, das gewicht bersteht hauptsaechlich aus muskeln, meine geliebte ist zufrie-
den(36j), gruesse aus mexico.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
runandrock 13.04.2014, 22:14
58. Alle sehr schlau,

diese Kommentatoren hier. Geschätzte 90% derer haben vermutlich nie mehr als 5km am Stück zu Fuß zurückgelegt. Probiert es doch einfach mal aus, länger zu laufen. Der Wohlfühlfaktor kommt von alleine und gratis. Alle anderen bitte auf der Couch bleiben. Wir zahlen dann für euch die Spätfolgen. Läufer sind solidarisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
singpat 13.04.2014, 22:16
59. Nun

Zitat von townsville
wenn der Mann 5-6 Stunden läuft plus Anfahrt, plus Checkin+Wartezeit vor, Start, danach Duschen, Umziehen, Rueckfahrt... Da ist ein kompletter Rag weg. Also komplett alle Wochenende über das ganze Jahr. Nur gibts Winter kaum Läufe. Wie passt also 3-4 Tage laufen die Woche mit einem Arbeitsleben zusammen?
Wie ein anderer Forist vermeldete sollen die Wartezeiten in seiner Praxis ziemlich lange sein. Und vielleicht hat er ja nicht jeden Tag Sprechstunde? Das waere doch eine Erklaerung. Ist aber auch seine Sache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 8