Forum: Karriere
Ein Trash-TV-Autor erzählt: "Fette faule Mütter ziehen immer"
DPA

Er schreibt Drehbücher wie am Fließband: Hier erzählt ein Autor von Scripted-Reality-Shows, wie die Nachmittagssendungen im Privatfernsehen entstehen - und warum darin immer geschrien wird.

Seite 2 von 11
krautrockfreak 25.08.2017, 17:40
10. Deshalb lobe ich mir die Öffentlich-Rechtlichen

Normalerweise sollte ein Land wie wir es sind, so etwas gar nicht zulassen. Es verdummt die Menschen.
Und es sind keine echten Polizisten!

Beitrag melden
El pato clavado 25.08.2017, 17:44
11. Interessanter Einblick

keine falsche Scham, diese Plots und Drehbücher zu schreiben ,ist definitiv besser als "assig" herumzugammeln Und ruhig mal versuchen bei den daily soaps, eine ganz andere Herwusforderung

Beitrag melden
Falsche Küste 25.08.2017, 17:46
12. Assig?

Kann mal jemand ?assig? definieren?

Ich lebe seit 15 Jahren nicht mehr in Deutschland, muß also eine neuere Wortschöpfung sein.

Beitrag melden
Dr. Murks 25.08.2017, 17:48
13. RTL gehört Bertelsmann

und deren Fachmagazin für Volksaufklärung (FH Tagebücher) unterstützt Schröder und Schulz.
Ein Schuft wer Böses dabei denkt.

Beitrag melden
Dr. Murks 25.08.2017, 17:50
14. Der macht nur seinen Job

Zitat von Thorkh@n
... bist Du einer der Gründe, weshalb ich schon ewig keine Privatsender mehr schaue! Schön, Dich mal kennenzulernen! Du hast mein Medienleben entscheidend und zum Guten beeinflusst! Danke Dir! Die ! sollen Gebrüll ausdrücken ...
Die Verantwortung trägt Bertelsmann bzw. dessen leitende Angestellten die solche Formate senden.

Beitrag melden
larsmach 25.08.2017, 17:50
15. Nach unten treten geht immer...

Nach unten treten geht immer - ob auf "fette faule Mütter" aus bildungsfernen Schichten oder Akademiker, die vor Krieg in ihrer Heimatstadt Aleppo geflohen sind; es gibt für dieses spezielle Bedürfnis ein gewisses Publikum.

Beitrag melden
Newspeak 25.08.2017, 17:56
16. ...

"Ich habe ungefähr 3000 Euro brutto im Monat verdient"

Das ist ja fast schon E13. Meine Fresse, warum habe ich nur studiert und promoviert?

Beitrag melden
davornestehtneampel 25.08.2017, 17:58
17.

" Und es sind keine echten Polizisten!" - Doch, sind es in der Regel.

Beitrag melden
McMuffin 25.08.2017, 17:59
18.

Zitat von UnitedEurope
Solche Sendungen halten das Prekariat vom Denken und Selbstreflektieren ab. Hauptsache die im Fernsehen scheinen noch dümmer und "assiger" als man selbst, dann ist die Welt in Ordnung. Ernsthaft, solch ein Schmund ist der Beweis, dass unsere Gesellschaft anderen gar nicht überlegen sein kann. Solche Serien führen dann dazu, dass plötzlich überall gegafft und bestaunt, geklatscht und gepökelt wird. Und wir regen uns über Mittelalter Gesellschaften im Nahen Osten auf ..
Das Problem an solchen Sendungen ist vor allem, dass es nicht wenige Menschen gibt, die glaube, das ist echt. Dabei handelt es sich um klassische Fake News. Diese Menschen bilden sich dann anhand dieser ausgdachten Geschichten ihre Meinung von der Realität. Und sie - vor allem Kinder - lernen Konfliktlösung durch Brüllen.

Beitrag melden
irobot 25.08.2017, 18:00
19.

Zitat von Falsche Küste
Kann mal jemand ?assig? definieren? Ich lebe seit 15 Jahren nicht mehr in Deutschland, muß also eine neuere Wortschöpfung sein.
Asi (Substantiv, abgeleitet von asozial), assig Adjektiv.

Beitrag melden
Seite 2 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!