Forum: Karriere
Dienstwagen: Banker fahren die teuersten Autos
DPA

Man gönnt sich ja sonst nichts. Im Finanzbereich rollen die wertvollsten Karossen, in der Kultur fast keine. Eine neue Untersuchung zeigt auch: Führungsfrauen fahren 9000 Euro billigere Autos als ihre männlichen Kollegen.

Seite 1 von 19
Friedersp 14.09.2015, 08:04
1. Abschaffen dieses Steuerprivilegs, und zwar sofort!

Letztendich bezahlt der Steuerzahler diese Dienstwagen, weil der Gestzgeber nicht willens ist, dieses Privileg abzuschaffen. Noch nicht einmal die Opposition, noch nicht einmal die Linken fordern das. Das von uns häufig gecholtene, ach so konservative Österreich hat das schon lange erledigt.

Beitrag melden
unixv 14.09.2015, 08:05
2. Nur mit Abzocken!

kann man in dieser sooo schönen NEUEN Marktwirtschafts- Welt etwas werden!

Beitrag melden
echo12345 14.09.2015, 08:06
3.

Welchen Mehrwert soll dieser Text haben? Es kann uns doch völlig gleich sein, wer welchen Wagen fährt! Die werden doch sowieso doppelt und dreifach versteuert. am Ende bezahlen Sie die Nutzer quasi aus dem Netto. Ein Vorteil ist das nicht.

Beitrag melden
kimmberlie67 14.09.2015, 08:08
4. das sit eine Meldung

wert.

Man beachte den Unterschied. Tolle Meldung

Beitrag melden
openminded 14.09.2015, 08:11
5.

Wer einen Dienstwagen gestellt bekommt, fährt nicht "auf Firmenkosten". Genauso gut könnte man sagen, jemand fährt regelmäßig auf Firmenkosten in den Urlaub, bezahlt mit Geldern, die ihm die Firma regelmäßig auszahlt.

Ein Dienstwagen zur privaten Nutzung ist ein Gehaltsbestandteil, genau wie VWL oder ein Jobticket und somit genauso Teil von Gehaltsverhandlungen wie das Fixgehalt. Daher kann man eigentlich nur zu dem Schluss kommen, dass es eher Männern wichtig ist, größere und neuere Autos zu fahren. (Vielleicht, weil sich zu viele Frauen immer noch davon beeindrucken lassen?)

P.S.: Selbstverständlich müssen solche Gehaltsbestandteile bei Vergleichen berücksichtigt werden, gehe mal davon aus, dass das auch geschieht.

Beitrag melden
Spiegelleserin57 14.09.2015, 08:13
6. nicht nur die Banker...

die Regierungskarossen dürften denen der Banker in nichts nachstehen gefolgt von der Autoindustrie.
Jetzt zu IAA-Zeit kann man diesen Karossen im Stadtverkehr beobachten. Die Autohäuser strotzen mit ihren Karossen überall und auch die Fahrweise ist entsprechend rücksichtslos. Blitzer wären jetzt eine gute Einnahmequelle für Frankfurt. Rote Ampeln kennt man nicht.

Beitrag melden
spon-49j-k5ri 14.09.2015, 08:20
7.

Sicher das Gehalt.de eine repräsentative Quelle ist? Könnte es nicht sein das tendenziell Männer die finanziell gut betucht sind, eher die Daten angeben als Männer die nicht so erfolgreich sind? Ich glaube das hakt etwas.

Beitrag melden
der_neue_Student 14.09.2015, 08:28
8. Und das Schöne ist......

dass wir alle mit unseren Steuergeldern dieses Weitpinkeln unterstützen.

Helmut Schröder sei Dank.

Außerdem ist ja auch der Beweis erbracht, dass Frauen beim Weitpinkeln nicht mithalten könnne............

Beitrag melden
fortinbrass 14.09.2015, 08:29
9. Rettungsgelder falsch angelegt

Da wissen wir endlich, wie die vielen Rettungsmilliarden für die notleidende Finanzwirtschaft vergeudet werden. Da werden wohl alle ehrlichen und solide wirtschaftenden Steuerzahler restlos begeistert sein.

Beitrag melden
Seite 1 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!