Forum: Karriere
Aufschieberitis: Am besten rein in den vollen Horror
Corbis

Morgen, sagte sich unsere Autorin , würde sie mit diesem Artikel übers Prokrastinieren anfangen. Und hat es dann doch wieder verschoben. Experten erklärten ihr, was es mit der Aufschieberitis auf sich hat - und wie man sie überlisten kann.

Seite 1 von 3
astrobyte 30.01.2014, 15:16
1. In Hannover....

...wollte sich vor einigen Jahren mal eine Gruppe der "Anonymen Aufschieber" etablieren - frei nach dem 12-Schritte-Programm der Anonymen Alkoholiker. Interessierte gab es zunächst mal genug, aber man konnte sich nie auf ein Datum für das erste Meeting einigen. Bei jedem Versuch, sich zu treffen, hagelte es
telefonische Absagen. Nach einigem Hin und Her wurde das Projekt dann wieder aufgegeben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gekreuzigt 30.01.2014, 16:19
2. Ist schon wieder ein Semester rum?

Kann man diese Beiträge zum Aufschieben nicht aufschieben? Oder einfach mal was Interessantes schreiben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aquarelle 30.01.2014, 20:17
3.

Zitat von sysop
Morgen, sagte sich unsere Autorin Stefanie Maeck, würde sie mit diesem Artikel übers Prokrastinieren anfangen. Und hat es dann doch wieder verschoben. Experten erklärten ihr, was es mit der Aufschieberitis auf sich hat - und wie man sie überlisten kann.
Aufschieber sind meiner Meinung nach:

1.) faul
2.) unstrukturiert
3.) unselbstständig
4.) unwillig

Ich kenne Leute, die durchs Aufschieben bereits 6 Jahre im Bachelor verbringen (und damit meine ich nicht die Tussiparade bei RTL).
Solche Bummelanten braucht doch kein Mensch. Erstrecht nicht am Arbeitsplatz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
www.starpicture.biz 30.01.2014, 20:30
4. Der war gut

Zitat von astrobyte
...wollte sich vor einigen Jahren mal eine Gruppe der "Anonymen Aufschieber" etablieren - frei nach dem 12-Schritte-Programm der Anonymen Alkoholiker. Interessierte gab es zunächst mal genug, aber man konnte sich nie auf ein Datum für das erste Meeting einigen. Bei jedem Versuch, sich zu treffen, hagelte es telefonische Absagen. Nach einigem Hin und Her wurde das Projekt dann wieder aufgegeben...
Klar, so ein Zusammentreffen kann nicht gut gehen. Aber es deckt sich mit meiner Konsequenz: Was ich heute kann besorgen, dass verschieb ich besser doch auf morgen. Und wenn ich es morgen nicht mache, dann lasse ich gleich. Denn: Was man nicht am gleichen Tag erledigt, ist es auch nicht wert, am nächsten Tag gemacht zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NewYork76 30.01.2014, 20:52
5. Na Sie kennen Sich aber aus!

Zitat von aquarelle
Aufschieber sind meiner Meinung nach: 1.) faul 2.) unstrukturiert 3.) unselbstständig 4.) unwillig Ich kenne Leute, die durchs Aufschieben bereits 6 Jahre im Bachelor verbringen (und damit meine ich nicht die Tussiparade bei RTL). Solche Bummelanten braucht doch kein Mensch. Erstrecht nicht am Arbeitsplatz.
Ich bin auch ein "Aufschieber". Und da Sie mich ja offenbar so gut einschaetzen koennen werde ich mir das Gleiche mit Ihnen erlauben:
Ich schiebe meine Arbeit 6 Stunden vor mich her und leiste dann in 3 Stunden mehr als Sie den ganzen Tag zustande bringen. :-)

Zum Artikel: Ich denke dass die haeufigste Ursache fuer Prokrastinieren schlicht die fehlende Attraktivitaet der Aufgabe ist. "Aufschieber" haben selten Probleme mit Aktivitaeten, die ihnen Spass machen. Wer beim Studium / in der Arbeit prokrastiniert, der hat wahrscheinlich das falsche Studienfach oder den falschen Job gewaehlt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pablocremer 30.01.2014, 21:13
6. Prokrastinieren

Bin ich zu ungebildet oder ist dies ein neues Wort? Tut ja weh....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pussinboots 30.01.2014, 21:19
7.

Zitat von sysop
Morgen, sagte sich unsere Autorin Stefanie Maeck, würde sie mit diesem Artikel übers Prokrastinieren anfangen. Und hat es dann doch wieder verschoben. Experten erklärten ihr, was es mit der Aufschieberitis auf sich hat - und wie man sie überlisten kann.
Ich nehme den dritten Punkt für mich in Anspruch:

Morgen werde ich mit einem sinnvollen Kommentar zu diesem Artikel ganz groß raus kommen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aquarelle 30.01.2014, 21:37
8.

Zitat von NewYork76
Ich bin auch ein "Aufschieber". Und da Sie mich ja offenbar so gut einschaetzen koennen werde ich mir das Gleiche mit Ihnen erlauben: Ich schiebe meine Arbeit 6 Stunden vor mich her und leiste dann in 3 Stunden mehr als Sie den ganzen Tag zustande bringen. :-)
Ich glaube eher, dass ich dann 6 Stunden eher fertig bin als Sie ;)
Warum sollte Ihre Arbeit qualitativ hochwertiger sein als meine? Nur weil Sie 6 Stunden vorher keinen Bock hatten diese anzufangen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BHSOmmER 30.01.2014, 21:49
9.

Weil NewYork76 dann 6 Stunden Zeit hatte vorher darüber nachzudenken, anstatt wie bei Ihnen, aquarelle, gleich anzufangen.
Das würde zumindest auch Ihren unqualifizierten Kommentar erklären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3