Forum: Karriere
Ein Trash-TV-Autor erzählt: "Fette faule Mütter ziehen immer"
DPA

Er schreibt Drehbücher wie am Fließband: Hier erzählt ein Autor von Scripted-Reality-Shows, wie die Nachmittagssendungen im Privatfernsehen entstehen - und warum darin immer geschrien wird.

Seite 6 von 11
sprecher1968 25.08.2017, 19:59
50. Bild Zeitung

Wenn ich hier das alles so lese, ist mir klar, keiner liest Bild, keiner geht ins Mc Donald und natürlich schaut keiner diese Sendungen. Ich frage mich nur wo die Einschaltquoten her kommen.

Beitrag melden
W/Mutbürger 25.08.2017, 20:03
51. Das bedeutet

Zitat von Falsche Küste
Kann mal jemand ?assig? definieren? Ich lebe seit 15 Jahren nicht mehr in Deutschland, muß also eine neuere Wortschöpfung sein.
Assig: Asozial. Bezogen auf das Unterschichten-Fernsehen, das wohl von asozialen Unterschichten bevorzugt geschaut wird.

Beitrag melden
mat_1972 25.08.2017, 20:15
52.

Zitat von kumi-ori
mir wird vor allem schlecht, wenn ich an die viele schöne mit solchem Müll vergeudete Lebenszeit denke. Warum können die leute nicht so wie früher wenigstens Porno gucken.
Tun sie doch! ..... nur meist nicht länger als 10 Minuten ;-) Und dann wird halt wieder umgeschaltet auf die Trovatos.

Beitrag melden
GyrosPita 25.08.2017, 20:17
53.

Zitat von UnitedEurope
Solche Sendungen halten das Prekariat vom Denken und Selbstreflektieren ab. Hauptsache die im Fernsehen scheinen noch dümmer und "assiger" als man selbst, dann ist die Welt in Ordnung. Ernsthaft, solch ein Schmund ist der Beweis, dass unsere Gesellschaft anderen gar nicht überlegen sein kann. Solche Serien führen dann dazu, dass plötzlich überall gegafft und bestaunt, geklatscht und gepökelt wird. Und wir regen uns über Mittelalter Gesellschaften im Nahen Osten auf ..
Auch für Sie werden solche Sendungen gemacht, denn nie war es für Sie und Ihresgleichen einfacher sich vom Prekariat abzuheben. Einfach Knopf auf der Fernbedienung drücken, auf Arte irgendein Gedöns von Jim Jarmusch gucken und gut fühlen ;)

Ansonsten stimme ich einem weiteren Vorposter zu: Wo ist da der Unterschied zur Lindenstraße? H. W. Geißendörfer gibt offen zu das er mittels Lindenstraße sein linkes Weltbild in die Köpfe der Zuschauer prügeln will, nur den hat noch nie der geballte Zorn der selbsternannten Intelligentia getroffen, im Gegenteil, dem sein Gehirnwäsche-Projekt mit Knallchargen auf Laien-Niveau (Marie-Luise Marjan! Til Schweiger!) wird seit Jahrzehnten zum "Kult" erhoben.

Beitrag melden
benny_na_lievo 25.08.2017, 20:17
54. Interessant

Keiner liest BILD, keiner isst bei McDonald's, und selbstverständlich kann das nur Abschaum sein, der diese Sendungen sieht. Man kann sich so richtig schön absetzen, von den "Hartzern", die zu viel Zeit haben und dieselbe mit diesem Schund totschlagen, statt arbeiten zu gehen. Was ist man doch gebildet. Und reflektiert. Und - zynisch arrogant. Und somit kein Deut besser als die bösen Produzenten und Autoren dieser Sendungen.

Beitrag melden
ge1234 25.08.2017, 20:26
55. Da stellt sich ....

... die Frage, wer "assiger" ist, der Drehbuchautor oder die Charaktere in seinen Drehbüchern. M.E. der Drehbuchautor, der widerlich in seinem Zynismus ist, mit dem er über die Menschen spricht, die ihm als "Inspiration" dienen.

Beitrag melden
el_grande_reader 25.08.2017, 20:30
56. Der große Denkfehler...

... oder sie eigentliche Frechheit bzw. Lebenslüge ist doch, dass derartiges? Fernsehen für die Hartz-IV-Frau mit Hartz-IV-Mann sei. Großartig, dann machen sie also für einen Bruchteil der insgesamt 4,4 Mio Arbeitslosen (und das ist bereits die beschönigungsbereinigte Zahl) Fernsehen, die wiederum nur einen Bruchteil der Bevölkerung der BRD ausmachen. Demnach gehören sie umgehend abgesetzt mit ihrem Mist, denn sie können ja so gar keine Quote machen... die traurige Wahrheit ist doch: gerade alles ab Mittelstand Aufwärts, also Leute wie Sie, gucken so einen Rotz en gros und kraulen sich dabei kräftig die Eier, dass sie nicht so dämlich sind, dass sie etwas in der Birne hätten, auch wenn sie gerade durch diesen Fernsehkonsum das genaue Gegenteil beweisen. Und ganz nebenbei diffamieren sie eine Minderheit auf dasSchärfste und Niederträchtigste, was in Deutschland eigentlich verboten sein sollte. Und dann begründen Sie Ihre Verubglimpfungen auch noch damit, dass Hartz-IV-Familien ja genau si sein müssten. Nur weil andere Medien - etwa Bild - gerne mal in dieselbe Kerbe haut. Möchte mal eine solche Reality-Show über Deutsche Politiker oder Finanzmagnaten oder Konzernchefs sehen, die auch nur annähernd auf dirt sich breit machende Dummheit und Inkompetenz bezug nimmt. Würde wahrscheinlich abgesetzt, weil nicht realistisch genug, dass die Deppen in Wirklichkeit oben sitzen...

Beitrag melden
michael1974 25.08.2017, 20:39
57. Assi vx. Asi

Zitat von willib55
Schauen Sie einfach mal im Duden nach.
Hab ich gemacht, dort steht das Wort als "umgangssprachlich", was soviel wie "eigentlich falsch, aber viele benutzen es so" heißt.

Zählen Sie doch einfach mal die "s" in "Asozialer" und "Assistent".

Bis in die 90er war der Unterschied noch jedem klar.
Aber heute, wo jedes Wochenende die Assis in den Stadions randalieren, ist das wohl nicht mehr so wichtig...

Beitrag melden
willib55 25.08.2017, 21:01
58.

Zitat von michael1974
Hab ich gemacht, dort steht das Wort als "umgangssprachlich", was soviel wie "eigentlich falsch, aber viele benutzen es so" heißt. Zählen Sie doch einfach mal die "s" in "Asozialer" und "Assistent". Bis in die 90er war der Unterschied noch jedem klar. Aber heute, wo jedes Wochenende die Assis in den Stadions randalieren, ist das wohl nicht mehr so wichtig...
Iss ja gut. Sie haben Recht.

Beitrag melden
widower+2 25.08.2017, 21:02
59. Willi hat nicht unrecht

Zitat von michael1974
Hab ich gemacht, dort steht das Wort als "umgangssprachlich", was soviel wie "eigentlich falsch, aber viele benutzen es so" heißt. Zählen Sie doch einfach mal die "s" in "Asozialer" und "Assistent". Bis in die 90er war der Unterschied noch jedem klar. Aber heute, wo jedes Wochenende die Assis in den Stadions randalieren, ist das wohl nicht mehr so wichtig...
Sie nannten aus "As". Und das wird inzwischen mit Doppel-S geschrieben.

Beitrag melden
Seite 6 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!