Forum: Gesundheit
Zahnersatz bei Tchibo: Ärzte warnen vor Qualitätsrisiken

Ein strahlendes Lächeln zu kleinen Preisen? Tchibo nimmt eine Rabattkarte für Zahnersatz ins Sortiment. Hergestellt werden die künstlichen Kauleisten in einem Labor auf den Philippinen. Doch Zahnärzte warnen: Die Billigware birgt Risiken.

Seite 4 von 8
daniela_horten 17.07.2013, 15:59
30. Eine gute Alternative

ist übrigens Polen. Dort ist auch noch der Zahnarzt an sich günstiger und deren Ausbildung erste Sahne. Und da man dort gerne auf Empfehlungen hofft, ist der Service zumeist um einiges besser als in Deutschland. Die Hotelkosten sind niedrig, einige Städte sehr schön. Ich kenne einige die hochzufrieden sind und werde mir das auch ausrechnen lassen wenn es soweit ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dioskure 17.07.2013, 16:09
31. Linke Tasche, rechte Tasche

Schon klar was hier los ist. Ich will nicht wissen welche Deals zwischen Zähnärzten & Technikern laufen, wenn der Zahnarzt nicht zuletzt Besitzerbeider Unternehmen ist.

Vielleicht sollte die EU hier mal prüfen was da lauter & unlauter ist. Dazu wäre sie ausnahmsweise mal zu gebrauchen. Ein Machtwort wäre da mal gut.

Das der Zahnersatz aus dem Ausland schlecht sein soll ist natürlich so sonnenklar wie kein Mercedes-Händler die Autos von ggb. bei Skoda empfehlen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cmburns1 17.07.2013, 16:09
32. viel Spass damit

...bei Risiken und Nebenwirkungen den Fachmann & Experten auf den Philippinen konsultieren! ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cruiserxl 17.07.2013, 16:09
33. Billig ist definitiv keine Option...

...aber einen Kleinwagen im Mund ist auch recht heftig...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cmburns1 17.07.2013, 16:10
34. viel Spass damit

...bei Risiken und Nebenwirkungen den Fachmann & Experten auf den Philippinen konsultieren! ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gesundheitssystem 17.07.2013, 16:10
35. ...und was ist wenn der Zahnarzt inkompetent und oder geldgierig ist???

da nutzt einem auch das beste deutsche und US-Material nichts, wenn ein Zahnarzt nicht in der Lage ist, Implantate vernünftig zu setzen.
Man muss in die Lage versetzt werden den richtigen Zahnarzt zu finden. Arztbewertungsportale nutzen dem potentiellen Patienten überhaupt nicht, da werden Einträge von ärzten teilweise selbst geschrieben und Negativ-Einträge geblockt (DocOutsider). "Das lange Leiden der Patienten"
Bewertungen sind nur transparent wenn die Krankenkasse im System involviert ist.
Am Ende werden die deutschen Zahnärzte wieder jammern weil die Patienten sich ausserhalb Deutschlands behandeln lassen. (schlechter wie hier kann die Behandlung woanders auch nicht sein...evtl. aber günstiger)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Guru 17.07.2013, 16:10
36. Es ist zum stinkig werden!

Zitat von sysop
Ein strahlendes Lächeln zu kleinen Preisen? Tchibo nimmt eine Rabattkarte für Zahnersatz ins Sortiment. Hergestellt werden die künstlichen Kauleisten in einem Labor auf den Philippinen. Doch Zahnärzte warnen: Die Billigware birgt Risiken.
Mich trifft es nicht, ich habe genetisch hervorragendes Zahnmaterial, mein Opa bekam z. B. mit 62 seine erste und ein-zigste Füllung in seinem Leben, aber mit 66 starb er 1970 am zweiten Herzinfarkt. Dennoch finde ich es für eine Gesellschaft erbärmlich, dass ärmere Menschen hierzulande nur überteuerten Zahnersatz angeboten bekommen und darum muss man alles begrüßen was diesem Missstand etwas die Spitze nimmt.
Bei jedem Anlass schreien auch Mediziner nach Spenden um in Afrika oder sonst wo auf Welt für arme Menschen tätig werden zu können, aber hier im Land müssen wirtschaftlich Schwache zahnlos herum laufen oder sich auf Jahre verschulden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seven76 17.07.2013, 16:11
37. Unwissenheit hoch 3!

Es ist schon erschreckend mit wieviel begrenztem Wissen hier geschätzte 70% der Kommentare beinhaltet sind!
Bevor man eifrig von davon schwimmenden Fellen und Pfründen der Zahnärzteschaft schreibt, sollte man sich mal informieren: das Honorar des Zahnarztes ist immer das GLEICHE, egal ob er Ihnen Zahnersatz aus München oder Manila einsetzt! Die gesparten Kosten in der Gesamtrechnung kommen IMMER über die Materialkosten! Von daher ist es Schwachsinn zu behaupten, die Ärzte würden am Material verdienen. Die Laborrechnung ist ein durchlaufender Posten.
Als Zahnarzt macht es aus meiner Sicht sogar Sinn, den ausländischen Ersatz aktiv anzubieten. Denn durch die geringen Materialkosten können die Patienten sich eher höherwertigen Zahnersatz (z.B. vollkeramische Kronen/ Brücken) leisten, wobei das Honorar wiederum für den Zahnarzt steigt.
Also, bitte erst informieren und dann groß rumtönen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dioskure 17.07.2013, 16:12
38.

Zitat von daniela_horten
ist übrigens Polen. Dort ist auch noch der Zahnarzt an sich günstiger und deren Ausbildung erste Sahne. Und da man dort gerne auf Empfehlungen hofft, ist der Service zumeist um einiges besser als in Deutschland. Die Hotelkosten sind niedrig, einige Städte sehr schön. Ich kenne einige die hochzufrieden sind und werde mir das auch ausrechnen lassen wenn es soweit ist.
Na wenn das einschlägt können sich unsere beschäftigungslosen Zahnärzte dann ja bei der Spargelernte im Frühjahr verdingen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dioskure 17.07.2013, 16:15
39.

Zitat von cmburns1
...bei Risiken und Nebenwirkungen den Fachmann & Experten auf den Philippinen konsultieren! ;-)
Wieso? Es geht doch nur um die Hardware. Und glauben Sie wirklich da muss man mit Weichmachern oder Teerölen rechnen?

Ein Kunstzahn ist kein Space-Shutttle. Auch wenn man uns das gern auf die Nase bindet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 8