Forum: Gesundheit
Zigaretten: Die Schockbilder-Schachteln kommen
DPA

Auf Zigarettenpackungen müssen künftig abschreckende Bilder und Warnhinweise prangen. Obwohl die Richtlinie ab Freitag greift, werden noch Wochen vergehen, ehe die ersten Schock-Schachteln im Laden liegen.

Seite 8 von 8
niska 20.05.2016, 13:53
70.

Zitat von Masterchalk
nervt einfach nur. Entweder Tabak IST schädlich und dann gehört er komplett verboten, oder er ist ......
Auch Dinge die schädlich sind werden in einer freien Gesellschaft nicht verboten. Es sei denn sie schädigen Dritte. Erwachsene Menschen sind nach abendländischer Denke aufgeklärte, selbstbestimmte Wesen.
Schweröl z.B. ist auch schädlich, trotzdem darf man es kaufen (und sogar trinken).

Beitrag melden
cindy2009 20.05.2016, 14:01
71. sicher?

Zitat von bernd.stromberg
Verbote und Prohibition haben noch nie etwas gebracht. Siehe Alkoholprohibition, Cannabis oder auch jede andere Droge. Wenn man Tabak verbietet ......
Während Drogen wie Cannabis, Alkohol und Sonstiges mehr oder weniger in einem engeren Zeitraum konsumiert werden, haut sich "der Raucher" die Kippen immer wieder den ganzen Tag rein.
Bei einem Verbot wird es wohl schwierig werden, dem Konsum dann nach zu kommen, wenn einem danach ist.

Beitrag melden
pit.voss 20.05.2016, 14:21
72. Erinnerung?

Ich glaube mich zu erinnern, das das mit den Gruselbildern schon einmal zu D-Mark-Zeiten gegeben hat. Da hat einer Kartons zum Ausschneiden und Falten angeboten in die man die Originalschachteln versenkte und so waren die Bilder aus den Augen. Alternativ wurden Zigarettenetuis verwendet. Hat gewirkt und die Bilder waren bald wieder verschwunden.

Beitrag melden
emailanmeldung24 20.05.2016, 14:30
73. Supermarkt

wenn ich dann aber in Zukunft an der Kasse stehen soll und mir, während ich darauf warte meine Waren zu bezahlen, die Schockbilder anschauen soll, dann bin ich eindeutig dagegen. Dann die doch bitte irgendwo in die hintere Ecke des Ladens.

Beitrag melden
Olaf Köhler 20.05.2016, 14:46
74. Soll das was bringen?

Für Raucher wohl eher nicht. Wenn die Bilderchen Jugendliche vom Rauchen abhalten, wäre schon was gewonnen.
Bereits angesprochen: Wo sind die Warnhinweise für andere Produkte? Alkohol? Autos (Vorsicht! Wenn Sie mit Ihrem Fahrzeug irgendwo zu schnell dagegen fahren, kann das zu Verletzungen und zum Tode führen!), TV-Sendungen (Das Anschauen dieser Sendung kann bleibende Hirnschäden verursachen!)
Das Leben ist gefährlich und endet tödlich - vor allem zu warnen bringt eh nix - der Raucher raucht, der Trinker trinkt - bis zum bitteren Ende.

Beitrag melden
cindy2009 20.05.2016, 14:49
75. Traum

Zitat von pit.voss
Ich glaube mich zu erinnern, das das mit den Gruselbildern schon einmal zu D-Mark-Zeiten gegeben hat. Da hat einer Kartons zum Ausschneiden und Falten angeboten in die man die Originalschachteln versenkte und so waren die Bilder aus den Augen. Alternativ wurden Zigarettenetuis verwendet. Hat gewirkt und die Bilder waren bald wieder verschwunden.
Das hat es defintiv noch nie gegeben. Sie irren sich. Die Hüllen gab es aber schon immer. Wenn auch aus anderen Gründen. Diese werden defintiv demnächst ein Absatzplus auslösen, aber dann wieder aus anderen Gründen, als bisher;-)

Beitrag melden
cindy2009 20.05.2016, 14:50
76. eher nicht

Zitat von emailanmeldung24
wenn ich dann aber in Zukunft an der Kasse stehen soll und mir, während ich darauf warte meine Waren zu bezahlen, die Schockbilder anschauen soll, dann bin ich eindeutig dagegen. Dann die doch bitte irgendwo in die hintere Ecke des Ladens.
So, wie es der Handel plant, werden Sie in den meisten Geschäften von den Bildern weniger bis nichts mit bekommen.

Beitrag melden
sepp16 20.05.2016, 15:01
77.

Zitat von carlheinzmeisterburg
Ich halte es zumindest für erstaunlich, wenn seit mehr als 30 Jahren der Tabakkonsum um zwei Drittel zurückgeht, aber zeitgleich die Zahl der Erkrankungen wie Lungenkrebs, Krankheiten der Atemwege etc. exorbitant steigt?
Der Lungenkrebsraten sind nicht explodiert sondern genau parallel mit dem Rückgang der Rauchens gesunken. Die Grafik dazu finden Sie auch im Wikipedia Artikel "Tabakrauchen" bei "Auswirkungen auf die Gesundheit".

Beitrag melden
Oscar Madison 20.05.2016, 16:49
78. Es geht um den Einstieg

Die Wirkung dieser Bilder auf Erstkonsumenten ist erwiesen und nachgewiesen. Dass man Altraucher, wie sich hier viele sehr eigentümlich äußern, nicht mehr erreichen wird, ist dich klar. Im Übrigen ist die direkt krebserregende und unmittelbar die Gesundheit schädigende Wirkung des Rauchens mit kaum einem anderen Genussmittel vergleichbar. Beim Alkohol ist es eben der Mengenmissbrauch. Ich wäre übrigens für eine sehr starke Begrenzung der Alkoholwerbung sowie ein komplettes Werbeverbot für Zigaretten.

Beitrag melden
Seite 8 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!