Forum: Gesundheit
Zyklus-Apps: Sag mir, wann ich schwanger werde
Corbis

Ob in den USA, in China oder in Deutschland: Zyklus-Apps werden immer beliebter. Sie helfen ihren Nutzerinnen schwanger zu werden oder unterstützen sie bei der Verhütung. Auch die Forschung profitiert von der Entwicklung.

Seite 3 von 4
rennflosse 02.07.2014, 13:12
20. Im Prinzip

Zitat von BettyB.
Aber wohl nur für Leute, die mehr Geburten für die Rettung der Menschheit halten...
... sind Geburten die einzige Rettung der Menschheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rennflosse 02.07.2014, 13:16
21. Selten nach Plan

Zitat von mÔRIWUTZ
"Leute, kriegt halt früher Kinder, sonst ist es Euer Problem, wenn's später nicht mehr funktioniert!" Wie schon erwähnt, sind nicht alle Frauen nur karrieregeile Egoist(inn)en. Wie hätten's Sie's denn gerne? Schnell vor dem dreißigsten Geburtstag einen anonymen Samenspender im Internet bestellt oder was? Davon abgesehen, dass Aussagen dieser Art blöd sind, sind sie auch extrem unsensibel. Wenn Sie ......
Das Leben verläuft selten nach Plan. Was in den meisten Fällen auch an den überzogenen Erwartungen liegt. Viele Menschen können zwischen unrealistischen Wunschträumen und erfüllbaren Wünschen nicht unterscheiden. Sie sind auch zu bequem, sich dafür ggf. verstärkt zu engagieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
asentreu 02.07.2014, 13:36
22.

Zitat von Ratzbär
Wer sollte es denn bitte sonst wissen, wann der richtige Zeitpunkt dafür da ist, wenn nicht die Frau selbst? Beiträge gibt's ...
Zum Beispiel Ovulationstests oder sog. Verhütungscomputer die Hormone im Urin messen? Wie hier mehrere Frauen schon schrieben ist der Zyklus nichts maschinelles was bei jeder Frau immer und überall gleich ist. Manche merken z.B. ihren Eisprung durch eine Art ziehenden Bauchschmerz oder andere Symptome, andere merken ihn gar nicht, manche merken das die Periode nur noch Stunden bevor steht, andere müssen jedes Mal auf den Kalender schauen um das zu wissen...

Ich z.B. gehöre auch zu denen, die den Eisprung überhaupt nicht merken, wollte ich es genau wissen, müsste ich das testen. Denn der 28- Tage Zyklus mit Eisprung am Tag 14 ist auch nur eine Standardisierung, es gibt z.B. Frauen mit 20- Tage und welche mit 40- Tage Zyklen. Selbst bei denen mit 28- tägigen Normzyklus muss der Eisprung noch lange nicht am/um Tag 14 sein...

Sie sehen also, das ist alles gar nicht mal so einfach wie Sie sich das wohl gedacht haben. Klar kann man zum Kinder zeugen auch "einfach nur Sex haben", das klappt ja meistens, aber wenn nicht, oder wenn es turboschnell gehen soll, kommen die Leute halt ins Grübeln und greifen zu solchen Apps...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ratzbär 02.07.2014, 14:06
23. Folgen

Zitat von asentreu
Zum Beispiel Ovulationstests oder sog. Verhütungscomputer die Hormone im Urin messen? Wie hier mehrere Frauen schon schrieben ist der Zyklus nichts maschinelles was bei jeder Frau immer und überall gleich ist. Manche merken z.B. ihren Eisprung durch eine Art ziehenden Bauchschmerz oder andere Symptome, andere merken ihn gar nicht, manche merken das die Periode.......
Zu dieser Art App habe ich meine persönliche Meinung bereits geäußert und dem nicht hinzuzufügen.

Das von Ihnen zitierte bezog sich auf etwas völlig anderes. Egal, ob "merken" oder "nicht merken" - kein noch so verantwortungsbewusster Mann kann wissen, wann seine Frau einen Eisprung hat, er kann für sie auch nicht irgendwo draufpinkeln. Mithin bleibt es dann wohl doch Aufgabe der Frau zu wissen, wann es soweit ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
areyoushure? 02.07.2014, 18:03
24. Klar

Zitat von abby_thur
Ich habe selbst so eine (ähnliche) App, es ist schon ganz nützlich. Man wird 1 Tag vor der Periode dran erinnert morgen Tampons einzupacken. Oder wann der Eisprung ist. Ich find das schon ein nützliches Gadget, man muss halt nicht selber nachrechnen, wann die fruchtbaren Tage sind.
hilft auch dabei sich ggf. noch mehr von der Selbstbeobachtung seines Körpers zu entfernen, weil eine App das Denken und ggf. Fühlen abnimmt? NFP ist da im Rahmen der Verhütung meilenweit besser für eine Frau, leider mit dem Umstand der Eigenhandlung und Beobachtung verbunden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
areyoushure? 02.07.2014, 18:10
25. Sehe ich nicht so kritisch

Zitat von carlitom
Ich vermute, Sie sind ein Mann. Leider einer, der im Sexualkundeunterricht nicht gut aufgepasst hat, jedenfalls nicht auf das, was die Frau dabei betraf, oder? Sie haben absolut keine Ahnung. Ach ja, und mit "erwachsen" oder "verantwortungsvoll" sein hat der Zyklus einer Frau (und der ist eben nicht der einer Maschine, wie Sie wohl vermuten) rein gar nichts zu tun.
Viele Frauen sind der absoluten Meinung, die Regel nennt sich so, da sie regelmäßig kommt :) Ein sehr sehr hoher Anteil von Frauen hat keine Ahnung von Ihren biologischen Vorgängen im Rahmen der Regel, durch eine solche App wird das Verständnis dafür nicht gerade verbessert. Eher verlassen sich viele dann auf ein Stück Technik und lernen Ihren Körper noch weniger kennen. "Verantwortungsvoll" fände ich es, sich genau darum zu kümmern. Das kann "Mann" wohl weniger; oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hörnchen76 02.07.2014, 21:25
26. was spricht dagegen

sich seinen Zyklus zu notieren??? ob auf einem Zetter oder in einer App. wir wussten das wir Kinder wollten und ich habe einfach notiert wie mein Zyklus ist und wusste so auch wann meine fruchtbaren Tage sind und als es endlich losgehen sollte bin ich innerhalb v. 3 Monaten schwanger geworden. Wohl gemerkt mit 36. Und ja, ich habe meinen Partner erst mit 30+ getroffen und wir haben zunàchst die Welt bereist und auch das Berufliche vorangetrieben mit dem Bonus, das mein Arbeitgeber mir nun nach einem Jahr Elternzeit einen Halbtagsjob freigehalten hat, nämlich den Job, den ich vorher Vollzeit ausgeübt habe, einen Betriebskitaplatz zur Verfügung gestellt hat und ich auch jederzeit wenn was ist von daheim aus arbeiten kann, weil ich mir ein gewisses standing erarbeitet habe. Hätte ich mein Kind mit anfang 20 bekommen, hätte kein Hahn nach mir gekräht. Auch so etwas sollte man nicht ganz außer Acht lassen. Achja, und ich hatte trotz meines Alters eine Superschwangerschaft und eine gute Geburt. Ich scheiße auf Risikoschwangerschaft. Da kann mit 25, 30 oder 40 was schief gehen, muss ea aber nicht!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mademoiselledani 03.07.2014, 08:24
27.

"Viele Apps haben ohnehin ein anderes Ziel als Verhütung: Sie wollen bei der Empfängnis helfen." Hab ich gemerkt, "mein" Zyklus wurde definitiv falsch berechnet, habe vor 3 Monaten mein 2. Kind bekommen :-D
Aber im Ernst, hätten wir kein zweites gewollt, hätten wir uns nicht an einer Äpp orientiert!!!!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abby_thur 03.07.2014, 08:55
28. Zyklus-App

Zitat von areyoushure?
hilft auch dabei sich ggf. noch mehr von der Selbstbeobachtung seines Körpers zu entfernen, weil eine App das Denken und ggf. Fühlen abnimmt? NFP ist da im Rahmen der Verhütung meilenweit besser für eine Frau, leider mit dem Umstand der Eigenhandlung und Beobachtung verbunden.
Wie kommen Sie darauf?
NFP ist mir zu umständlich, ganz ehrlich. Dafür habe ich auch einen zu unstetigen Lebenswandel.
Wenn man das heutzutage einfacher haben kann, warum nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
egge2000 03.07.2014, 09:42
29. ein normaler kalender reicht...

als meine damalige freundin 40 wurde, fragten wir uns, ob wir nicht doch kinder haben wollen. wir entschieden uns, beim sex in zukunft nicht mehr aufzupassen. ich trug mir die bfd's in meinen google kalender ein. bfd? best fucking days. nach 2 monaten waren wir schwanger. und ich konnte den serieneintrag im kalender löschen. ein glücklicher vater.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4