Forum: Karriere
Deutscher in Hongkong: Zuhause im Resort
Privat

Maximilian Weisshuhn, 48, lebt auf Lantau, einer der vielen Inseln Hongkongs. Das Golfcart parkt an der Straße, der Strand liegt vor der Tür, die Nanny lebt im Haus. Nur seinen Job darf der Deutsche nicht verlieren.

Seite 1 von 6
t.i.c.2006 22.04.2019, 20:48
1. Cool

Mir ging es neun Jahre ähnlich in China, bin jetzt in Mexiko. Viel Arbeit, wenig Freizeit, aber wenn dann intensiv

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wittchen2000 22.04.2019, 21:09
2. Vorsicht Falle

Kann aus eigener Erfahrung von diesen "Arbeitsvisa" abraten. Es kann einem da jederzeit passieren, dass man plötzlich innerhalb von 2-3 Wochen das Land verlassen muss wenn es Entlassungen gibt - das Bedeutet dann gleich sämtliche Besitzstände die man erworben hat wie Auto, Fernseher, Möbel usw. von jetzt auf gleich abstoßen zu müssen.
Extrem unangenehm und biographiezerschmetternd – Kündigungsfristen oft Fehlanzeige!

Für ein Jahr oder so vielleicht interessant, aber dauerhaft nicht zu realisieren, und solche Dinge wie Altersvorsorge oder Krankenversicherung machen es zusätzlich schwer – davon, dass man bei einer Rückkehr nach Deutschland als Arbeitsloser vom Arbeitsamt überhaupt keine Unterstützung bekommt wenn man keinen Anspruch auf Hartz 4 hat ganz zu schweigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GyrosPita 22.04.2019, 21:14
3.

9000 Dollar im Monat für 40qm (wenn auch möbliert)? DAS nenn ich mal Mietwucher. Und in Deutschland schreien sie schon "Enteignen" wenn der Vermieter ein neues Bad einbaut und so dreist ist die Investition auf die Kaltmiete umzulegen.

Zum Artikel: netter Einblick, aber so richtig ausgewandert ist der gute Mann ja nicht. Eher ein Expat der spätestens dann weiterzieht wenn der Arbeitgeber es so will, sei es durch Kündigung oder durch die nächste Standortverlagerung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
baumisms 22.04.2019, 21:17
4. Spaziergänge im Wald sind in Hongkong überhaupt kein Problem

Gut die Hälfte der Fläche ist Naturschutzgebiet, allerdings natürlich nicht auf der Insel Hongkong, sondern auf den Dutzenden kleinerer Inseln, die aber mit Fähren leicht erreichbar sind. Mit dem Golfcart kommt man aber nicht dorthin....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
IvyWriter 22.04.2019, 21:51
5.

Zitat von wittchen2000
Kann aus eigener Erfahrung von diesen "Arbeitsvisa" abraten. Es kann einem da jederzeit passieren, dass man plötzlich innerhalb von 2-3 Wochen das Land verlassen muss wenn es Entlassungen gibt - das Bedeutet dann gleich sämtliche Besitzstände die man erworben hat wie Auto, Fernseher, Möbel usw. von jetzt auf gleich abstoßen zu müssen. Extrem unangenehm und biographiezerschmetternd – Kündigungsfristen oft Fehlanzeige! Für ein Jahr oder so vielleicht interessant, aber dauerhaft nicht zu realisieren, und solche Dinge wie Altersvorsorge oder Krankenversicherung machen es zusätzlich schwer – davon, dass man bei einer Rückkehr nach Deutschland als Arbeitsloser vom Arbeitsamt überhaupt keine Unterstützung bekommt wenn man keinen Anspruch auf Hartz 4 hat ganz zu schweigen.
Wenn man die Einkommenssteuerersparnis in HK mal betrachtet und vom Arbeitgeber in HK mit Wohnraum versorgt wird, dann ist die Rechnung doch schon ganz interessant: Es bleibt einiges Geld für die (Alters-) Vorsorge und die finanzielle Situation kann deutlich besser sein als für jemanden, der in Deutschland wohnt und Steuern zahlt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pinon_Fijo 22.04.2019, 22:04
6.

> Sollte ich meinen Job verlieren, kann ich nicht bleiben.
Und in Deutschland schafft es nicht einmal, Leute ohne Aufenthaltsgenehmigung des Landes zu verweisen. Andere Länder kriegen es offensichtlich hin ??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gammoncrack 22.04.2019, 22:12
7. Und was wollen Sie

Zitat von baumisms
Gut die Hälfte der Fläche ist Naturschutzgebiet, allerdings natürlich nicht auf der Insel Hongkong, sondern auf den Dutzenden kleinerer Inseln, die aber mit Fähren leicht erreichbar sind. Mit dem Golfcart kommt man aber nicht dorthin....
mit dem letzten Satz ausdrücken?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Besserwissser 22.04.2019, 22:38
8. Das Recht in HK nähert sich dem

Zitat von Pinon_Fijo
> Sollte ich meinen Job verlieren, kann ich nicht bleiben. Und in Deutschland schafft es nicht einmal, Leute ohne Aufenthaltsgenehmigung des Landes zu verweisen. Andere Länder kriegen es offensichtlich hin ??
in China an, wollen Sie das wirklich ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diefreiheitdermeinung 22.04.2019, 22:57
9. Keine Konzerte?

das stimmt nicht. Es gibt das Cultural Center in Tsimshatsui wo regelmaessig Opern und Konzerte gespielt werden. Bevor dies unter Mitwirkung der Koelner Oper eroeffnet wurde gab es Konzerte in Saal der City Hall. Auf Lantau dagegen fehlt so was. Das war auch zwischen 1976 und 2000 - meine Zeit in HKG - nicht anders.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6