Forum: Karriere
Büropsychologie: Hauptsache, Sie sehen kompetent aus
Corbis

Auf Chefetagen reden Menschen gern über Dinge, von denen sie keine Ahnung haben. Doch keine Sorge - auch Sie können Ihr Publikum trotz überragenden Nichtwissens beeindrucken. Sie sollten zuvor nur über Ihr Outfit nachdenken.

Seite 8 von 8
frauolivia 28.05.2014, 08:38
70. Personalverantwortliche

Ein Auftrag an Personalverantwortliche, genau hinzuschauen und sich nicht für die Blender_innen zu entscheiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wizzbyte 30.05.2014, 10:42
71. Was wäre, wenn

dieser Artikel genau ein Teil des Tests wäre. Alle glauben, das außer ihnen selbst überwiegend Blender herumlaufen, dann steht in SPON dazu was von Dr. Fox (Dr.!, Fox!) und alle verneigen sich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brasil-kicker 30.05.2014, 12:16
72. Noch ein Begriff hierfür...

Sehr interessante Begriffe hört man hier dazu, die ich gut einprägen werde. Von der Frauenseite würde ich da noch einen ergänzen, den ich hin und wieder genannt bekam. Da hieß es, dass heute wieder Zeit für die "Vertriebsbluse" sei.
Bitte nicht falsch und anti-feminin verstehen. Ich fand den Begriff nur lustig und auch damit wurden Ziele ohne Kompetenz erreicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thongudrun1 03.06.2014, 17:55
73. Die Macht des ersten Eindrucks...

.. ist verblüffend und stimmt tatsächlich. 93 % wird diese Chance nonverbal, d.h. von Kleidung und Auftritt/Wirkung bestimmt. Nur 7 % machtt der Inhalt des Gesagten aus. Ich weiß, wovon ich rede, als Imageberaterin und Businesskniggexpertin. Investieren Sie in einen Maßanzug/-kostüm und gute Umgangsformen und die Welt liegt Ihnen (fast) zu Füßen ;-)). Wir urteilen über das Auge in 7 sek. nur. Mit Fachkompetenz und stilsicherem Auftritt sind Sie unschlagbar und bleiben in Erinnerung, der Schlusspart und der entscheidende. Gudrun Thon, Imageberatung

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hinterfragen81 15.06.2014, 09:49
74. Na und...?!

Zitat von lehsenbilded
Was bringt die eigene, jahrelang aufgebaute Kompetenz, wenn am Ende ein Blender den Zuschlag bekommt?
Den Zuschlag von wem?
Von einem Kunden/Chef etc der zu dämlich ist ne Luftpumpe zu erkennen, oder noch schlimmer, das Luftpumpenspiel zwar kennt, aber trotzdem mitspielt und in beiden Fällen somit selbst ne Luftpumpe ist (vielleicht sogar gerne) ?

Mit/für Luftpumpen arbeiten - einmal und nie wieder sag ich da nur.
Das hält doch niemand auf Dauer aus der weiter als ein Meter Feldweg denken kann.
Ich kann auf solche Zuschläge ganz einfach verzichten - wer bin ich denn bitte als dass ich mich auf so einen Blödsinn einlasse?
Ehe man mich jetzt falsch verdächtigt - ich schwimme nicht im Geld oder der gleichen, aber für ein Dach überm Kopf und einen vollen Kühlschrank hat es selbst in den schlechtesten Zeiten bisher immer gerreicht - auch ganz ohne Luftpumpenkooperationen.

Man möchte ja langsam meinen, dass man nur noch von Karriernutten umgeben ist - nichts für ungut Herr Kitz und die restlichen Herren, aber man wird das Kind ja wenigstens noch beim Namen nennen dürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
querulant_99 15.06.2014, 12:05
75.

Zitat von Tante_Frieda
Nix Neues - hab' ich schon immer gesagt,dass es offenbar sehr auf Äußerlichkeiten ankommt.Mit Kleidung kann man da etwas richten,aber mindestens so wichtig scheint das Aussehen des Betreffenden zu sein,sein Gesicht,seine Figur.Es ist ganz offensichtlich,dass - zugegebenerweise etwas verallgemeinernd gesagt - "gutaussehende" Männer und Frauen bei gleicher Eignung im Beruf eher vorwärtskommen als Menschen,die eher weniger "attraktiv" aussehen.Das ist ungerecht,aber es ist so.Offenbar setzen die meisten von uns "schön" mit "gut" und "klug" gleich.
... außer bei Blondinen.

Au weia, jetzt bekomme ich bestimmt jede Menge Prügel. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grisch 26.09.2014, 15:09
76. Das Gegenteil ist der Fall

Zitat von Olaf
In Deutschland hält man eine Partei wie die Grünen, die hauptsächlich aus Theaterkritikern und Soziologen besteht, ja auch für besonders kompetent in Fragen der Nukleartechnik und Genetik. Die reden über das Thema Energieversorgung Unsinn, alle glauben es und keiner stellt es in Zweifel. Ist wohl ein ähnlicher Effekt.
Nicht jeder Artikel eignet sich zum Grünenbasching.
Denn Theaterkritiker und Soziologen laufen eher weniger in Anzügen und Lackschuhen herum als etwa die Lobyisten der Energieversorger.

Wenn es an der Kleidung nicht liegt, dann müssen es wohl die Argumente der Grünen sein die so überzeugend sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 8