Forum: Karriere
Berliner Kollektivbetrieb: "Es macht mir jeden Tag Spaß, in die Rösterei zu kommen"
Elsa Quarsell

Arbeiten im Kollektiv sei manchmal anstrengend und nervig, sagt Kaffeeexpertin Nadine Heymann. Doch bereut habe sie das noch nie. Die vier Mitarbeiter der Rösterei Flying Roasters haben sich vertraglich abgesichert.

Marut 07.08.2019, 22:16
1. Alte Geschichte neu ausgegraben

Dieses Kollektiv wird ja so präsentiert, als wenn es etwas neues ist. In den 80ern war das aber in bestimmten Kreisen eine durchaus verbreitete Wirtschaftform. Ich habe z.B. mit 8 Leuten ein Druckerei-Kollektiv betrieben, für das all das galt, was sie hier als Neuheit beschreiben und es hat über 15 Jahre (und darüber hinaus ohne mich) prima funktioniert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren