Forum: Karriere
Asylbewerber: Lasst mich arbeiten, ich bin Arzt
Corbis

Wir brauchen Ärzte, Ingenieure und Elektrotechniker? Bitte schön: Viele sind schon da, dürfen aber nicht arbeiten - weil sie Asylbewerber sind. Das wollen einige Arbeitsagenturen jetzt ändern.

Seite 5 von 8
hornisse.04 24.06.2014, 20:16
40. @anamaria

Sie werden es mir sicher sehr verübeln, aber Ihre Zuschriften können mich nicht in die von Ihnen gewünschte Richtung überzeugen.

Im Gegenteil: Lassen Sie mir und anderen doch vielleicht lieber unsere altmodische Angewohnheit , zusätzlich zu den "Fähigkeiten" auch noch ein Zertifikat zu erwarten.

Nichts für ungut.

Beitrag melden
medley63 24.06.2014, 20:17
41. Ist doch ganz einfach zu verstehen.

Zitat von tomparisdc
Ich verstehe nicht, warum qualifizierte Asylbewerber nicht arbeiten dürfen?
Naja, weil es keine Einwanderung in den deutschen Arbeitsmarkt über das Asylgesetz geben soll. Über dieses Gesetz sollen nur real Verfolgte nach Deutschland einreisen und sich länger aufhalten dürfen. Sogenannte "Wirtschaftsflüchtlinge" sollen indess nicht über den Asylparagraphen ins Land kommen können, weil eben, -wie schon gesagt- nur real Verfolgte über diesen Weg nach Deutschland einreisen sollen.

Beitrag melden
Berufskritiker 24.06.2014, 20:18
42. Deutsche Asyl- und Zuwanderungspolitik

Zitat von sysop
Wir brauchen Ärzte, Ingenieure und Elektrotechniker? Bitte schön: Viele sind schon da, dürfen aber nicht arbeiten - weil sie Asylbewerber sind. Das wollen einige Arbeitsagenturen jetzt ändern.
zusammen mit dem Wort Abschottung zu nennen ist eine Frechheit und glatte Lüge. Leider, leider ist es aus meiner täglichen Erfahrung gerade so nicht. Und dann noch von einer verpassten Bilderbuchkarriere zu reden toppt das Ganze dann noch richtig. Ich bin seit 50 Jahren im Ausland. Ich kenne bis auf 2 Ärzte nicht einen mit einer guten Ausbildung. Das sind teilweise bessere Metzger, egal ob Zahnarzt, Internist oder Frauenarzt. Die haben Ausbildungen gemacht, wo ich lieber zum Tierarzt geh bevor ich bei denen aufschlage. Das kann sich in unserem verwöhnten Deutschland nur leider niemand vorstellen. Der Arztberuf ist in den meisten Schwellen- und Dritteweltländer nur reichen Kiddies vorbehalten um ebenfalls ganz schnell reich zu werden! Und nun noch vor dem endgültigen Einschleichen (Asylantrag als letzte Rettung vor der Ausweisung!) arbeiten dürfen. Politiker, führt endlich Volksbefragungen durch und trefft keine blinden politischen Entscheidungen gegen geltendes Recht!

Beitrag melden
Hagbard 24.06.2014, 20:30
43.

Zitat von Butenkieler
dort besteht der höchste Bedarf. Und kein deutscher Arzt will dort arbeiten. Wenn also Migranten als Arzt arbeiten wollen und das medizinische Know how mitbringen, dann sollen sie auf dem Lande sich bewähren. Das nutzt uns allen.
Also im Prinzip wie früher. Die Gastarbeiter kommen ans Fließband und zur Müllabfuhr.

Beitrag melden
Hagbard 24.06.2014, 20:38
44.

Zitat von ralf_si
Als ich nachts in die Notaufnahme musste, hatte ein Exil-Iraker Notdienst. Zum Glück hatte ich die Fähigkeit und die Engelsgeduld zu sprechen, ihn meine Beschwerden so oft und immer auf andere Weise beschreiben dürfen, bis er es endlich verstanden hat. Leider bin ich des medizinischen Lateins nicht mächtig gewesen. Die Frage ist, ob er Latein verstanden hätte. Eine Zumutung ist aber, was da auf die Patienten "losgelassen" wird, wenn die deutsche Sprache von den Ärzten nicht ausreichend verstanden wird.
Meiner Kenntnis und Erfahrung nach werden nach geltenden Einstellungsrichtlinien an deutschen Kliniken keine Ärzte mit nicht ausreichenden Deutsch-Kenntnissen eingestellt. Pflegepersonal vielleicht, Ärzte nicht.

Beitrag melden
xehris 24.06.2014, 20:41
45.

Zitat von mützelpütz
Ich bin strikt dagegen, daß ausländische Ärzte hier in D in Krankenhäusern und Uni-Kliniken arbeiten dürfen. zu
Sie sind dagegen, unsere Politiker aber nicht.
Unsere Politiker gehen nämlich zur Behandlung in noble Privatkliniken, wo so gut wie keine ausländischen Ärzte mit suspekter Ausbildung einer Dritte-Welt-Uni und ungenügenden Deutschkenntnissen arbeiten.

Beitrag melden
xehris 24.06.2014, 20:48
46.

Zitat von Meckerliese
Ich möchte nicht von einem Arzt der nicht mal meine Sprache spricht behandelt werden. Wie soll man mit dem denn reden und seine Krankheit erklären?
Auf dem Lande in Deutschland darf mal halt nicht ins Krankenhaus müssen.

Dort erlebt man heute ganze Krankenhausabteilungen, in denen sich allenfalls der Oberarzt auf Deutsch verständlich machen kann und die Ärzte aus aller Herren Ländern kommen, mit oft fragwürdigen Ausbildungen, wie es in vielen armen Ländern leider der Fall ist.

Beitrag melden
kika2012 24.06.2014, 20:52
47. mal wieder typisch deutsch

konservativ und ausländerfeindlich...ihr könnt es ja mal auf englisch versuchen...

Beitrag melden
ron.ronin 24.06.2014, 20:57
48. Frage:

Ist jeder Asylbewerber ein Arzt oder Ingenieur beziehungsweise gibt es wirklich Menschen, welche das glauben?

Beitrag melden
waldemar 24.06.2014, 21:07
49. Wir hatten mal einen Mathematiker ...

... aus Osteuropa, das Land geht jedoch gerade sehr durch die Werbung gerade wegen "Fachkräften".

Allerbeste Zeugnisse, super Lebenslauf, im Bewerbungsgespräch der absolute Überflieger.

In der Praxis: Na ja, Grundrechenarten ok, auch recht fix im Kopfrechnen, auch mit größeren Zahlen, aber dass er alle echten Problemstellungen mit einem Dreisatz lösen wollte, gab dann doch zu denken ...

Und das allertollste: Die Zeugnisse waren echt, echt wie nicht gefälscht!

Beitrag melden
Seite 5 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!