Forum: Karriere
Blinde Rechtsanwältin: Sie hört's, wenn einer lügt
DPA

Zum Gericht fahren, Prozessakten suchen, Briefe beantworten - nichts davon geht Pamela Pabst leicht von der Hand. Die Strafrechtlerin ist blind. Ihre Mandanten merken davon wenig. Und als Anwältin hört sie besonders genau hin.

Seite 2 von 2
wekru 01.09.2013, 15:34
10. Blödsinn

Zitat von bolzenbrecher
...denn wer die Wahrheit sagt, hat schon verloren.
Weder habe ich je einen Prozess verloren, noch je vor Gericht gelogen. Meinen Sie wirklich die Richter seien alle blöd? Im Gegenteil sollte man einen Gang vor das Gericht vermeiden, wenn die Wahrheit einem ungünstig erscheint.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franks meinung 01.09.2013, 18:42
11. Respekt

Ich wünsche ihr und allen behinderten Menschen viel Erfolg und vor allem Respekt ihrer Mitmenschen. Vielleicht kann sie ja etwas gegen den schlechten Ruf der Anwälte ankämpfen. Wie es darum steht, kann man ja schon an den Postings hier ablesen. Bis eine ganze Berufsgruppe so einen schlechten Ruf hat, muss schon viel passiert sein. Leider ist die Gesetzgebung tatsächlich so gestaltet, dass die, die am gewieftesten und abgebrühtesten sind, meist Recht bekommen, wenn die Beweislage auch nur einen Millimeter Spielraum lässt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
goodcharlotte 01.09.2013, 19:37
12. ?

Zitat von Aase
Wenn soviele (offensichtlich nicht auf die Einhaltung des Sozialdatenschutzes verpflichtete) MitarbeiterInnen in der Kanzlei sind, dann will ich gern mal wissen, was an dem Sozialdatenschutz (Schutz der Sozialdaten der MandantInnen) dran ist? Wohl nur noch (im übertragenen Sinne) Knochen.
Meinen Sie, Daten sind in Grosskanzleien mit Hunderten von Mitarbwiter/innen, Prakrikantinnen,Reinigungskraeften und IT-Leuten sicherer?


Die NSA zeichnet doch sowieso alles auf...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2