Forum: Karriere
Ein Sternekoch steigt aus: Tausche Luxushotel gegen Jugendherberge
Heidi Friedrich

Früher kochte er für Bon Jovi und die Fußballnationalmannschaft, heute für Schüler: Statt im Hotel Adlon steht Sternekoch Enrico Netto jetzt in der Jugendherberge Sigmaringen am Herd - und sehnt sich nur selten zurück.

Seite 1 von 3
rjlegrand 15.04.2015, 10:20
1. Chapeau!

Hier hat jemand offensichtlich rechtzeitig verstanden, dass die Jagd nach dem "Ruhm" nicht das Leben sein kann und dass Bon Jovi auch nicht mehr wert ist als jedes Schulkind im Speisesaal. Als Bonus gibt es dann noch eine richtige (lebendige, nicht virtuelle) Familie dazu, deren Wert gar nicht zu beziffern ist. Mein Glückwunsch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fred Widmer 15.04.2015, 10:35
2. Die unendliche Häßlichkeit des Leistungsprinzips

Die unendliche Häßlichkeit des "Leistungsprinzips" wurde erkannt und es wurde adäquat reagiert. Einer von 10^6.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wanderarbeiter 15.04.2015, 10:43
3. Freut mich

Viel zu oft ist das Essen in Jugendherbergen schlecht. Mit löblichen Ausnahmen. Jetzt kenn ich eine weitere. Man kann auch mit preisgünstigen Zutaten leckere Gerichte herstellen, auch wenn es dafür (leider) keine Sterne gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
daemmm1 15.04.2015, 10:59
4.

Ich find es faszinierend, wenn Menschen zu solchen Schritten bereit sind und ihre Karriere für ein zufriedeneres Leben opfern. Die meisten schaffen das nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupidus 15.04.2015, 11:07
5.

nachdem er finanziell ausgesorgt hat, ist ihm die "unendliche hässlichkeit des leistungsprinzips" klar geworden. und wieso "opfert" er seine karriere ? wer mal solche positionen inne hatte, kann jederzeit wieder zurück.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shooop 15.04.2015, 11:21
6. Gefällt mir

Gutes Ding. Die 'einfache' Küche ist doch, wenn sie gut gemacht ist, genauso wunderbar wie das Sternezeugs. Wenn man immer nur mit den edelsten Speisen der Welt zu tun hat, dann wird das irgendwann auch fad. Dann lieber mit mehr Selbstbestimmung und mehr Raum fürs Leben, als 25h am Tag malochen für den Ruhm. Mir gefällt diese Geschichte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
josifi 15.04.2015, 11:24
7.

Zitat von lupidus
nachdem er finanziell ausgesorgt hat, ist ihm die "unendliche hässlichkeit des leistungsprinzips" klar geworden. und wieso "opfert" er seine karriere ? wer mal solche positionen inne hatte, kann jederzeit wieder zurück.
Artikel gelesen? Er verdient heute MEHR als früher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c.PAF 15.04.2015, 11:35
8.

Zitat von lupidus
nachdem er finanziell ausgesorgt hat, ist ihm die "unendliche hässlichkeit des leistungsprinzips" klar geworden.
Sie haben nicht ansatzweise eine Ahnung, was ein (angestellter) Sternekoch verdient. Richtig?

Reich wird er mit seiner Jugendherberge nicht werden, ich glaube aber unbesehen, daß er dort mehr verdient als vorher als Sternekoch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ludwigsburger 15.04.2015, 12:25
9. Einfache leckere Küche .....

.... ob man da auch ohne Übernachtung essen kann? :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3