Forum: Karriere
Alles außer Arbeit: Womit wir unseren Job vertrödeln
Corbis

Was sind die beliebtesten Tätigkeiten während der Arbeitszeit? Also, abgesehen vom Job? Der schwedische Soziologe Roland Paulsen hat das aufgeschlüsselt. Sein Favorit: der Schaffner, der nebenbei Musik komponiert.

Seite 1 von 4
pommbaer84 14.01.2015, 14:30
1. Tja-

Ich lese gerade diesen Artikel und schreibe diesen Kommentar darunter =)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abby_thur 14.01.2015, 14:37
2. Spon

Das meiste dürfte wohl auf SPON entfallen. Trotzdem schaffe ich meine Arbeit locker.*mustbesohappy*

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n.nixdorff 14.01.2015, 14:45
3. Naja

Multitasking ist gefragt. In letzter Zeit nehme ich mir öfter mal die Zeit, hier im Forum herumzustöbern ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GoaSkin 14.01.2015, 14:46
4. stricken ist halt außer Mode gekommen

Früher haben sich zumindest die Frauen gerne die Zeit vertrödelt, in dem sie nebenbei Pullover gestrickt haben. Sogar abgeordnete im Bundestag vor laufender Kamera. Man muss sich nur einmal alte Fernsehberichte anschauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
archback 14.01.2015, 14:48
5. 50%

Mangelnde Kontrolle durch die Vorgesetzten und dass diese sich ebenfalls am Arbeitszeitdiebstahl beteiligen, sind der Grund.
Ich konnte während meiner Arbeitszeit machen, was ich wollte, ebenso im Außendienst und habe auch meine Untergebenen an der langen Leine gelassen. Deshalb ist man sich nicht in die Quere gekommen. Ein schlechtes Gewissen gab es dank der miesen Bezahlung nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
polarwolf14 14.01.2015, 14:51
6. Zurecht!

Je mehr man anderen Dingen nachgeht, desto besser! Man muss nach dem Minimalprinzip arbeiten, das heißt, am besten nichts arbeiten und dabei so aussehen, als würd man viel tun.

Den Rest delegieren an andere. Je höher der Schaden fürs Unternehmen ist, desto besser. Hauptsache man bekommt sein Geld und verarscht den Chef, und bekommt auch noch Gehaltserhöhungen auf Kosten anderer Kollegen.

DAS bedeutet arbeiten, wer wäre man, einen großen Dax-notierten Konzern wirklich ernst zu nehmen?
Richtig.

Daher bereits beim Vorstellungsgespräch das beste lächeln der Welt aufsetzen, nämlich das Falsche :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moneysac123 14.01.2015, 15:08
7.

Kontrolle wäre genau das falsche, sondern besser dafür sorgen, dass die menschen eine sinnvolle Aufgabe bekommen. Was soll man denn machen, wenn man nichts zu tun hat? Einfach rumsitzen? Dagegen hilft Kontrolle rein gar nicht. Ich sage schon seit Jahren, dass man seine tägliche Arbeit auch in 20 Stunden erledigen könnte, die Bezahlung nach Arbeitszeit ist im Büro quatsch, am Fließband mag das Sinn machen, im Büro nicht. Hier gibt es immer Phasen in denen einfach keine Arbeit da ist, nachdem die Ablage aufgeräumt wurde, Sommerloch, nach Weihnachten, etc. Selbst am Fließband wäre leistungsorientierte Bezahlung besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JaIchBinEs 14.01.2015, 15:18
8. Spielcomputer und Computerspiele

Lange vor meiner Zeit als Freiberufler mit eigenem PC war ich mal bei einem
altehrwürdigen Unternehmen aus der deutschen Gründerzeit beschäftigt.
Es hatte damals IMHO vergeblich den Anschluss an die IT-Wirtschaft gesucht und in meiner Miniabteilung gab es monatelange nichts zu tun, bzw. meine eigentlichen Arbeiten konnte ich im Bruchteil des geplanten Aufwands erledigen.
So nutzte ich dann die EDV-Anlagen und Elektronik für mich und programmierte einen Disassembler, um ein Reverseengineering meines damaligen Schachcomputers vorzunehmen.
Heute vielleicht undenkbar, aber der Chef hatte es weder bemerkt noch gewusst noch interessiert.
Heute nutze ich den Besuch beim Kunden für meine Arbeit und Solitär & Co. sind dort tabu!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cabeza_cuadrada 14.01.2015, 15:19
9. Fließband

Zitat von moneysac123
Kontrolle wäre genau das falsche, sondern besser dafür sorgen, dass die menschen eine sinnvolle Aufgabe bekommen. Was soll man denn machen, wenn man nichts zu tun hat? Einfach rumsitzen? Dagegen hilft Kontrolle rein gar nicht. Ich sage schon seit .....
wie kann man am Fließband leistungsorientiert bezahlen? Läuft das Band bei manchen Kollegen dann einfach schneller als bei anderen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4